27.10.2017 - 10:57

Interview mit TV-Star Ilka Bessin: „Wir sollten unsere Kurven lieben“

Von

Redaktion

Ilka Bessin spricht sehr offen über ihre Figur und gibt zu, dass sie ihre Kurven liebt.

Foto: imago/Future Image

Ilka Bessin spricht sehr offen über ihre Figur und gibt zu, dass sie ihre Kurven liebt.

Ilka Bessin hat zuletzt mit ihrer eigenen Mode-Marke für Aufsehen gesorgt. Nun spricht sie über ihre Kurven, ihr Sportprogramm und ihren Umgang mit Geld.

Als arbeitslose "Cindy aus Marzahn" wurde Ilka Bessin, 45, im pinkfarbenen Jogging-Anzug und mit Diadem auf dem Kopf berühmt. Den Schlabber-Look hat sie vor rund einem Jahr abgelegt. Jetzt präsentiert Bessin ihre erste Mode-Linie für Mollige – und erfüllt sich damit einen Traum. Es gibt viel Lob für ihre Kollektion, aber auch Kritik, weil die Preise relativ hoch sind. Bessin sagt, dass sie sehr auf Qualität achtet und erklärt, dass sie die Kollektion aus ihrer Tasche finanziert habe: "Das ist mein Geld, mein Erspartes. Da steckt keiner dahinter", sagt Bessin im Interview mit "FRAU IM SPIEGEL".

Ilka Bessin spricht über ihre Kurven

Das Geld saß bei Bessin nicht immer locker – hinter der schrillen Kunstfigur steckt eine Frau mit trauriger Vergangenheit. Vor rund 16 Jahren war die gelernte Köchin und Hotelfachfrau drei Jahre lang arbeitslos. Die Zeit ohne Beschäftigung machte ihr zu schaffen – Ilka Bessin nahm 36 Kilo zu.

Mittlerweile hat die Berlinerin wieder etwas abgespeckt und steht zu ihrem Körper: "Wir machen uns so viele Gedanken über unser Gewicht. Dabei sollten wir unsere Kurven lieben!" Seitdem die Blondine ihren berühmten Jogging-Anzug abgelegt hat, treibt sie regelmäßig Sport. "Aber das mit dem Training ist eher nach guter Laune bedingt", gesteht sie gegenüber "FRAU IM SPIEGEL". "Es gibt immer mal wieder Wochen, da denke ich 'Ach nee, ich habe keinen Bock.' Das Wichtigste ist, dass man gesund ist. Mein Gewicht schwankt ein bisschen. Aber ich habe keine Lust fünf Mal in der Woche zum Sport zu rennen – und ich esse viel zu gerne."

>> Fans sauer! Das sagt Ilka Bessin zu ihrer teuren Mode

Bessin über Vorurteile in der Öffentlichkeit

Eine positive Einstellung, die nicht jeder nachvollziehen kann. In der Öffentlichkeit hat sie immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen: "Wenn ich mir als dicker Mensch ein Eis gönne, heißt es: 'Wieso muss die jetzt noch ein Eis essen?!' Wir sehen immer was Negatives, das sollten wir ändern."

Sehen Sie hier die Kollektion von Ilka Bessin – klicken Sie sich durch:

Geändert hat Bessin auch ihren Umgang mit Geld. Das Leben als Hartz-IV-Empfängerin hat sie gezeichnet: "Ich achte auf meine Ausgaben und habe Hemmungen große Summen zu investieren." In erster Linie aber sorgt sie sich um ihre Familie. "Wenn es mir gut geht, will ich auch, dass es den anderen gut geht – vor allem meiner Mama." Trotzdem gesteht sie, dass sie nach wie vor Existenzängste hat. "Ich habe immer noch Panik, irgendwann wieder arbeitslos zu werden."

Dieser Beitrag erschien zuerst in der FUNKE-Zeitschrift "Frau im Spiegel".

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe