25.04.2018

Hier werden Sie fündig Schlank am Strand: Bademode zum Bauch kaschieren

Von

Setzen Sie Ihre Kurven gekonnt in Szene – zum Beispiel mit Bademode, die den Bauch kaschiert.

Foto: iStock/iconogenic

Setzen Sie Ihre Kurven gekonnt in Szene – zum Beispiel mit Bademode, die den Bauch kaschiert.

Werfen Sie Ihre Diätpläne über Bord. Denn hier finden Sie schicke Bademode, die den Bauch ganz ohne Hungern kaschiert.

Mit den ersten Sonnenstrahlen steigt die Lust auf Strand und Meer. Doch bei vielen Frauen löst dieser Gedanke auch Sorgen über Ihr Badeoutfit aus. Wer sich selbst noch über Winterpfunde ärgert, dem ist mit ein paar kleinen Tricks geholfen. Zum Glück gibt es nämlich Bademode, die den Bauch perfekt kaschiert. Ganz ohne Diät!

Diese Bademode kaschiert Ihren Bauch

In der Bademode wohlfühlen lautet die Devise. Um trotz wenig Stoff kleinen "Problemzonen" den Kampf anzusagen, ist darauf zu achten, den perfekten Schnitt für die eigene Figur zu finden. Denn nicht jeder Bikini schmeichelt jedem Körpertyp. Für Frauen, die zwar eine schmale Taille, aber trotzdem ein wenig Bauch haben, eignen sich zum Beispiel schicke Retro-Bikinis.

Retro-Bikinis mit hohen Höschen verstecken Pölsterchen

Modelle wie "Louise" von Unique Vintage im Pin-up-Style machen optisch ganz schön was her. Sie erinnern an Strandschönheiten der 20er bis 60er und verpacken gekonnt jegliche Kurven und Fettpölsterchen. Das liegt am extra hohen Höschen, das bis zur Taille reicht. Das High-Waist-Teil hat gleich zwei Vorteile: Es zaubert eine Sanduhr-Silhouette und bedeckt den Bauch. Auch die Raffungen an der Oberfläche des Materials unterstützen diesen Effekt.

Badeanzüge formen eine schöne Silhouette

Für den absoluten Wohlfühlfaktor am Strand sorgt außerdem der klassische Badeanzug, der besonders seit der vergangenen Badesaison stark an Attraktivität dazugewonnen hat. Sowohl schlanke als auch kurvige Frauen erfreuen sich an der Vielfältigkeit des Einteilers. Damen mit einem rechteckigen Figurtyp können sich beispielsweise am Swimsuit "Sherry" von PrimaDonna erfreuen.

Dieses Modell korrigiert nämlich mit dem festen Stretch-Vorderteil nicht nur den Bauch, sondern lässt auch die Taille aufgrund von nach vorne versetzten Seitennähten schlanker wirken und formt dementsprechend eine weiche Silhouette. Hier wird mit Drapees als Zierelement gearbeitet. Die eingearbeiteten Cups sorgen für zusätzlichen Halt und bringen den Fokus auf das Dekolletee und weg vom Bauch.

Kleiner Busen oder große Oberweite? Lesen Sie hier, welcher Badeanzug zu Ihrem Figurtyp passt.

Aufregende Muster zaubern eine flache Körpermitte

Es kommt aber nicht immer auf ausgeklügelte Materialien und spezielle Schnitte an. Um einen Bauchweg-Effekt zu erzielen, eignen sich Shaping-Modelle mit aufregenden Mustern, die durch die spezielle Optik gekonnt von der Problemzone ablenken. So auch bei dem "Tycoon Lorimer"-Badeanzug der Marke "Swimsuits for all", der durch einen verspielten sowie bunten Print punktet und damit den Kurven schmeichelt.

Das Material aus 82 Prozent Nylon und 18 Prozent Elasthan sowie das spezielle Netz-Innenfutter tun den Rest, um optisch eine flache Körpermitte zu zaubern. Übrigens sind Längsstreifen als Muster besonders beliebt, da die vertikale Linie betont wird und die Trägerin insgesamt schlanker erscheint.

Verzierungen sind Wundermittel zum Kaschieren des Bauches

Ein weiteres Wundermittel zum Kaschieren sind Verzierungen wie Schnallen, Gürtel und diverse Applikationen – ob am Badeanzug oder dem Bikinihöschen. Das Label Phylyda arbeitet beispielsweise bevorzugt mit Raffungen sowie Schleifen und Schnürungen, die geschickt platziert werden, um jedem Figurtyp zu schmeicheln. Noch ein Pluspunkt: Die Bademode wird zum außergewöhnlichen Hingucker.

Der Tankini ist die perfekte Alternative

Sowohl Bikinis als auch Badeanzüge sprechen Sie überhaupt nicht an? Dann ist der Tankini die perfekte Alternative, denn er ist eine geschickte Kombination aus beidem. Er ist als das absolute Wohlfühl-Outfit der Bademode bekannt, denn frau fühlt sich attraktiv und angezogen zugleich. So zum Beispiel beim Modell "Palm Island" von Captiva, das Rafinesse und Design vereint.

Wie beim Badeanzug verdeckt das lang geschnittene Oberteil den kompletten Bauch und lässt kleine Röllchen mit dem auffälligen Muster optisch verschwinden. An den Seiten des Tops sind außerdem zwei Bänder eingenäht, mit dem sich das Oberteil aufraffen lässt. Je nach Figurtyp kann sich Frau somit die perfekte Hüfte zaubern. Beim Sonnen lässt sich das Oberteil übrigens ganz einfach nach oben schieben, sodass auch der Bauch etwas Farbe abbekommen kann. Und hier bitte keine Scheu, liebe Damen! Denn im Liegen verschwindet der Bauch sowieso von selbst.

Trotz Bauch kaschierender Bademode: Kurven sind okay!

Etwas Inspiration für Bademode zum Bauch kaschieren dürften Sie nun haben. Für den perfekten Auftritt am Strand kommt es nun nur noch auf ein wichtiges Details an: nämlich das Selbstbewusstsein. Egal ob Bikini oder Badeanzug, Dellen und Extrapfunde oder nicht – stehen Sie zu Ihren Rundungen. Mit einem guten Gefühl und der richtigen Portion Selbstvertrauen lässt sich nämlich auch die Sonne viel mehr genießen. Hauptsache ist schließlich, dass Sie sich wohlfühlen.

Sechs interessante Fakten über Bikinis sehen Sie im Video:

6 Fakten rund um den Bikini

Beschreibung anzeigen

Wenn Sie jetzt immer noch nicht genug von Bademode haben, sollten Sie unbedingt einen Blick auf die schönsten Badeanzug- und Bikini-Trends für 2018 werfen. Weitere aktuelle Modetrends finden Sie auch auf unserer Themenseite.

Seite