08.02.2016 - 11:38

Zickenkrieg um Prinzen Bachelor 2016: Die erste Mieze faucht

Von

Foto: RTL

Kaum sind die Kandidatinnen, die in diesem Jahr um den Bachelor buhlen, in die Villa in Miami eingezogen, gibt es schon das erste Gezicke. Und das nicht zu knapp. Dabei hat eine der schönen Miezen bereits mächtig die Krallen ausgefahren.

Eigentlich will der Bachelor doch nur schmusen. Doch das dürfte für Leonard Freier (30) bereits zu Beginn der neuen Staffel zur echten Herausforderung werden, haben doch tatsächlich schon einige seiner Miezen ein bisschen rumgefaucht. Eine, die sich dabei besonders unbeliebt gemacht hat, ist Kandidatin Saskia (23) aus Kühbach nahe Augsburg. Die Steuerfachangestellte schoss sich gleich zu Beginn auf Konkurrentin Sandra (23) ein und erzählte dem völlig ahnungslosen Rosenkavalier, dass die Privatkundenberaterin aus Erding angeblich gesagt habe, sie hasse Kinder.

Ein Thema, das sexy Leo ganz und gar nicht witzig fand, ist er doch seit einem knappen Jahr Vater der kleinen Aurora, die seither fast jedes Wochenende mit ihrem Papa verbringt. Dementsprechend häufig hatte der Versicherungsexperte auch in der zweiten Folge der potentiellen Mädelsabend-Sendung sein Kind erwähnt und betont, wie wichtig ihm seine Tochter sei.

Sandra wiederum, die schnell mitbekommen hatte, dass Saskia die „Bombe platzen lassen wollte“, wie sie es angekündigt hatte, kam ihr zuvor und versuchte den Bachelor, der ein wenig überfordert wirkte mit dem ganzen Gezicke, im Einzelgespräch vom Gegenteil zu überzeugen. Sie habe lediglich gesagt, dass sie von der Tochter-News etwas geschockt gewesen sei, weil sie davon nichts gewusst habe und dass sie sehr wohl eigene Kinder haben wolle. Demnach verwandelte sich die Villa der liebestollen Miezen in Miami sehr schnell in eine Art Käfig voller Raubkätzchen, die nach dem Austausch der ersten Nettigkeiten untereinander sehr schnell deutlich machen wollten, wer dort das Vorrecht auf die Beute hat.

Und als wollte der schöne Leonard die ohnehin eh schon sehr gereizte Stimmung noch ein wenig mehr ankurbeln, bat er Oberzicke Saskia zum Einzeldate. Allerdings hatte er da die Rechnung ohne Handelswirtin Leonie (25) gemacht, der er in der ersten Nacht der Rosen eine weiße Blume übergeben und ihr damit das Recht eingeräumt hatte, sich in jedes Date einzuklinken. Die machte auch direkt Gebrauch von ihrem Rosenjoker und bat den Berliner, sich doch bitte mit ihr statt mit Saskia zu verabreden. Damit setzte die Blondine ein klares Statement und positionierte sich mit der Aktion in Angriffsstellung zur Obermieze Saskia, die in dem Moment vor Wut beinahe geplatzt wäre.

Runde eins im Battle um Leonard Freier hat das Kühbacher Model demnach eindeutig verloren. Welche Mittel sie das nächste Mal einsetzt, um sich bei dem Sixpack-Boy aus der Hauptstadt beliebt zu machen, bleibt abzuwarten. Besser dürfte die Stimmung im neuen Raubtierquartier auf jeden Fall nicht werden, auch wenn der Bachelor drei Mädels mit einer Rose verschmähte und sich die Truppe auf 14 übrig gebliebene Konkurrentinnen verkleinerte.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen