26.09.2017 - 09:23

Liebes-Aus mit Vito Schnabel „Vogelfrei“: So geht's Heidi Klum nach der Trennung

Heidi Klum und Vito Schnabel waren rund dreieinhalb Jahre ein Paar.

Foto: imago / Future Image

Heidi Klum und Vito Schnabel waren rund dreieinhalb Jahre ein Paar.

Nun ist es offiziell! Heidi Klum und Vito Schnabel haben sich getrennt. Wie die beiden auf das Liebes-Aus reagierten.

Schon lange wurde gemunkelt, dass es kriselt zwischen Heidi Klum und Vito Schnabel. Nun bestätigte Klum das Beziehungs-Aus. Gegenüber dem US-Magazin "People" sagte sie: "Ich glaube, es ist wichtig, sich Zeit für eine Pause zu nehmen und zu reflektieren.“ Was klingt wie eine Auszeit, scheint aber das Ende nach dreieinhalb Jahren Beziehung zu sein.

Klum fühlt sich "vogelfrei"

Und Klum scheint die Trennung nicht schwer zu fallen. Ein Insider erklärt gegenüber dem "People"-Magazin, warum es nicht mehr gefunkt hat zwischen Klum und Schnabel: "Es wurde in letzter Zeit schwierig zwischen den beiden, er lebt in New York, sie in LA. Und jetzt beginnt das Schuljahr, Heidi muss sich auf ihre Kinder konzentrieren."

Am Montag postete das Top-Model ein Bild aus Las Vegas. Sie hatte sich dort die Show von Jennifer Lopez angesehen. Der Abstand zu Schnabel scheint ihr gut zu tun. "Sie fühlt sich vogelfrei", sagt der Insider.

Klum: Flirt mit Hamilton – kann daraus mehr werden?

Schon bevor die Trennung offiziell war, zeigt sich Klum in Flirt-Laune. Am 10. September entstanden im Rahmen der "Icons"-Party in New York ziemlich ungezwungene Bilder mit Formel-1-Star Lewis Hamilton. Augenzeugen berichten, beide hätten ausgiebig miteinander geflirtet. Kann der Brite vielleicht sogar Schnabel-Nachfolger werden? Fest steht: Klum und Hamilton scheinen sich zumindest sehr gut zu verstehen.

So reagiert Vito Schnabel

Vito Schnabel scheint die Trennung nicht so leicht zu verkraften. Der 31-Jährige postete nach der Trennung, dass er auf dem Weg in die Hamptons ist. Dort will er sich scheinbar beim Surfen ablenken. Aber genau dort haben Schnabel und Klum zuvor viele schöne Stunden zu zweit verbracht. Die Hamptons waren ein beliebtes Reiseziel der beiden zum Entspannen. Für Aufsehen sorgt ein weiteres Posting. Es zeigt den Song "Oh Honey" von Delegation – das Lied gehört offensichtlich gerade zu Schnabels Lieblingssongs. Es ist ein richtiges Herzschmerz-Lied. Schnabel scheint mittlerweile beide Postings wieder gelöscht zu haben.

Kein Kommentar von Schnabel

Am Samstag wurde Schnabel in New York auf seine aktuellen Gefühle und seine Beziehung zu Klum angesprochen. Aber er wollte sich gegenüber den Reportern nicht äußern. Dafür hat ein guter Kumpel von ihm, Johann Haehling von Lanzenauer, erst vor wenigen Tagen ganz offen über die Beziehung des Kunsthändlers und der GNTM-Jurorin gesprochen.

Haehling von Lanzenauer sagte gegenüber "IN": "Da prallen nun einmal zwei sehr starke und selbstbewusste Charaktere aufeinander", und er erklärt weiter: "Heidi bewegt sich als Celebrity ja in einem sehr oberflächlichen Umfeld. Durch Vito kommt sie in Berührung mit ernsthafter Kunst. Sie erfährt dadurch eine Tiefe, die sie sicher oft vermisst in ihrem harten und flüchtigen Business."

>> Ab heute gibt's die Lidl-Kollektion von Heidi Klum

Beziehung schon länger in der Krise

Bereits seit längerem scheint es Brüche in der Beziehung zwischen Klum und Schnabel zu geben. Vor zwei Wochen hieß es bereits, dass das Paar sich eine Auszeit gönnt. Klum hatte während der New Yorker Fashion Week im Hotel gewohnt – statt bei ihrem jungen Freund.

Für Aufsehen sorgte auch ein Fehltritt von Schnabel im Juni. Der Sohn von Maler und Regisseur Julian Schnabel (65) wurde nachts beim Knutschen mit einer schönen Brünetten in London erwischt. Im Januar soll er schon mit der kasachischen Multimillionärin Goga Ashkenazi (37) geflirtet haben.

Auch Klums Mutter hatte sich bereits im Juni zur Beziehung ihrer Tochter geäußert und gegenüber "Bunte" gesagt, dass Schnabel "zum Heiraten ja wohl nicht geeignet" sei. Jetzt scheint endgültig Schluss zu sein bei den beiden, auch wenn sie noch von einer "Pause" sprechen.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe