26.10.2017 - 15:14

Großstadtrevier ohne TV-Star? Jan Fedder sagt Dreharbeiten ab: Wie krank ist er wirklich?

Seit Jahren sind sie ein eingespieltes Team – Jan Fedder (62) und seine "Großstadtrevier"-Kollegen. Momentan müssen Fans  jedoch auf den Kult-Polizisten verzichten. Der TV-Star hat sich eine Zwangspause verordnet.

Foto: imago/Future Image

Seit Jahren sind sie ein eingespieltes Team – Jan Fedder (62) und seine "Großstadtrevier"-Kollegen. Momentan müssen Fans jedoch auf den Kult-Polizisten verzichten. Der TV-Star hat sich eine Zwangspause verordnet.

Große Sorge um TV-Polizist Jan Fedder. Laut seiner Produktionsfirma muss der Schauspieler aus gesundheitlichen Gründen eine Drehpause einlegen. Wie schlimm steht es wirklich um den Kult-Schauspieler?

Seit 25 Jahren geht Kult-Schauspieler Jan Fedder im Hamburger "Großstadtrevier" auf Verbrecherjagd. Doch nun der Schock – der 62-Jährige wird für die Dreharbeiten der kommenden 31. Staffel der beliebten Vorabendserie nicht zur Verfügung stehen.

Produktionsfirma bestätigt Jan Fedders Drehpause

Gegenüber der BILD-Zeitung äußerte sich seine Produktionsfirma jetzt erstmals offiziell: "Jan Fedder dreht zurzeit nicht für das Großstadtrevier. Er hat um eine Auszeit gebeten und befindet sich zur Kur, um Reha-Maßnahmen durchzuführen."

Wie lange der Publikumsliebling ausfällt, ist unklar. Schon seit mehreren Jahren gibt der Gesundheitszustand Fedders Anlass zur Sorge. Nachdem Ärzte 2011 die Vorstufe eines Mundhöhlenkrebs feststellten, musste er sich für mehrere Monate einer Strahlentherapie unterziehen. Wegen massiver Knieprobleme stürzte der Kult-Kiezbulle letztes Jahr schwer und saß zeitweise sogar im Rollstuhl.

Das sagt Fedders Ehefrau zu seinem Gesundheitszustand

Jetzt ist klar: Fedder kann kaum mehr laufen, weitere Dreharbeiten wären zurzeit viel zu strapaziös. Fedders Ehefrau Marion (51), mit der der Schauspieler seit mehr als 20 Jahren liiert ist, zeigte sich gegenüber dem Magazin "Bunte" trotzdem optimistisch: "Es geht um eine Reha für den Bewegungsablauf seiner Beine. Jan möchte gerne wieder mobiler werden. Er will richtig laufen können. Ich bin stolz auf ihn, dass er sich dazu entschlossen hat und das Reha-Programm nun durchziehen kann." Und auch Fedder selbst möchte bestimmt schleunigst wieder auf die Beine kommen. Gegenüber der "Hamburger Morgenpost" beteuerte er vor einiger Zeit seine innige Liebe zur Schauspielerei: "Wenn ich nicht mehr drehen darf, dann falle ich tot um. Dann ist es vorbei."

Großstadtrevier ohne den Kult-Kiezbullen?

Ein kleines Trostpflaster für alle Fans des Großstadtreviers: Die Dreharbeiten für die kommende Staffel werden auch ohne den Kultstar weitergehen. Denn bereits in der Vergangenheit reduzierten die Drehbuchautoren Fedders Anteil aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes. Und auch jetzt werden seine Schauspielerkollegen wieder einspringen, um im Hamburger Kiez für Ordnung sorgen.

Vermissen werden wir die Schnodderschnauze mit Herz trotzdem und wünschen Jan Fedder deshalb alles Gute und eine schnelle Genesung!

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe