10.03.2016 - 11:18

Abschied nach den Dreamdates Bachelor Folge 7: Leonie Rosella verpasst Einzug ins Finale

Von

Foto: © RTL

Das öffentliche Gefummel des Bachelors Leonard Freier hat bald ein Ende. In Folge sieben servierte der Rosenkavalier Kandidatin Leonie Rosella ab und schmuste indessen weiter mit seinen beiden Finalistinnen Daniela und Leonie.

Frauen sind schon etwas Wunderbares – das zumindest denkt der aktuelle Bachelor Leonard Freier (31) und lud in der vorletzten Folge der Kuppelshow noch einmal jede seiner drei letzten Kandidatinnen über Nacht zu sich aufs Zimmer ein. Ein Mädchen konnte den Versicherungs-Experten beim Matratzenboxsport allerdings nicht final von sich überzeugen. Leonie Rosella wurde am Ende der Sendung die Rose verwehrt, zu unterschiedlich seien ihre Vorstellungen vom Leben, hieß es von Seiten des Schönlings. Und nicht nur die Vorstellungen vom Leben schienen Love-Leo bei der 21-Jährigen abgeschreckt zu haben. Auch die Tatsache, dass sie ihn bei ihrem gemeinsamen Dreamdate in der Wüste Arizonas nicht an sich ran ließ und stattdessen forderte, dass er ihr lustige Geschichten erzählt, fand der Rosenkavalier mal so gar nicht witzig: „Ich hatte mir jetzt eigentlich eher leidenschaftliche Küsse erhofft“, sagte der Unternehmensberater im Interview mit RTL.

Während die eine Trübsal blies und sich muckierte, der Bachelor habe ihr die ganze Zeit nur etwas vorgespielt, freuten sich die beiden übrig gebliebenen Blondinnen über ihren Einzug ins Finale. Dafür hatten Studentin Daniela (24) und Handelswirtin Leonie (25) schließlich hart und liebestoll gekämpft. Daniela ging bei ihrem Dreamdate auf Cosa Rica in die Vollen, flirtetet, kuschelte, knutschte und balzte. Leonard schien es zu gefallen. Sein Kommentar nach der Kletteraction mit der Hildesheimerin: „Ich suche genau so eine Frau, mit der ich Spaß haben kann, mit der ich Abenteuer haben kann, die aber trotzdem ladylike ist. Der Tag mit Daniela war so perfekt.“

Doch trotz all der Liebelei und Zärtlichkeiten zeigte sich die 24-Jährige etwas verunsichert ihm gegenüber, was dem Berliner offenkundig ein wenig auf die Nerven ging. „Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Dani neben mir bestehen kann wegen ihrer Unsicherheit“, überlegte der smarte Bachelor und fügte hinzu: „Wir haben ja doch zwei sehr unterschiedliche Leben.“ Solche Sätze wollte die Niedersächsin aber gar nicht hören und entgegnete entschlossen: „Ich bin kompromissbereit, ich kann mich anpassen. Man muss immer Opfer bringen und ich bin bereit dazu.“ Daniela zeigte demnach viel Hingabe und Leidenschaft, könnte dem Rosenkavalier jedoch durch ihre ganzen Zugeständnisse und plumpe Zuneigung vielleicht schnell zu langweilig sein.

Leonie aus Itzehoe (25) entschied sich dagegen für eine ganz andere Taktik. Statt sich dem feurigen Frauenschwarm an den Hals zu werfen, übte sie sich zwar wie gewohnt in Zurückhaltung, zeigte sich aber dennoch offen für seine Annäherungsversuche. Nachdem die beiden auf den Bahamas mit Wasserschweinen geplantscht hatten, nutzten sie das angenehm warme Nass für ein paar eigene Schweinereien und schienen die Welt um sich herum einen Moment zu vergessen. „Es ist ein schönes Gefühl, Leonie zu küssen. Es fühlt sich richtig an“, schwärmte der 31-Jährige verliebt. Als die Schleswig-Holsteinerin ihm beim Dinner wieder schöne Augen machte, war es beinahe um den Unternehmensberater geschehen. „Ihr Strahlen haut mich um. Wie sie lächelt und wie ihre Augen funkeln. Ich fühle mich sehr zu ihr hingezogen“, gab der Bachelor zu.

In der letzten Folge will der hübsche Dreamboy seine beiden Miezen seinen Eltern vorstellen. Schon jetzt kündigte er an: „Ich habe für beide Mädchen Gefühle.“ Es bleibt also spannend, für wen sich Leonard Freier am Ende entscheidet. Fest steht jedoch schon mal, dass es auf jeden Fall eine Blondine wird.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen