04.05.2016

Muttertags-Spezial Isabell Hertel: Der "Unter uns"-Star verlegt den Muttertag vor

Isabell Hertel freut sich auf den Muttertag.

Foto: ©imago

Isabell Hertel freut sich auf den Muttertag.

Früher gab es am Muttertag kleine Zettelchen und Basteleien, heute verwöhnt Isabell Hertel ihre Mutter mit kleinen Geschenken und dankt ihr so für ihre Liebe.

bildderfrau.de: Am Muttertag scheiden sich die Geister. Die einen lieben ihn, die anderen nicht. Wie verhält sich das bei Ihnen?

Isabell Hertel: Ich mag den Muttertag. Auch, wenn ich „nur“ Kind und keine Mutter bin. Ich finde es schön, dass es diesen Tag gibt. Wobei ich natürlich sagen muss: Man sollte seine Eltern das ganze Jahr ehren, denn sie sind die wichtigsten Menschen, die man im Leben hat.

Wie findet in Ihrem Zuhause der Muttertag statt?

Zu meiner Schande muss ich sagen, dass dafür hauptsächlich mein Vater zuständig ist. Ich bin seit vielen Jahren am Muttertag gar nicht unbedingt in Baden-Baden, wo meine Eltern leben. Deswegen kümmert er sich. Ich habe allerdings immer für meine Mama . Ein Parfum, ein Lippenstift, eben etwas, über das sie sich freut. In diesem Jahr sind meine Eltern aber hier zu Besuch. Zwar reisen sie am Samstag schon ab, aber dann werde ich Muttertag und Vatertag - den darf man ja auch nicht vergessen - eben zusammen feiern. Wir werden uns ein paar schöne Tage machen.

Und wie war das, als sie klein waren?

Da haben wir natürlich den Muttertag auch gefeiert. Mit Basteleien und so. Meine Mutter hat das alles aufbewahrt. Auch die kleinen Zettelchen, die ich ihr immer geschrieben habe.

Das hört sich nach einer liebevollen Kindheit an...

Das war es auch. Und auch heute habe ich noch ein enges Verhältnis zu meinen Eltern. Ich war im wahrsten Sinne ein absolutes Wunschkind. Eigentlich wollte meine Mutter noch mehr Kinder. Aber ein Arzt hatte meinen Eltern gesagt, sie würden vermutlich nie Kinder haben. Meine Mutter hätte vielleicht noch welche adoptiert. Aber für meinen Vater kam das nicht in Frage. Sie waren dann zusammen auf einer Reise in Italien und schipperten über den Gardasee, als eine Sternschnuppe fiel. Der Wunsch meiner Mutter: ein Kind. Und drei Monate später war sie mit mir schwanger. Sie nennt mich bis heute „Schnuppe“.

Mutter und Tochter – da kann es auch zu schwierigen Phasen kommen. Gab es die?

Lacht: Das kann man glauben oder nicht: Nein! Die Pubertät habe ich irgendwie übersprungen und meine Eltern mussten mich eher bitten, mal länger auf einer Party zu bleiben, als dass ich nach der vereinbarten Zeit nach Hause gekommen wäre. Wenn es wirklich mal eine Diskussion gab, dann mit meinem Vater. Der war eher streng. Respekt, Pünktlichkeit und Schule waren ihm wichtig. Meine Mutter war schon auch mal streng, aber bemüht sich noch eher um das liebevolle und harmonische Miteinander.

Gibt es etwas, das Sie an Ihrer Mutter bewundern?

Ihre unfassbare Wärme. Ich kenne niemanden, der so viel Verständnis hat, wie sie. Sie schafft es, dass die Menschen sich bei ihr wohl fühlen. Egal, ob es Familie ist oder ein Fremder. Sie kommt mit jedem klar und es dauert wirklich lange, bis sie die Flinte ins Korn schmeißt. Auch die Art, mit meinem Vater umzugehen, ist für mich bewundernswert. Das ist sicher auch nicht immer ein Spaß!

Haben Sie diese Eigenschaften von ihr geerbt?

Irgendwie schon. Wobei meine Mutter es viel besser schafft, Grenzen zu setzen. Was heißt besser? Ich schaffe das gar nicht. Aber ich mag auch Menschen mit Ecken und Kanten und nehme sie so, wie sie sind.

Und nun machen Sie Ihrem Herzen Luft - eine Liebeserklärung an die Mütter, bitte…

Wenn alles normal läuft, dann ist die Liebe der Mütter grenzenlos. Sie sind immer für einen da. Sie zu ehren ist die wichtigste Aufgabe überhaupt. Bevor es zu spät ist! Das wertvollste, was man als Kind in sich tragen kann, ist die Liebe der Mutter. Diese Liebe ist einzigartig und heilig. Es gibt keinen Ersatz für sie. Eltern hat man nur diese zwei und wird nie einen Ersatz für die Liebe der Eltern finden. Auch nicht in einem Partner.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen