18.12.2016

Einschaltquoten "Wilsberg" holt Tagessieg

Von

Trauzeuge Wilsberg (Leonard Lansink, l-r), Noch-Junggeselle Ekki (Oliver Korittke), Overbeck (Roland Jankowsky) und Ekkis Chef Grabowski (Vittorio Alfieri).

Foto: dpa

Trauzeuge Wilsberg (Leonard Lansink, l-r), Noch-Junggeselle Ekki (Oliver Korittke), Overbeck (Roland Jankowsky) und Ekkis Chef Grabowski (Vittorio Alfieri).

Krimi vor Show: Am Samstagabend sorgte der schräge "Wilsberg"-Krimi "In Treu und Glauben" für klare Verhältnisse im deutschen TV.

"Wilsberg" im ZDF hat am Samstagabend deutlich den Quotensieg geholt und das Finale von "Das Supertalent" weit hinter sich gelassen. Zur besten Sendezeit schauten 7,05 Millionen Menschen (Marktanteil: 22,8 Prozent) dem Münsteraner Antiquar und Privatdetektiv beim Ermitteln zu.

Die RTL-Casting-Show, die die englische Sängerin Angel Flukes gewann, brachte demgegenüber 4,05 Millionen Menschen vor den Bildschirm (14,6 Prozent). Die ARD-Spielshow "Klein gegen groß" (16,8 Prozent) sahen mit 4,86 Millionen unterm Strich mehr Menschen.

Der Animationsfilm "Die Unglaublichen" (3,7 Prozent) auf Sat.1 und der Blockbuster "Stirb langsam - Ein guter Tag zum Sterben" (6,3 Prozent) auf ProSieben brachten deutlich weniger Zuschauer vor die Mattscheibe.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen