17.01.2018

Sogar große Portionen erlaubt So hat Andrea Ballschuh 6 Kilo abgenommen

Andrea Ballschuh hat in nur fünf Wochen stolze 6 Kilogramm abgenommen. Wie die Moderatorin das gemacht hat.

Foto: APress

Andrea Ballschuh hat in nur fünf Wochen stolze 6 Kilogramm abgenommen. Wie die Moderatorin das gemacht hat.

Andrea Ballschuh hat innerhalb von einem Jahr 8 Kilogramm zugenommen. Zu viel, fand die Moderatorin – und hat in gerade einmal 35 Tagen 6 Kilogramm abgenommen. Wie sie das geschafft hat.

Andrea Ballschuh ist eine erfolgreiche TV- und Radio-Moderatorin, außerdem Mutter einer Tochter. Und wie viele andere Frauen hat die 45-Jährige schon häufiger in ihrem Leben Abnehmversuche gestartet, mit denen sie zwar zunächst Pfunde verloren hat, die aber alle nicht von Dauer waren.

Andrea Ballschuh: so hat sie abgenommen

Doch 2017 schnellte das Gewicht zu sehr nach oben. "Es war einfach so, dass ich acht Kilo innerhalb eines Jahres zugenommen habe – ich habe mich dann einfach nicht mehr wohlgefühlt, habe in meine Lieblingsklamotten nicht mehr reingepasst", erzählt die Moderatorin im Interview mit "My better life". Spätestens als sie Kommentare wie "Oooh, bist Du schwanger" zu hören bekam, war für Andrea Ballschuh klar: jetzt muss sie die Reißleine ziehen.

Sie entschied sich für ein Fünf-Wochen-Programm eines Online-Anbieters. Die Grundlage: ein Low-Carb-Ernährungsplan, der sich auf das Geschlecht, die Körpergröße und das aktuelle Gewicht bezieht und im Laufe der fünf Wochen immer wieder an das erreichte Gewicht angepasst wird. Hinzu kommt ein begleitendes Sport-Training.

Ihre Erfahrungen mit dem Ernährungsplan:

  • Ich habe gelernt, die für mich richtigen Lebensmittel so einzusetzen, dass ich sie in meinen manchmal stressigen Arbeitsalltag gut integrieren konnte. Dazu gehören neben viel Gemüse, magerem Fleisch oder Rohkostsalaten auch viel Tee und grüne Smoothies.
  • Ich habe angefangen zu kochen, obwohl ich immer dachte, ich kann das gar nicht. Jetzt koche ich häufig Rezepte, die schnell gehen, koche auch was vor und nehme das zur Arbeit mit.
  • Voller Verzicht ist nichts für mich. Schön ist zum einen, dass ich große Portionen essen durfte – etwa Gemüse mit viel Ballaststoffen und wenig Kalorien. Zum anderen, dass die Ernährung Kohlenhydrate zulässt, nur eben nicht so viele. Aber so musste ich etwa auf mein geliebtes Vollkornbrot nicht verzichten.
  • Für den Notfall hatte ich immer eine Packung Nüsse dabei. Eine Handvoll Nüsse am Tag sind okay – die haben zwar schon Kalorien, aber gute Fette.
  • Ich hatte schon nach zwei Wochen sichtbare Erfolge und wegen der Lebensmittelumstellung auch keinen ganz so schlimmen Blähbauch mehr. Das hat mich sehr motiviert.

Weitere Möglichkeiten, mit derselben Methode abzunehmen, erfahren Sie in unserem Themen-Special Low Carb.

Das sagt Andrea Ballschuh zum Sportprogramm

  • In der ersten Woche habe ich mit vier Tagen à 17 Minuten Sport begonnen. Die Übungen beruhen auf klassischem Functional Training, dazu gehören etwa Liegestütz, Unterarmstütz. Hinzu kommen Dehnungsübungen, die aber gar nicht anstrengend sind.
  • in der zweiten Woche sind es jeweils vier Tage mit 20 Minuten, dann 25, dann 30 und schließlich 40 Minuten in der letzten Woche. Das war aber kein Problem, weil ich mich ja dahin trainiert habe. Das schafft man!
  • Mein Tipp: Machen Sie die Übungen in Ihrem Tempo. Knüppeln Sie sie nicht durch, wenn Ihnen nicht danach ist, verschnaufen Sie lieber mal. Hauptsache, Sie geben nicht auf und machen sie.
  • Es kann dann schon mal passieren, dass die Waage nach einer Woche nahezu stagniert – wenn Sie sich ans Programm gehalten haben, ist das kein Grund zur Sorge, denn Ihr Körper hat Muskeln aufgebaut, und die wiegen auch etwas.

„Es ist schon erstaunlich, mit welchen einfachen Mitteln man sein komplettes Lebensgefühl ändern kann“, so das Fazit der Moderatorin, "und das mit relativ wenig Aufwand: Regelmäßige Sporteinheiten nach Anleitung, Nahrungsmittel bewusst auswählen – das war’s. Und das Einzige, was ich anschaffen musste, war ein Shaker für Smoothies.“

Die fünf Wochen sind für Andrea Ballschuh schon rum, aber vieles aus dem Programm hat sie dennoch beibehalten: sie ernährt sich weiterhin gesünder und bewusster, bewegt sich mehr – und hat ihr Gewicht bislang gehalten. "Es ist eine Kopfsache", sagt sie. Und wer aus dem Programm gelernt und einiges davon verinnerlicht hat, werde auch dem berühmten Jojo-Effekt nicht zum Opfer fallen.

____________

Andrea Ballschuh ist nicht der einzige Promi, der viel abgespeckt hat. Mehr sehen Sie im Video:

Stars, die viel abgenommen haben

Beschreibung anzeigen

Abnehmen und anschließend schlank bleiben ist nicht immer so einfach: 7 Tipps, wie Sie ohne Jo-Jo-Effekt abnehmen..

Andrea Ballschuhs Kollegin Kerstin Linnartz hat übrigens einen anderen Weg gewählt, um Pfunde zu verlieren: sie isst zuckerfrei – und hat abgenommen, ohne zu hungern.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen