02.08.2017 - 17:03

Neues Album „Herzschlag“ Marc Marshall über seine Vorbilder und seinen Vater

Mit "Herzschlag" erschien zwei Jahre nach seiner letzten Platte das nunmehr dritte Solo-Album von Marc Marschall.

Foto: Paul Schirnhofer

Mit "Herzschlag" erschien zwei Jahre nach seiner letzten Platte das nunmehr dritte Solo-Album von Marc Marschall.

Ende Juli erschien das neue Album von Marc Marschall. bildderfrau.de hat mit dem Sohn von Schlager-Star Tony Marshall über seine Karriere, seine Frau und seinen Vater gesprochen.

"Herzschlag" ist das dritte Solo-Album von Marc Marshall. Es gibt tiefe Einblicke in die Gefühlswelt des Sängers – hat aber auch stimmungsvolle Komponenten. Außerdem präsentiert Marshall viele Hits von Harry Belafonte in seiner eigenen Variante. Und auch André Heller hatte großen Einfluss auf sein neues Werk.

bilddderfrau.de: Warum heißt ihr neues Album "Herzschlag"? Und welche Bedeutung hat es für Sie?

Marc Marshall: "Ich hatte das große Glück, im Januar 2017 zum ersten Mal dem wunderbaren André Heller und seiner Frau Albina zu begegnen. Das war in dem von André gestalteten ANIMA GARDEN in der Nähe von Marrakesch.

Es war nicht geplant. Von Zufall möchte ich aber auch nicht sprechen, denn dafür war die Begegnung zu vertraut und berührend. Nach unserem Treffen habe ich mich intensiver mit der Arbeit von diesem Universal-Genie beschäftigt und bin so auf das Lied WIE MEIN HERZSCHLAG (You are always on my mind/Deutsche Fassung: André Heller) gestoßen. Der Text entsprach genau meiner persönlichen Situation und ich wusste sofort, dass ich das Lied singen muss.

Diese Erfahrung hat dann dazu geführt, dass ich ein ganzes Album produziert habe. Es kann nur HERZSCHLAG heißen. Das bedeutet mir sehr viel. Es ist so eng mit meinem Seelenleben verwoben, dass ich mehr als glücklich und dankbar bin, so eine intensive Erfahrung gemacht zu haben.

Wie ist es, einen berühmten Vater zu haben? Gab es Zeiten, wo Sie das gestört hat?

Ach, darüber könnte ich einen Fortsetzungsroman schreiben. Ich bin froh und dankbar, der Sohn meiner Eltern zu sein. Das hat mich nie gestört. Aber natürlich habe ich die Menschen kennengelernt. Wenn man berühmt ist, wird man nicht mehr normal behandelt. Entweder man wird extrem schlecht oder extrem zuvorkommend behandelt. Da lernt man die wahren Freunde kennen. Langes Thema...

Gibt es Lieder von Ihrem Vater, die Sie gar nicht mögen?

Nein. Alles zur rechten Zeit am rechten Ort.

Welche Musiker haben Sie besonders inspiriert?

  • Harry Belafonte
  • Al Jarreau
  • Mario Lanza
  • Sammy Davis Jr.
  • Yves Montand
  • Mein Papa

Alleskönner!!! Alles sehr emotionale Sänger.

Bei Harry Belafonte kommt noch hinzu, dass ich ihn persönlich kennenlernen durfte und ihn über seine Gesangskunst hinaus als große Persönlichkeit der Zeitgeschichte verehre. Er setzt sich Zeit seines Lebens für Gerechtigkeit ein. Er ist sicher mein größtes Vorbild.

Zuletzt drang einiges aus Ihrem Privat-Leben und Ihrer Ehe an die Öffentlichkeit. Wie geht's Ihnen heute? Sind Sie wieder mit Ihrer Frau zusammen?

Ja. Es drang aber nicht an die Öffentlichkeit. Ich habe es selbst und freiwillig erzählt. Und zwar erst, als wir wieder zusammen waren. Und weil ich diese intensive Zeit teilen wollte. Mir hilft es, mich mitzuteilen. So ist jeder Mensch anders. Mir hat es auf jeden Fall gut getan.

Mir ging es auch in den turbulenten Zeiten sehr gut. Wahrscheinlich habe ich im Unterbewusstsein gespürt, dass wir wieder zusammenkommen. Im Übrigen fürs Protokoll: Wir sind nicht verheiratet.

Ich habe von André Heller die Definition von bedingungsloser Liebe gehört: kein Misstrauen/keine Eifersucht/keine Aggression. So habe ich die notwendige Gelassenheit erfahren. Und nun sind wir wieder zusammen.

Mit wem würden Sie gerne mal ein Duett singen? Und warum?

  • Herbert Grönemeyer – wir passen eigentlich gar nicht zusammen. So etwas macht mich neugierig.
  • Peter Maffay – ich kenne Peter schon sehr lange und ein "halbes" Duett haben wir schon einmal gesungen. Das muss mal vervollständigt werden!
  • Stephanie Stumph – wir kennen uns nicht und ich habe keine Ahnung, ob sie singen kann. Aber ich finde sie einfach klasse!!!

Ansonsten habe ich ja schon ganz große Duettpartner an meiner Seite gehabt: Aretha Franklin, Andrea Bocelli, Curtis Stigers, Roland Kaiser, Roger Cicero, Till Brönner, Jay Alexander, Fola Dada, Pe Werner, Eva Lind, Peter Kraus, Sebastian Krumbiegel, Johnny Logan usw.... und jetzt aktuell auf meinem Album: Cassandra Steen, Gregor Meyle und Tony Marshall!

Es steht auch eine Tournee an. Worauf können die Fans sich freuen?

Zusammen mit meinem Pianisten René Krömer werde ich ganz viele Lieder aus dem HERZSCHLAG Album singen. Das Besondere dabei ist, dass wir das auf die natürlichste Weise überhaupt machen: Gesang und Klavier ohne technische Verstärkung. So kommt meine Stimme unverfälscht und emotional ungefiltert aus mir heraus.

Und wenn mein Publikum bereit ist, besteht die Möglichkeit, dass ich so die Seelen berühren kann. Außerdem gibt es die Aktion www.herzschlag-momente.de. Ich lade alle ein, mir ihre Geschichten mit dem dazugehörigen Lied zu schicken. Und in jeder Tourstadt suche ich mir einen Beitrag aus. Das wird sicher sehr emotional. Ich freue mich sehr, dass die Menschen mir vertrauen, sich öffnen und so vielleicht auch schmerzliche Erfahrungen besser verarbeiten können.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe