06.10.2016 - 15:27

FAMILIE Anna Maria Mühe: "Familie bedeutet Zusammenhalt"

In ihren Freunden hat Anna Maria Mühe heute eine neue Familie gefunden.

Foto: Imago

In ihren Freunden hat Anna Maria Mühe heute eine neue Familie gefunden.

Sie war gerade mal 21 Jahre alt, als ihre Eltern im Abstand von wenigen Monaten starben. Heute besteht ihre Familie zum größten Teil aus Wahlverwandtschaft.

Ihre beiden engsten Familienmitglieder hat Anna Maria Mühe (31) viel zu früh verloren. Erst erlag ihre Mutter Jenny Gröllmann im Alter von nur 59 Jahren am 9. August 2006 dem Krebs, knapp ein Jahr später verstarb ihr Vater Ulrich Mühe am 22. Juli ebenfalls an dieser heimtückischen Krankheit.

Anna Maria Mühe war damals gerade 21 Jahre alt. Heute sagt sie: "Meine Familie besteht zum großen Teil aus Wahlverwandtschaft, nicht nur aus Blutsverwandtschaft." Die Aufgabe einer Familie sieht sie darin, "... immer füreinander da zu sein – in guten, wie in schlechten Zeiten", wie sie im Interview mit BILD der FRAU (das ganze Gespräch lesen Sie in der aktuellen Ausgabe Heft 41) verrät.

"Ich musste mich immer wieder neu anpassen"

Anna Maria Mühe lebt heute mit ihrer dreijährigen Tochter in Berlin. Ihre eigene Kindheit beeinflusst natürlich auch ihren Erziehungsstil. "Mich hat als Kind geprägt, dass ich acht Mal die Schule gewechselt habe. So musste ich mich immer wieder neu anpassen, weil man sonst keine Chance gehabt hätte. Das war nicht das schönste Gefühl." Ihrer Tochter möchte sie das ersparen. Vielmehr wünscht sich die alleinerziehende Mutter – von dem Vater lebt Anna Maria Mühe getrennt – dass sie "... offen und tolerant für unterschiedliche Lebenskonzepte" ist.

Um "Familie" geht es übrigens auch in dem aktuellen Zweiteiler. In dem Anna Maria Mühe am 10. Und 12. Oktober um 20.15 Uhr im ZDF zu sehen ist. Darin kämpft sie um die Liebe eines Mannes (Jürgen Vogel), der zwischen zwei Frauen steht.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen