25.09.2017

Salvador Sobral ist todkrank Wettlauf gegen die Zeit: ESC-Gewinner braucht Spenderherz

Mit seiner wunderbaren Ballade hat sich Salvador Sobral beim Eurovision Song Contest 2017 in die Herzen aller Zuschauer gesungen.

Foto: imago/ZUMA Press

Mit seiner wunderbaren Ballade hat sich Salvador Sobral beim Eurovision Song Contest 2017 in die Herzen aller Zuschauer gesungen.

Der diesjährige ESC-Gewinner Salvador Sobral aus Portugal ist schwer herzkrank. Der 27-Jährige benötigt dringend ein Spenderherz, liegt auf der Intensivstation.

Der schmächtige junge Portugiese, der mit seiner gefühlvollen Ballade "Amar pelos dois" im Mai überraschend den Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) geholt hat, ist todkrank! Der gerade einmal 27 Jahre alte Sänger hat einen Herzfehler, laut verschiedenen Medienberichten auch schon länger einen Herzschrittmacher.

>> Portugal gewinnt Eurovision Song Contest

Jetzt liegt er in Carnaxide nahe der portugiesischen Hauptstadt Lissabon im Krankenhaus auf der Intensivstation und wartet auf ein Spenderherz. Die dortigen Ärzte zitiert das Nachrichtenportal "Correio da Manhã" mit folgender Aussage: "Es ist ein Wettlauf mit der Zeit."

Auf Facebook überschreibt er seinen letzten Post, auf dem er in inniger Umarmung mit seiner Schwester zu sehen ist, mit einer Zeile aus dem Beatles-Song "Hello Goodbye":

"Hello, hello, I don't know why you say goodbye, I say hello!" (zu deutsch: "Hallo, hallo, ich weiß nicht, warum ihr tschüss sagt, ich sage hallo!"). Eine Aussage, die wohl zeigen soll, dass der Sänger selbst Hoffnung auf Genesung hat.

Trotzdem wurde er bei seinem letzten Auftritt vor dem Krankenhausaufenthalt am 8. September im portugiesischen Estoril von seinen Emotionen überwältigt, als er "Amar pelos dois" sang:

S. Sobral: emotionaler Auftritt vor krankheitsbedingter Pause

Auch hier an seiner Seite: Schwester Luísa, die das ESC-Gewinnerlied für ihren Bruder geschrieben hat. Sie sprang auch schon beim ESC-Soundcheck in Kiew für ihren Bruder ein – schon da war von gesundheitlichen Problemen die Rede.

In einer persönlichen Videobotschaft an seine Fans sagte der Sänger vor wenigen Tagen unter anderem: "Es ist kein Geheimnis mehr, dass meine Gesundheitszustand schwach ist. (...) Jetzt ist es Zeit, den Körper der Wissenschaft anzuvertrauen."

Wir wünschen Salvador Sobral alles Gute – und hoffen ebenfalls ganz fest auf ein baldiges "Hallo"!

>> Salvador Sobral: Der etwas andere ESC-Sieger

>> Eurovision Song Contest 2018 in Lissabon

>> Lesen Sie hier alles rund um den Eurovision Song Contest.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen