23.08.2017 - 13:30

Daniela gegen Jenny Familien-Krise bei den Katzenbergers: Das sagt ein Experte

Da haben sich die Halbschwestern noch verstanden: Daniela Katzenberger (r.) und Jennifer Fankhauser 2015.

Foto: imago/Lumma Foto

Da haben sich die Halbschwestern noch verstanden: Daniela Katzenberger (r.) und Jennifer Fankhauser 2015.

Der Streit zwischen Daniela Katzenberger und ihrer Halbschwester ist eskaliert: Jenny Frankhauser ist nicht an einer Versöhnung interessiert, die Familie zerrüttet. Keine leichte Situation!

Früher haben sich Daniela Katzenberger und Jenny Frankhauser bestens verstanden. Aber seit Jennys Vater im Mai gestorben ist, herrscht dicke Luft zwischen den beiden. Nun hat Jenny noch einmal deutlich gemacht, wie ihr Verhältnis zur berühmten Schwester derzeit ist. "Ich habe keine Schwester mehr“, sagt Jenny knallhart in einem Interview mit RTL, und sie erklärt weiter: "Das wird nie wieder gut."

Welche Wunden schlägt es, wenn man Familienangehörige verstößt?

Aussagen, die Daniela sicherlich treffen werden. Denn die Vorzeige-Blondine hat im Juni bereits verraten, dass sie keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter hat. Auch zwischen den beiden kam es immer wieder zum Streit. Aber was bedeutet das, wenn man von der eigenen Familie verstoßen wird, Versöhnung und Miteinander nicht mehr möglich sind?

bildderfrau.de hat beim Paarberater Dr. phil. Elmar Basse nachgefragt. "Es kann schmerzhaft sein, Familienangehörige zu verstoßen, weil sich aus der gemeinsamen Vergangenheit auch emotional bedeutsame Erinnerungen ergeben. In der Erinnerung sind vergangene Erlebnisse und Erfahrungen oft noch lange vorhanden, und damit auch die Menschen, mit denen man sie geteilt hat. Es kann dann belastend sein, wenn es keine gemeinsame Gegenwart und Zukunft mit ihnen mehr gibt."

>> Haar-Expertin: So sähe Daniela Katzenberger noch besser aus

So kam es zum Streit zwischen Daniela und Jenny

Auslöser für den Streit war ein Facebook-Post, den Daniela im Mai, am Todestag von Jennys Vater, veröffentlichte. Damals schrieb sie: "Der Papa meiner Schwester ist leider plötzlich und völlig unverhofft gestorben. Ich werde mich ein paar Tage zurückziehen. Ich muss mich jetzt um meine kleine Schwester kümmern und für sie stark sein."

Jenny nahm Daniela die mitfühlenden Worte nicht ab – warf ihr Heuchelei vor. Und sie wollte nicht, dass der Tod ihres Vaters an die Öffentlichkeit gelangt. Die 25-Jährige sagte als Reaktion auf den Post: "Ich wäre nicht sauer, hätte sie geschrieben, aus einem Todesfall in der Familie, aus privaten Gründen zieht sie sich – ganze zwei Tage – zurück."

Daniela kam nicht zur Beerdigung

Nun sagt Jenny, dass sich Daniela nach dem Verlust ihres Vaters nie bei ihr gemeldet und sich auch nicht um sie gekümmert habe. Auch zur Beerdigung sei sie nicht gekommen.

Jenny sagt zu RTL: "Sie hat nicht abgesagt, sie ist einfach nicht gekommen. Sie hat uns hängen lassen, dabei hätte sie das mit uns durchstehen müssen, anstatt sich nach Mallorca zu verpieseln und sich im Pool zu sonnen – während ihre Familie gerade untergeht." Jenny und Daniela haben übrigens die gleiche Mutter, aber unterschiedliche Väter.

Was sagen Sie zum Streit? Stimmen Sie hier ab!

"Egoistischer, herzloser Mensch"

Bereits vor ein paar Wochen rechnete Jenny im "OK"-Magazin mit Daniela ab. "Meine Schwester war schon immer ein egoistischer, herzloser Mensch, der an nichts anderes als sich selbst gedacht hat." Und sie sagt weiter, dass Daniela Katzenberger für sie "ein fremder Mensch" sei und sie nichts mehr mit ihr zu tun haben wolle.

Der Streit zwischen Jenny und Daniela geht weiter. Bleibt nur zu hoffen, dass bald wieder Ruhe im Hause Katzenberger einkehrt.

>> Daniela Katzenberger: "Ich habe alles in mich reingestopft"

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen