22.12.2016

Liebeserklärung Michael Mittermeier: "Vor Gudrun war ich beziehungsunfähig"

Von

Michael Mittermeier: "Ich scheitere an den einfachsten Dingen des Lebens!"

Foto: Pro7/Willi Weber

Michael Mittermeier: "Ich scheitere an den einfachsten Dingen des Lebens!"

Mit 50 hat Michael Mittermeier jetzt ein Buch geschrieben - und das ist fast so lustig wie seine Bühnenauftritte. Und irgendwie auch eine große Liebeserklärung an seine Frau.

BILD DER FRAU: Sie sind dieses Jahr 50 geworden. Ist das Buch eine Art Autobiografie?

Michael Mittermeier: In erster Linie soll es unterhalten. Ich will die Leser zum Lachen und zum Wundern bringen, ihnen die Schönheit der Anfänge, der Welt generell zeigen. Die Geschichten sind von alleine zu mir gekommen. Vieles ist auch erst in der Nachbetrachtung lustig geworden.

Was denn zum Beispiel?

Der erste gemeinsame Urlaub von meiner Frau und mir in Tunesien. Eine Katastrophe! Das Hotel war mit zwei Sternen definitiv überbewertet, ich habe eine Lebensmittelvergiftung bekommen und meine Frau ist auch krank geworden.

>> Matt Damon: "Ich bin kein Frauenversteher"

Aber es hat zusammengeschweißt: Sie sind seit 18 Jahren verheiratet, haben eine Tochter …

Das stimmt! Zumal das für mich erst der zweite Urlaub mit einer Frau war. Ich war nicht wirklich beziehungsfähig vorher (lacht). Aber dass es bei uns passt, war mir vorher schon klar. In dem Moment, in dem ich ihre Plattensammlung gesehen habe.

Musikgeschmack ist für Sie ein Ausschlusskriterium?

Auf jeden Fall! Ich bin schon mal gegangen, als ich gesehen habe, dass da bei einer Pur neben Bon Jovi und Chris de Burghs „Lady in Red“ stand. Ich habe gesagt, dass ich Zigaretten holen muss. Eine Episode, auf die ich im Nachhinein nicht stolz bin (lacht). Die Plattensammlung von Gudrun war perfekt! Sie hätte einen Buckel und nur ein Bein haben können und wir wären trotzdem zusammengekommen.

>> Angelo Kelly ist stolz auf seine Ehe: "Liebe ist Arbeit"

„Beim ersten Date war ich sechs Stunden zu spät“ - Und das trotz Ihrer Riesen-Verspätung beim ersten Rendezvous!

Da sind wir uns heute noch uneinig: Sie sagt sechs Stunden. Ich meine, dass wir keine genaue Uhrzeit vereinbart hatten (lacht). Sie hatte zwischenzeitlich einen guten Freund angerufen und sich mit ihm verabredet. Ich kam gerade noch rechtzeitig und wir sind dann zu dritt ins Kino gegangen. Ein etwas schwieriges erstes Date (lacht). Wir sind aber trotzdem an dem Abend noch zusammengekommen.

Fragen Sie denn Ihre Frau, bevor Sie so etwas aufschreiben?

Nein, das muss ich nicht. Wer meine Bücher liest, der sieht eine unglaublich starke Frau, die unfassbar lustig ist und mit beiden Beinen im Leben steht. Und das ist sie auch in der Realität.

Zum Anfangen gehört auch immer der Mut zu scheitern. Was war Ihre letzte Pleite?

Ich scheitere an den einfachsten Dingen des Lebens! Zum Beispiel bin ich eine Handwerker-Null. Ein Loch in die Wand zu bohren stresst mich mehr, als einen Monat auf Tour zu gehen! Und bei Mietwagen bekomme ich regelmäßig die Kühlerhaube nicht auf (lacht).

>> Mario Adorf: "Ich habe nie nach der Liebe gesucht"

Sie haben Comedy mal als Selbsttherapie bezeichnet. Ist die mit dem Buch geglückt?

Bedarf besteht da bei mir eigentlich immer. Ein bisschen verrückt muss man für diesen Job sein. Aber es war für mich einfach ein wunderbarer Prozess, diese Geschichten aufzuschreiben. Und wenn ich sie lese, bin ich glücklich. Ich hoffe, es geht den Lesern auch so. Humor ist eine Kommunikationsform, die immer funktioniert. Wenn ich es schaffe, jemanden zum Lachen zu bringen, dann geht mir immer noch das Herz auf.

BUCH-TIPP

Michael Mittermeier: „Die Welt für Anfänger“. Kiepen-heuer & Witsch, 14,99 Euro.

ZUR PERSON

GEBURTSTAG: 3. April 1966 (Widder) in Dorfen (Bayern).

KARRIERE: Tritt seit 1987 als Comedian und Kabarettist auf, 1996 großer Erfolg mit „Zapped - ein TV-Junkie knallt durch“, 1997–2003 Moderation „Quatsch Comedy Club“, 2010 erster Buch-Bestseller „Achtung, Baby“. Aktuell befindet er sich auf Tour mit seinem Programm "Wild". Termine und Karten gibt es hier: mittermeier.de/termine/

PRIVAT: Seit 1998 mit Gudrun Mittermeier (46, Sängerin) verheiratet, ein Kind: Lilly (8)

---

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 49.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen