14.06.2016 - 16:07

Postnatale Depression Depressionen: Hayden Panettiere kämpft sich zurück ins Leben

Hayden Panettiere: Die schöne Schauspielerin aus "Heroes" leidet unter Postpartalen Depressionen.

Foto: Imago

Hayden Panettiere: Die schöne Schauspielerin aus "Heroes" leidet unter Postpartalen Depressionen.

Seit der Geburt ihrer Tochter ist die Verlobte von Wladimir Klitschko wegen postnataler Depressionen in Behandlung. Nun meldet sie sich zurück.

Es ist eines der schönsten Geschenke, das sich ein Paar machen kann: ein gemeinsames Kind. Und so freuten sich auch Box-Weltmeister Wladimir Klitschko (40) und seine Verlobte Hayden Panettiere (26) über die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Kaya Evdokia Klitschko im Dezember 2014. Doch niemand konnte ahnen, welch schwierige Zeit vor der kleinen Familie liegen würde. Denn Hayden Panettiere erkrankte an Postpartalen Depressionen, hatte Schwierigkeiten, eine Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen, fühlte sich mit ihrer Rolle als Mutter überfordert. Wie belastend muss das für die Schauspielerin gewesen sein? Man kann es nur ahnen, wenn man es selber nicht erlebt hat. Denn in der Gesellschaft wird es als selbstverständlich angenommen, dass eine Mutter ihr Kind vom ersten Augenblick an liebt.

>> Drei neue Wege aus dem Stimmungstief

Hayden Panettiere: ihr Kampf ist der vieler Mütter

Doch das, was Hayden Panettiere und ihre Familie durchmachte, ist kein Einzelfall. Etwa 50 bis 80 Prozent aller Frauen erleben das unmittelbar nach der Geburt – man nennt es Wochenbettdepression. Sie geht schnell vorüber und ist eine Folge der hohen emotionalen und auch körperlichen Anspannung während der Entbindung. Doch bei einigen Frauen stellt sich dieses Gefühl nicht wieder ein, oder taucht erst Wochen nach der Geburt auf. Das sind, laut Statistiken, zehn bis zwanzig Prozent der Gebärenden. Nur wenige wagen es, darüber öffentlich zu sprechen, sich Hilfe zu suchen. Eine davon war Hayden Panettiere. Etwa ein Jahr, nachdem ihr Kind auf die Welt kam, bekannte sie sich offiziell zu ihren Depressionen, begab sie sich in ärztliche Behandlung und löste damit weltweit Schlagzeilen aus.

"Es ist eines der belastendsten Gefühle überhaupt!"

"Ich hatte Angst davor, dass die Leute mich nicht so akzeptieren würden, wie ich bin", sagte Hayden Panettiere über ihren langen Kampf, ob sie an die Öffentlichkeit gehen solle oder nicht. Letztendlich siegte das Wissen, dass sie anderen Frauen in ähnlichen Situationen helfen könnte, eine Lobby schaffen würde. Und so war es auch: die zierliche Schauspielerin bekam großen Zuspruch – und das auf allen Kanälen. Sie brach mit einem Tabu-Thema, das so viele Frauen belastet. "Je offener ich war, umso mehr Akzeptanz erfuhr ich", sagte sie noch im Frühjahr 2016 in einem Interview mit "Yahoo! Style". Kritiker wies sie aufs Deutlichste zurück. "Wer auch nur eine Sekunde denkt, dass eine Mutter so für ihr Kind empfinden will, ist wirklich von allen guten Geistern verlassen. Es ist eines der belastendsten Gefühle überhaupt!"

"Wünscht mir Glück!"

Zu Beginn des Jahre schien im Hause Panettiere-Klitschko alles wieder gefestigt. Die Schauspielerin zeigte sich wieder in der Öffentlichkeit, Pläne für die bevorstehende Hochzeit mit Wladimir wurden geschmiedet. Doch dann erschütterte ein Post im Mai diesen Jahres alle Hoffnungen: "Die Postpartum-Depressionen, die ich hatte, haben alle meine Lebensbereiche beeinflusst“, schrieb die Schauspielerin ihren Fans auf Twitter. "Bevor ich mich mit ungesunden Bewältigungsmechanismen festfahre, habe ich mich dazu entschlossen, eine Auszeit zu nehmen und holistisch über mein Leben und meine Gesundheit zu reflektieren. Wünscht mir Glück!" Hayden Panettiere ließ sich in eine Klinik einweisen, in der man ihre Depressionen behandelte und ihr half, wieder ins Leben zu finden.

Hayden Panettiere hat ihren inneren Frieden gefunden

Mit einem wunderschönen Foto meldet sich die Schauspielerin nun auf ihrem Twitter-Account zurück. Von Glamour und Red Carpet ist darauf keine Spur zu sehen. Sie steht mit geschlossenen Augen vor einer sagenhaften Naturkulisse. "Finding my 'innerpeace – und genau den Eindruck vermittelt das Selfie auch. Hayden Panettiere scheint ihren inneren Frieden nun endlich gefunden zu haben. Wir wünschen ihr und ihrer Familie, dass es so bleibt!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe