02.08.2016 - 09:22

Royals Demi Moore: Verliebt in einen Prinzen?

Die schöne Schauspielerin soll sich nun einen echten Traumprinzen geangelt haben: Demi Moore

Foto: Imago

Die schöne Schauspielerin soll sich nun einen echten Traumprinzen geangelt haben: Demi Moore

Hat die Schauspielerin endlich ihren Traumprinzen – im wahrsten Sinne des Wortes - gefunden? Die Gerüchteküche brodelt.

Sie liebte einige der attraktivsten Männer Hollywoods: Demi Moore (53). Verlobt mit Emilio Estevez (54), verheiratet mit Bruce Willis (61) und Ashton Kutcher (38). In der letzten Zeit war es ruhig geworden um das Liebesleben der Schauspielerin. Und nun soll sich der Star in einen echten Royal verguckt haben: Prinz Andrew (56)!

Sarah Ferguson als Kupplerin

Ein anonymer Insider des Palasts verriet dem "Globe", dass sich die zwei bei einer Gartenshow in London kennengelernt haben sollen. Kupplerin zwischen den beiden sei keine geringere als Sarah Ferguson (56), Prinz Andrews Ex-Frau, gewesen. Angeblich seien die beiden Frauen gut miteinander befreundet und auch zu ihrem ehemaligen Mann pflegt die rothaarige Duchess of York nach wie vor ein enges freundschaftliches Verhältnis.

Faktencheck: In der Tat hat man Demi Moore und Sarah Ferguson schon öfter zusammen gesehen – die beiden scheinen sich gut zu kennen. Tatsache ist auch, dass die Schauspielerin bei der Gartenshow in London zu Gast war. Ein Kennenlernen der Beiden ist also nicht vollkommen ausgeschlossen. Fakt ist auch: Beide sind offiziell Singles. Für eine neue Liebe schon mal eine gute Grundvoraussetzung.

The Queen is not amused

Die Queen (90) dürfte über diese besondere Beziehung "not amused" sein. Ein Hollywood-Star im Buckingham-Palast? Zusätzlich machte Demi Moore nicht nur mit ihren Filmen Schlagzeilen, sondern auch mit ihren Drogen-, Tabletten- und Alkoholproblemen. Und ihre drei Scheidungen sind für ein gutes Verhältnis zur Schwiegermutter in spe auch keine Idealbedingungen. Aber auch Elizabeths Sohn Andrew ist nicht frei von Skandalen. Vor und nach der Ehe mit Sarah Ferguson sichtete man immer wieder junge Models und It-Girls an seiner Seite – sein Spitzname "Randy Andy" ("geiler Andy") kommt nicht von ungefähr. Vorwürfe, er sei an Poolpartys mit Minderjährigen beteiligt gewesen, streitet er ab.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe