11.04.2017

Einschaltquoten Viel Publikum fürs "Zweibettzimmer"

Von

Konstanze (Anja Kling, l) und Jacqueline (Carol Schuler) gehen sich gehörig auf die Nerven.

Foto: dpa

Konstanze (Anja Kling, l) und Jacqueline (Carol Schuler) gehen sich gehörig auf die Nerven.

Mit seiner Komödie "Zweibettzimmer" liegt das ZDF genau richtig. Sogar Günther Jauch mit "Wer wird Millionär?" hat nicht so viele Zuschauer. Das Erste mit seiner Dokumentation liegt ebenfalls gut im Quotenrennen.

Klarer Vorzug für die Komödie: "Zweibettzimmer" im ZDF hatte am Montagabend mit Abstand die meisten Zuschauer. Ab 20.15 Uhr verfolgten im Schnitt 6,23 Millionen Menschen, wie die erfolgreiche Kardiologin Konstanze (Anja Kling) in der Reha-Klinik mit der chaotischen Jacqueline (Carol Schuler) ein Zimmer teilt, die sich und ihre drei Kinder mit Hilfsjobs über Wasser hält.

Die beiden völlig unterschiedlichen Charaktere haben sich zunächst wenig zu sagen und geraten schnell aneinander, kommen sich dann aber doch zunehmend näher. Der Marktanteil lag bei 19,3 Prozent, rund jeder fünfte Zuschauer zur Hauptsendezeit hatte eingeschaltet.

Bei Günther Jauchs populärem Wissensquiz "Wer wird Millionär?" waren es ab 20.15 Uhr auf RTL 4,27 Millionen Zuschauer (13,4 Prozent), etwas weniger als in der Woche davor. Die ARD-Dokumentation "Wildes Deutschland" über den Hainich in Thüringen, einem der letzten Urwälder Deutschlands, kam ab 20.15 Uhr auf 3,06 Millionen Zuschauer (9,6 Prozent), kein schlechter Wert auf diesem Sendeplatz. Die "Tagesschau" direkt davor hatte im Ersten 5,45 Millionen (18,7 Prozent) und insgesamt sogar 11,06 Millionen (38,0 Prozent).

Auf Sat.1 erreichte die Actionserie "Lethal Weapon" 2,12 Millionen Zuschauer (6,9 Prozent), die Vox-Dokusoap "Goodbye Deutschland" kam auf 1,14 Millionen (3,7 Prozent). Auf ProSieben verfolgten ab 20.15 Uhr 1,71 Millionen Zuschauer (5,5 Prozent) die US-Sitcom "The Big Bang Theory", ab 20.45 Uhr dann 1,62 Millionen (4,9 Prozent) die anschließende zweite Folge. Auf ZDFneo schaffte es die britische Krimiserie "Inspector Barnaby" auf 1,57 Millionen Zuschauer (4,9 Prozent). Kabel eins zeigte um 20.15 den Actionthriller "Mission Impossible 3" mit Tom Cruise, der auf 1,27 Millionen Zuschauer (4,3 Prozent) kam.

Bei Sport1 verfolgten ab 20.15 Uhr 1,15 Millionen Fans (3,7 Prozent) das Zweitligaspiel zwischen Eintracht Braunschweig und Dynamo Dresden, das die Niedersachsen mit 1:0 für sich entschieden. Für "Die Große Trödeltrupp-Auktionsnacht" auf RTL II interessierten sich zur Hauptsendezeit 0,92 Millionen (3,6 Prozent).

Im Durchschnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen TV-Sendern mit einem Marktanteil von 13,3 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,6 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,7 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,9 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,7 Prozent), Kabel eins (3,4 Prozent), RTL II (3,1 Prozent), ZDFneo (2,7 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen