Aktualisiert: 15.12.2020 - 13:45

Witziger kann man Fake nicht enttarnen Herrlich komisch: Celeste Barber parodiert unrealistische Instagram-Fotos

Von

Sogar Laufstege mischt sie mittlerweile schon auf. Vor allem aber deckt Celeste Barber die Farce geschönter Instagram-Fotos mit ihren überzeichneten Posts auf.

Foto: Getty Images / Daniel Pockett

Sogar Laufstege mischt sie mittlerweile schon auf. Vor allem aber deckt Celeste Barber die Farce geschönter Instagram-Fotos mit ihren überzeichneten Posts auf.

Wie viel Photoshop steckt in makellosen Promi-Fotos auf Instagram? Celeste Barber zeigt es auf ihrem schonungslosen Account – und führt reihenweise Super-Models und Promis vor. Einfach großartig!

Instagram ist ein riesiger Pool an Fotos von unrealistischer Perfektion: Da wird gephotoshopt, gefaked, retouchiert und beschönigt, was das Zeug hält. Oder steigen Sie perfekt gestylt aus dem Pool, sind komplett Cellulite-frei oder passen in Größe XS? Ziemlich ernüchternd für Frauen, die täglich acht Stunden arbeiten, den Haushalt schmeißen, Familie haben – und denen vorgegaukelt wird, es sei ganz normaler Alltag, was einem da auf Instagram entgegenleuchtet. Ein Glück holt uns die australische Komikerin Celeste Barber auf den Boden der Tatsachen zurück und übersetzt die Hochglanz-Fotos und -Videos ins echte Leben – ganz wunderbar sympathisch und humorvoll!

Celeste Barber: Auftreten wie die Stars? Unbedingt – auf ihre Weise

Es gehört schon einiges dazu, sich wie Mega-Stars in Pose zu werfen. Sich so ablichten zu lassen – und das Foto dann neben dem der makellosen Bekanntheit zu veröffentlichen. Kaum jemand macht daneben eine gute Figur, wie es ja schon so schön heißt. Dass das aber nicht nur an der Gnade der Gene und der Gunst von Mutter Natur liegt, genau das will Celeste Barber zeigen.

Denn dass solcherlei Aufnahmen nie, wirklich nie ganz natürlich sind,macht die 38-Jährige mit ihren Parodien noch offensichtlicher: Je mehr sie das Gegenteil dessen verköpert, was überperfekt auf den Hochglanzfotos von Stars und Sternchen zu sehen ist, desto mehr wird die Absurdität dieser Aufnahmen deutlich. Selbst ein Megastar wie Jennifer Lopez bleibt dabei nicht verschont.

Laufsteg-Debüt in Australien

Im März dieses Jahr hatte Celeste Barber sogar ihr Debüt auf dem Laufsteg beim Virgin Australia Melbourne Fashion Festival. Dort posierte sie vor Publikum, ganz nach Art der Models. Ob unfreiwillig komisch oder großartig parodiert: Es macht einfach Spaß, dieser Frau zuzusehen, wie sie das ganze Metier auf die Schippe nimmt, ohne sich darüber wirklich lustig zu machen. Großartig!

Celeste Barber hat rund 7,5 Millionen Fans

Barbers Parodien sind nicht nur amüsant, sondern sprechen auch Bände über das Frauenbild in sozialen Netzwerken. Doch das war nicht Barbers ursprüngliche Intention. In einem Interview mit der australischen TV-Show “The Project” erzählte sie, dass alles als harmloser Gag zwischen ihr und ihrer Schwester begann."Immer wieder wurde mir gezeigt: So steigen Stars aus dem Pool. Aber da habe ich gesagt: Nein, so steigt man wirklich aus dem Pool”, verriet Barber der englischen Zeitung "Guardian".

Die beiden Geschwister mokierten sich über die unnatürlichen Posen der Models und fingen an, sie nachzustellen und zu überzeichnen. Irgendwann kam Celeste die Idee, Leute im Netz daran teilhaben zu lassen. Mittlerweile ist sie zu einer wahren Instagram-Queen geworden – mit ihren Bildern unterhält sie mittlerweile rund 7,5 Mio. Abonnenten. Und sie beweist: Man braucht keine Modelmaße, um auf Instagram erfolgreich zu sein.

Für ihre Parodien von Modelposen wurde Celeste Barber auch schon von der portugiesischen Vogue gefeiert. Sie gab der Australierin sogar den prominentesten Platz des Heftes.

"Mich ärgern diese Fashionistas, die meinen, dass sie besser als alle anderen wären"

Mit ihrer humorvollen Interpretation des Hollywood-Glamours motiviert Barber uns, unseren eigenen Körper wertzuschätzen und uns nicht mit den unrealistischen Fotos auf Instagram zu vergleichen. Schließlich sind diese Bilder keine Schnappschüsse aus dem Alltag, sondern in der Regel das Ergebnis aufwendig produzierter Shootings und Photoshop-Retuschen. Dem "Guardian" verriet sie auch, dass sie das "prätentiöse Gehabe" in den sozialen Netzwerken schlichtweg nerve. "Mich ärgern diese Fashionistas, die meinen, dass sie besser als andere wären, weil sie besonders schlank sind, Architekten-Ehemänner haben und kostenlose Sachen tragen dürfen. Es ist, als würden sie es dir unter die Nase reiben – und das stört mich wirklich."

Aber natürlich ist auch Celeste nicht vor Kritik gefeit: Einige unterstellen ihr Neid. Doch Missgunst hin oder her: Celeste Barber schafft es, wieder etwas Normalität in die aufpolierte Welt des Internets zu bringen – und zwar auf ihre eigene sympathische und ehrliche Art.

_____________________

Vielfalt und Einzigartigkeit – das verkörpern auch diese starken Frauen:

Ich bin gut so wie ich bin
Ich bin gut so wie ich bin

Kennen Sie auch schon Danae Mercer? Wie Celeste Barber enttarnt sie Instagram – und zeigt, mit welchen Tricks sich viele schön schummeln .

Die Instagram-Initiative #SaggyBoobsMatter will Frauen dazu animieren, sich auch mit hängenden Brüsten zu zeigen.

Kennen Sie schon #takebackpostpartum? Der Instagram-Kanal zeigt reale Fotos von Müttern, wie sie nach der Geburt aussehen: ungeschönt, aber genau deswegen einfach großartig!

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe