04.01.2018

Erfolgs-Serie wieder gestartet Hans Sigl erklärt: Darum ist „Der Bergdoktor“ so erfolgreich

"Der Bergdoktor" startet wieder im ZDF. Mittlerweile läuft die Erfolgsserie bereits seit 10 Jahren.

Foto: imago/Sven Simon

"Der Bergdoktor" startet wieder im ZDF. Mittlerweile läuft die Erfolgsserie bereits seit 10 Jahren.

„Der Bergdoktor“ läuft wieder im ZDF. Los ging es mit einem Winter-Special, aber schon bald folgt Staffel 11. Hauptdarsteller Hans Sigl spricht über den Erfolg der Serie.

Fans von "Der Bergdoktor" dürfen sich auf neue Folgen der ZDF-Heimatserie freuen. Los ging es am 4. Januar (20.15 Uhr) mit dem Startschuss für die elfte Staffel. Das Winterspecial mit dem Titel "Höhenangst" war die 100. Episode des "Bergdoktors" und sie hatte, wie die Folgen danach, eine Länge von 90 Minuten.

Mit der Staffel geht's dann am 18. Januar los, mit sieben neuen Folgen, ebenfalls jeweils um 20:15 Uhr im ZDF. Damit ist die Arztserie wieder auf ihrem Stammplatz am Donnerstag angesiedelt.

"Der Bergdoktor" feiert 10-jähriges Jubiläum

Aber nicht nur die 100. Folge wird gefeiert. Auch das 10-jährige Jubiläum steht an. Am 7. Februar 2008 ging "Der Bergdoktor" im ZDF an den Start. Von Anfang an dabei: Schauspieler Hans Sigl, der den Bergdoktor Dr. Martin Gruber verkörpert. "Der Bergdoktor" hat sein Leben verändert. Sigl sagt in der aktuellen BILD der FRAU: "Es ist schön zu sehen, wie sich mein Leben durch diese Rolle entwickelt hat. Natürlich geht die Popularität der Serie nicht spurlos an mir vorbei, ich werde viel öfter angesprochen als früher."

Kein Wunder, dass viele den 48-Jährigen auf der Straße erkennen. Bis zu 7,2 Millionen Zuschauer sahen Anfang 2017 den "Bergdoktor". Die Quoten kletterten in der Spitze auf mehr als 21 Prozent!

Sigl: Das ist das Erfolgsgeheimnis von "Der Bergdoktor"

Aber: Arztserien gibt es viele – was ist eigentlich das Erfolgsgeheimnis von "Der Bergdoktor"? "Ich glaube, es hat mit der Sehnsucht der Menschen nach Ursprünglichkeit und Natur zu tun. In einer technisierten, hochmoderenen Welt sind Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Skifahren populärer denn je. Im 'Bergdoktor' vermitteln wir dieses Lebensgefühl sehr glaubwürdig", so Sigl.

Und Sigl, der in den Bergen aufgewachsen ist, erinnert sich in dem Interview an seine Anfänge als Schauspieler: "Ich debütierte als Josef im Krippenspiel. Da war ich sieben, aber leider wurde mir bei der Aufführung schlecht, weil ich keinen Weihrauch vertrug (lacht). Als ich dann später in Innsbruck Anglistik und Philosophie auf Lehramt studierte und von einer Schauspielausbildung beim Landestheater hörte, wagte ich den Sprung." Der Erfolg gibt ihm recht. Aber trotz seiner Laufbahn vom Bergjungen zum Fernsehstar ist der 48-Jährige ganz bodenständig geblieben: er lebt seit zwölf Jahren in einer Patchwork-Familie und kann sich sogar eine Rückkehr in den Lehrberuf vorstellen. Aber erst einmal wird er weiter als "Der Bergdoktor" im TV für Furore sorgen.

Darum geht's im Winterspecial "Der Bergdoktor - Höhenangst"

Dr. Martin Gruber ist im Gefühlschaos. Der Bergdoktor lernt die attraktive Lisa (Henriette Richter-Röhl) kennen und verliebt sich in sie. Aber die junge Frau hat bereits einen Partner, den sie bald heiraten will. Anna muss sich entscheiden. Wird Dr. Gruber dieses mal die große Liebe finden? Mehr Informationen zu den neuen Folgen und zum Winter-Special von "Der Bergdoktor" gibt's hier.

Sehen Sie hier noch einmal einen Rückblick auf Staffel 10:

Und damit Sie nach der langen Pause gut wieder reinfinden in die Serie, hat das ZDF eine Zusammenfassung von Staffel 10 veröffentlicht. Damit können sich wahre Fans schon einmal einstimmen.

Der Bergdoktor - Rückblick auf Staffel 10

Spannende Fakten rund um den "Bergdoktor" sehen Sie im Video:

Fakten über den Bergdoktor

Wussten Sie das über den Bergdoktor?

Fakten über den Bergdoktor

Beschreibung anzeigen

Seite