12.01.2017 - 14:40

Ich bin kein Star, ich sehe zu Warum Deutschland gerne beim Dschungelcamp einschaltet

Von

Redaktion

Die Kandidaten für Dschungelcamp 2017 stehen fest.

Foto: RTL / Stempell/Skowski

Die Kandidaten für Dschungelcamp 2017 stehen fest.

Es geht wieder los: Die C-Promis im Dschungelcamp von RTL sorgen für Aufregung – und hohe Einschaltquoten. Unseren Experten wundert das nicht...

Kakerlaken, Spinnen, Würmer und nackte Körper,die man lieber nicht entkleidet sehen würde: Zum elften Mal kämpfen Stars, Starlets – und solche, die es gerne wären – um die Krone im australischen Dschungel.

Eigentlich haben wir schon alles gesehen. Eklige Prüfungen, peinliche Streitereien, brisante Beichten. Und ganz selten ein paar echte Heldenmomente. Trotzdem schalten sicher auch dieses Mal wieder Millionen TV-Zuschauer ein.

>> Dschungelcamp oder: Ich bin ein C-Promi - Lasst mich leiden!

Warum bloß?

„Es ist eine Art Ritual“, glaubt der Medienpsychologe Jo Groebel. „Das Format ist der erste Fernsehhöhepunkt des Jahres. Eine willkommene, inhaltlich bedeutungslose, Ablenkung in unsicheren Zeiten, gerade nach den Anschlägen der vergangenen Monate.“

Der Ekelfaktor der Sendung sei eine weitere Erfolgszutat

„Ekel fasziniert uns Menschen mehr als Harmonie“, sagt der Experte. „Außerdem wissen wir: Vor dem Bildschirm passiert uns selbst nichts“. Aus sicherer Entfernung lässt sich gut gruseln und lästern. Wie erfolgreich dieser „RTL-Dschungel“ wird, hängt zudem von der Zusammensetzung der Kandidaten ab.

„Zuschauerinnen ereifern sich gern über ,Lieblingsfeindinnen‘. Mitgefühl für Sympathieträger gibt es natürlich auch in jeder Staffel.“ Trotzdem, ein bisschen Fremdschämen ist auch dabei, oder? „Klar, aber das übt ähnlich wie der Ekel eine Faszination aus.“

Zuschauern muss es übrigens nicht peinlich sein einzuschalten, fidet Jo Groebel. „Vor 20 Jahren wäre es das sicher gewesen, aber heute ist das Dschungelcamp zum Thema geworden, über das jeder spricht. Trotzdem schadet es nicht, eigene Motive – wie beispielsweise Schadenfreude – zu überdenken.“

Diese 12 Stars sind im Dschungelcamp 2017 dabei:

  • Gina-Lisa Lohfink (30) wurde bekannt als Kandidatin von Germany's Next Topmodel. Die Bekanntheit konnte sie sich erhalten durch Skandale, Prozesse und Selbstdarstellungen in den Medien.
  • Hanka Rackwitz (47) ist beruflich als TV-Maklerin für die Vox-Serie "mieten, kaufen, wohnen" unterwegs. 2000 war sie bereits im "Big Brother"-Container zu Gast.
  • Markus Majowski (52) kennt man als einen der "dreisten Drei" aus der gleichnamigen Comedy-Serie. Der Schauspieler freut sich auf seine neue Rolle als Schlamm-Erkunder.
  • Marc Terenzi (38) war mal ein Boyband-Mitglied, Ehemann von Sarah Connor, Stripper und der Liebhaber von Co-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink. Die bewegte Karriere geht weiter im australischen Dschungel.
  • Thomas Häßler (50), Fußball-Weltmeister von 1990 und allen als "Icke" geläufig. Heute trainiert er den Berliner Achligisten Club Italia.
  • Nicole Mieth (26) kennt man als Schauspielerin aus "Verbotene Liebe", bevor die Serie eingestellt wurde.
  • Sarah Joelle Jahnel (28) war auch schon mal bei "Deutschland sucht den Superstar" und bei "Promi Big Brother", und sogar bei der Nackt-Show "Adam sucht Eva - Promis im Paradies". Da fehlte ihr nur noch der Dschungelcamp auf dem Lebenslauf.
  • Jens Büchner (47), auch bekannt als "Mallorca"-Jens, war die selbsterklärte "geilste Sau von Malle" bei der Vox-Auswanderer-Serie "Goodbye Deutschland"
  • Kader Loth (44), Ex-Big-Brother-Bewohnerin und TV-Starlet, springt für Schauspielerin Nastassja Kinski ein, die kurzfristig ihre Teilnahme abgesagt hatte.
  • Fräulein Menke (56) heißt eigentlich Franziska Meinke und ist bekannt als Neue Deutsche Welle-Phänomen für die 80er-Jahre-Hit-Songs "Hohe Berge", "Traumboy" und "Tretboot in Seenot".
  • Alexander "Honey" Keen (34) treibte sein Unwesen als damaliger, von sich überzeugter Freund der späteren Siegerin Kim Hnizdo in der letzten Staffel von Germany's Next Topmodel.
  • Florian Wess (36) wird oft als "It-Boy" bezeichnet, sieht sich aber lieber als DJ, Model und Eventmanager in Personalunion.

Wer ist Ihr Favorit, wer ist Ihre Favoritin?

---

Dieser Artikel erschien in Teilen auch in der BILD der FRAU Nr. 3.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe