13.03.2019

INTERVIEW Enie van de Meiklokjes: Von der Handwerkerin zur Bäckerin

Von

Enie van de Meiklokjes ist mit ihren Back-Shows regelmäßig im TV zu sehen. Aktuell ganz groß: "Das große Promibacken" auf Sat.1.

Foto: SAT.1/Marc Rehbeck

Enie van de Meiklokjes ist mit ihren Back-Shows regelmäßig im TV zu sehen. Aktuell ganz groß: "Das große Promibacken" auf Sat.1.

Enie van de Meiklokjes ist mit ihren Back-Shows mittlerweile regelmäßig im TV zu sehen. Was die sympathische Moderatorin zu ihrer Lieblingsbeschäftigung gebracht hat...

Enie van de Meiklokjes war damals unter anderem als VIVA-Moderatorin berühmt, hat Bravo TV moderiert und macht sich nun seit Jahren einen Namen als Back-Königin – lange mit TV-Shows wie "Das große Backen", heute mit "Das große Promibacken". Vor einiger Zeit hat BILD der FRAU die sympathische Moderatorin mit der auffälligen Haarfarbe interviewt.

BILD der FRAU: Liebe Frau van de Meiklokjes, Sie haben im TV immer wieder von sich reden gemacht, Ihren Namen kennt mittlerweile jeder. Woran, glauben Sie, liegt das?

Enie van de Meiklokjes: Ich hoffe es liegt an meiner farbenfrohen, fröhlichen Art. Meine Haarfarbe zu VIVA-Zeiten in Kombination mit meinem eher ungewöhnlichen Namen hat sich, vermute ich, schnell eingeprägt und seitdem versprühe ich gerne meine Lebensfreude im TV und freue mich, dass die Zuschauer mir gewogen sind.

>> Interviews mit Persönlichkeiten aus dem Food-Bereich

Nicht nur Ihr Name und Ihr Aussehen sind kunstvoll, sondern auch Ihre Vorschläge bei Ihren TV-Shows. Wie kommen Sie auf diese ganzen DIY-Ideen?

DIY ist ja ein sehr trendiger Begriff, für mich ist das alles ganz klassisch Handwerk und dafür habe ich einfach ein Faible. Ich werkle gerne im Haus und Haushalt und freue mich sehr, dass ich mein Hobby vor der Kamera zum Beruf machen konnte. Durch meine Ausbildung als Dekorateurin sind viele Handgriffe tatsächlich gelernt und an meiner Seite habe ich über die Jahre immer tolle Redaktionen gehabt, mit denen wir spannende und schöne Ideen ausgetüftelt haben.

>> Wie macht man essbare Knete aus Marshmallows, PatDIY Lee?

Sie scheinen ja nicht nur handwerklich sehr begabt zu sein, sondern haben wohl auch ein Faible für Leckereien. Was ist das Konzept Ihrer Backsendung "Sweet & Easy – Enie backt"?

Der Name ist definitiv Programm. Ich backe wirklich sehr gerne und mag es, wenn es unkompliziert und schnell geht. Dann habe ich noch das Glück, dass in jeder Sendung ein toller Gast vorbeischaut, der meine Leidenschaft für Leckereien teilt und mir sein Lieblingsrezept zeigt und beibringt.

Was macht für Sie eine leckere Torte oder einen gelungenen Kuchen aus?

Idealerweise schafft man eine Spitzenkombination aus vielversprechender Optik und einem Geschmack, der einen umhaut. Ich bin tatsächlich auch bereit, bei der Optik Abstriche zu machen, wenn der Geschmack so sensationell ist, dass die Optik in den Hintergrund tritt. Punkten kann man bei mir aber mit was ganz Speziellem, ich liebe beispielsweise kandierten Bacon in Kombination mit Pflaumenkompott. Man sieht, ich mag es außergewöhnlich.

Welche Zutat darf Ihrer Meinung nach nicht fehlen in einem Kuchen?

Da gibt es ja heutzutage die verschiedensten Zutaten und Möglichkeiten, damit für jeden von vegan bis glutenfrei die Kuchenfreude möglich ist. Ich gebe aber zu, dass klassische Butter für mich einfach dazugehört. Ist nun einmal ein toller Geschmacksträger.

>> Sonja Reifenhäuser: Vegan und bio muss nicht teuer sein

Welche backtechnische Köstlichkeit ist Ihre liebste? Und verraten Sie uns das Rezept?

Es gibt da einen schnellen, dänischen Apfelkuchen, den ich sehr mag und immer wieder gerne backe. Ein klassisches Rezept gibt es dazu leider nicht – es ist jedes Mal aufs neue ein "Pi-Mal-Daumen-Kuchen", der aber immer schmeckt. Und ansonsten auch immer gerne Quiches und Tartes in verschiedensten Varianten.

Weitere Apfelkuchen >> Apfelkuchen

Wann ist für Sie eine Sendung besonders gelungen?

Wenn unsere Kandidaten bei "Das große Backen" mit genauso viel Freude vor der Kamera stehen wie meine Kollegen Christian, Betty und ich und wir dem Zuschauer gemeinsam die Freude am Backen vermitteln können und sie Tipps und Tricks von uns mitnehmen können, dann kann man das hoffentlich als gelungen bezeichnen.

Welche Tipps geben Sie Ihren Teilnehmern?

Unterschätzt den Zeitfaktor nicht und vergesst trotzdem den Spaß am Backen nicht! Mit einem Lächeln kaschiert man vor der Kamera auch gerne mal einen etwas verbrannten Kuchen. (lacht)

Wie haben Sie sich selbst das ganze Back-Know-how angeeignet?

Das war und ist definitiv ein Learning-by-doing-Prozess, ich bin ja keine ausgebildete Bäckerin.

Was macht für Sie den größten Reiz vor der Kamera aus? Bei Ihnen wirkt es zumindest immer so, als würde es für Sie nicht nur ein reiner Moderationsjob, sondern ein bereicherndes Erlebnis sein...

Das ist es ja in meinem Fall auch. Ich moderiere nicht einfach geradeaus in die Kamera, sondern mache das, was ich in meiner Freizeit auch gerne tue und lerne jedes Mal was dabei. Dafür bin ich sehr dankbar!

Backen hat ja mit sehr viel Geduld zu tun. Was stellt Sie dabei vor die größte Herausforderung?

Da ich die einfachen, schmackhaften und schnellen Rezepte bevorzuge, werde ich meist gar nicht auf eine Geduldsprobe gestellt. Wenn man sich aber natürlich mit der großen Tortenkunst beschäftigt, braucht man schon ein ruhiges Händchen und ganz viel Zen, um unversehrt zum Ergebnis zu kommen.

Was schauen Sie sich bei anderen prominenten TV-Köchen für sich ab?

Ich schaue prominenten TV-Köchen gerne bei der Arbeit zu, ums Abschauen geht es dabei aber nicht. Das macht man eher beim Stöbern durch Foodmagazine, Backbücher oder Foodblogs und da gibt es wirklich viel zu staunen.

>> Sternekoch Frank Rosin über kritische Gäste, Midlife Crisis und Nächstenliebe

>> Christian Rach über seinen Wandel vom Sternekoch zum Fernsehmacher

>> Passioniert, vielfältig, engagiert: Sternekoch Nelson Müller

---

Liebe Frau van de Meiklokjes, vielen Dank für das nette Interview und viel Erfolg mit Ihrer neuen Show "Das große Backen"!

Übrigens: Wussten Sie, dass die Moderatorin eigentlich ganz anders heißt? Wie der echte Name von Enie van de Meiklokjes lautet und warum sie sich für ihren jetzigen Rufnamen entschieden hat, lesen Sie auch bei uns!

"Das große Promibacken" läuft aktuell mit Stars wie Jasmin Wagner und Marijke Amado immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Mehr TV-Sendungen finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen