18.04.2017 - 16:09

Shitstorm in den Niederlanden "Dick oder Schwanger?" Harte Kritik an sexistischer TV-Show

Die niederländische TV-Show „Neem je Zwemspullen Mee“ musste für die Rubrik "Dick oder schwanger" viel Kritik einstecken.

Foto: iStock/vadimguzhva

Die niederländische TV-Show „Neem je Zwemspullen Mee“ musste für die Rubrik "Dick oder schwanger" viel Kritik einstecken.

Ist die Frau schwanger oder einfach nur fett? Das müssen Männer in einer TV-Show in den Niederlanden raten. Das Format erntete viel Kritik, deshalb handelte der Sender jetzt.

Etwa 300.000 Zuschauer zog es vor den Fernseher als die Game-Show „Neem je Zwemspullen Mee“ (dt. "Pack die Badesachen ein") zum ersten Mal im Abendprogramm des nationalen Rundfunks zu sehen war. Die Reaktionen danach waren sehr gemischt. „Innovativ“ und „lustig“ urteilten die einen, die Mehrheit dagegen sagte jedoch: „peinlich“ und „sexistisch“. Ganz besonders wegen der Rubrik „Dick oder Schwanger?“. Dabei mussten vier Männer eine Frau auf einem rotierenden Plateau inspizieren und raten, ob sie schwanger ist oder einfach nur zu viele Pfunde auf Waage bringt.

Heftige Welle der Empörung

Die Schwanger-Frage stellte dabei nur eine von mehreren Runden eines provokanten Ratespiels dar, das in den Niederlanden eine heftige Welle der Empörung ausgelöst hat. In den weiteren Rubriken mussten die Kandidaten beispielsweise erraten, ob ein Mann Pole oder Bauarbeiter ist oder ob jemand Niederländer oder Deutscher ist. Zum Schluss galt es noch zu erraten, ob die Brüste einer Blondine gemacht wurden oder echt sind.

Die Macher der Show sagen, es sei ein „satirischer Rahmen, um Vorurteile wegzulachen“ und solle zeigen, wie falsch man liegen könne, wenn man Menschen auf ihr Äußeres reduziert. Im Netz sorgt die Sendung jedoch mehrheitlich für Empörung. Auch die Frage, wie die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt eine derart sexistische und niveauarme Produktion von Steuergeldern finanzieren könne wurde heiß diskutiert. Viele forderten sogar die sofortige Absetzung des Formats. In einer schriftlichen Reaktion versprach der Sender NPO3 daraufhin, die umstrittenen Fragmente aus der Show zu nehmen.

>> "Shopping Queen": Darum kauft keiner bei H&M oder Zara ein

Medienbluff oder nicht?

Bereits 2007 schockierte die Sendung „De grote Donor Show“ (dt. "Die große Spendenshow") weltweit. Damals kämpften drei Kandidaten um eine Spenderniere. Kurz bevor sich die Spenderin für einen Kandidaten entscheiden musste, eröffnete der Moderator, das die Sendung nur ein Bluff sei. Tatsächlich handelte es sich lediglich um eine Promotion für Organspende.

Ob es sich bei „Neem je Zwemspullen Mee“ auch um einen Medienbluff handelt, ist nicht klar. Sicher ist aber, dass die Dame auf der Drehscheibe nicht schwanger war.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe