Aktualisiert: 07.01.2021 - 17:17

Haar-Trend sorgt für Lockenpracht Haben Sie eigentlich Naturlocken? Finden Sie es jetzt heraus!

Von

Mit diesem einfachen Trick bekommen Sie bezaubernde Naturlocken.

Foto: GettyImages/MoMo Productions

Mit diesem einfachen Trick bekommen Sie bezaubernde Naturlocken.

Übermäßige Pflege, Hitze und ständiges Bürsten machen die natürliche Haarstruktur kaputt und unterdrücken diese. Möglicherweise haben Sie sogar Naturlocken, ohne es zu wissen! Mit diesem einfachen Trick finden Sie es heraus!

Viele Frauen wünschen sich Naturlocken. Dieser Wunsch kann mit diesem einfachen Trick in Erfüllung gehen. Probieren Sie es aus!

Mit diesem Trick unterstützen Sie Ihre natürliche Haarstruktur

Wenn Sie diese Schritte genau befolgen, kann es sein, dass Sie am Ende eine wahre Lockenpracht auf dem Köpfchen haben.

So funktioniert es:

  • Waschen Sie Ihre Haare. Spülen Sie Shampoo und Pflegespülung mit kaltem Wasser aus. Wichtig: Achten Sie darauf, silikonfreie Produkte zu nehmen! Die legen sich nämlich ums Haar und glätten die Struktur.
  • Zum Abtrocknen benutzen Sie kein Handtuch, sondern ein altes T-Shirt aus Baumwolle.
  • Bürsten Sie Ihre Haare nach dem waschen auf gar keinen Fall!
  • Trocknen Sie Ihre Haare mit Hilfe des T-Shirts. Drücken Sie dabei nur sanft Ihre Haare, auf gar keinen Fall die Haare "trockenrubbeln"
  • Sind Ihre Haare so trocken, dass Sie nicht mehr tropfen, sprühen Sie ein entsprechendes Lockenspray in Ihre Haare und massieren dieses noch einmal ganz vorsichtig in Ihre Haare.
  • Zum Schluss binden Sie aus dem T-Shirt eine Art Turban und lassen Ihre Haare mindestens eine Stunde lang einwirken.
  • Nach der Einwirkzeit können Sie den Turban wieder von Ihrem Kopf entfernen. Nun können Sie Ihre Haare entweder trocknen lassen oder aber die Haare mit einem Diffuser trocken föhnen – das sorgt nochmal für zusätzliches Volumen. Dabei föhnen Sie Ihre Haare von unten nach oben und drücken dabei den Diffuser mit Ihren Haaren in Richtung Ihres Kopfes. Stellen Sie den Föhn dabei nicht zu heiß ein und wirbeln Sie die Haare nicht herum.
  • Wer Locken richtig definieren will, solle sich vor dem Trocknen ein silikonfreies Gel oder gar selbstgemachtes Leinsamengel in die Haare kneten. Keine Sorge: Der sogenannte "Cast", die harten Stränen, lässt sich sobald die Haare trocken sind sanft mit einem Shirt und vielleicht etwas pflegendem, ebenfalls silikonfreiem Öl auskneten.

Geduld: Locken zeigen sich oft erst nach Wochen

Bei dieser Methode brauchen Sie vor allem eines, und das ist Geduld! Bis sich Ihre Haarstruktur wieder regeneriert hat, kann es einen Moment dauern. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn es beim ersten Mal nicht funktioniert. Schon viele Frauen haben diesen Trick ausprobiert und sind begeistert. Sehen Sie hier eines von vielen vorher/nachher-Bildern:

Wer so richtig schauen will, ob sie oder er eigentlich ein Curly ist, sollte noch besser auf Shampoo verzichten und stattdessen die Curly Girl Methode ausprobieren, die wir Ihnen in unserem Lockenpflege-Ratgeber vorstellen! Mehr Tipps zur Haarpflege ohne Silikone finden Sie bei uns.

Weitere Tipps und Tricks wie Sie Ihre Haare richtig föhnen, lesen Sie hier.

Die perfekten Frisuren und Haarstylings für Ihre wunderschöne und natürliche Lockenpracht haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Weitere tolle Tipps und Tricks zum Thema Haarpflege oder Frisuren finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU
Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe