16.06.2017 - 11:34

Exklusiv-Interview Darum konnten Maischberger & Wörner sich früher nicht leiden

Ziemlich beste Freundinnen: Natalia Woerner (r.) und Sandra Maischberger.

Foto: imago/Future Image

Ziemlich beste Freundinnen: Natalia Woerner (r.) und Sandra Maischberger.

Sandra Maischberger und Natalia Wörner sind seit 17 Jahren enge Vertraute. Aber das war nicht immer so. Im großen BILD der FRAU-Interview erzählen die Freundinnen, welche Probleme sie anfangs miteinander hatten.

Beide sind bekannt aus dem Fernsehen, beide haben eine einzigartige Karriere hingelegt. Moderatorin Sandra Maischberger (50) und Schauspielerin Natalia Wörner (49) verstehen sich bestens – und das nicht nur auf beruflicher Ebene. Dabei war die erste Begegnung alles andere als harmonisch. Wörner: "Wir sind uns 1992 zum ersten Mal in Sandras Sendung begegnet. Es gab eine Auflage von der Redaktion, dass sie mich hart angehen sollte. Ich habe sie da aber auflaufen lassen (lacht)."

Wir fanden uns schrecklich

Auch Sandra Maischberger kann sich noch gut an die Situation erinnern: "Ich sollte Natalia investigativ ausfragen – das klappte nicht so gut. Wir fanden uns jedenfalls schrecklich. Natalia mich, weil ich sie die ganze Zeit angegriffen hatte. Und ich habe nur gedacht: 'Was für eine Zicke.'" Es dauerte mehr als acht Jahre, bis die beiden Freundinnen wurden.

Freundschaft auf den zweiten Blick

Beim Fernsehpreis 2000 lernten sich Maischberger und Wörner besser kennen. Sie standen zusammen auf der Bühne, wo sie eine Auszeichnung entgegen nehmen durften. Es war der Anfang einer außergewöhnlichen Freundschaft. Wörner: "Ich finde, wir sind ein super Beispiel dafür, dass man sich eben nicht in eine Schublade stecken sollte. Sondern dass man sich genau anschauen muss und dann womöglich feststellt: Was für ein toller Mensch. So ging es mir mit Sandra.'" Maischberger ging es genauso: "Natalia war auf die Bühne gerannt und mir klar: Entweder hat sie sich geändert oder ich habe mich geändert. Aber zum Bild von zuvor passte diese Natalia nicht."

Heute treffen sich Maischberger und Wörner regelmäßig. Wie die beiden ihre Freundinnen-Tage verbringen, was sie am meisten an der anderen schätzen und warum es mit der Freundschaft anfangs nicht klappte, das verraten die beiden Frauen in der aktuellen BILD der FRAU Nr. 25 . Jetzt am Kiosk.

Die aktuelle BILD der FRAU Nr. 25 – sehen Sie hier die weiteren Themen:

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe