Aktualisiert: 13.11.2020 - 19:56

Schöne Haare trotz Lockdown Haare färben mit Hausmitteln: So geht Colour Clash!

Von

Haare Färben im Lockdown? Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihre Haare ganz einfach mit Hausmitteln Zuhause färben können.

Foto: iStock.com/FotoDuets

Haare Färben im Lockdown? Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihre Haare ganz einfach mit Hausmitteln Zuhause färben können.

Wer hätte gedacht, dass Färbemittel in unsere Küche zu finden sind? Mit diesen 5 Hausmitteln können Sie ihren Haaren neue Strahlkraft und Farbe verleihen.

Ein Besuch bei Friseur ist meist kostspielig und zeitaufwendig. Gerade im Lockdown wird der Gang zum Spezialisten erschwert. Doch das soll nicht bedeuten, dass unsere Haare darunter leiden müssen. Mit diesen 5 Hausmitteln können Sie die Farbe ihrer Haare verändern, ohne Sie mit klassischen Färbemitteln zu belasten. Colour Clash nennt sich das Ganze übrigens in der Haar-Fachwelt!

In diesem Video zeigen wir Ihnen außerdem, wie Sie ihre Haare am besten waschen. Manche Gewohnheiten sollte man für eine strahlende Mähne besser ablegen:

Haare richtig waschen - 4 absolute Don'ts
Haare richtig waschen - 4 absolute Don'ts

Colour Clash: So färben Sie Ihre Haare mit Hausmitteln

Klassisches Färben kann das Haar ziemlich beanspruchen und über längere Zeit austrocknen und brüchig machen. Dabei ist ein Friseurbesuch nicht immer nötig, wenn Sie sich neue Strahlkraft oder eine andere Farbe für Ihr Haar wünschen. Ein Glück für alle, die sich etwa aus Pandemiegründen derzeit ungern in den Salon begeben wollen und sowieso für alle, die ihren Haaren weniger Chemie zumuten möchten. Diese Hausmittel verleihen Ihrem Haar eine frische Farbe und sind in praktisch jeder Küche zu finden!

Haare aufhellen mit Zitronensaft

Jeder weiß, dass Salzwasser und Sonne die Haare über den Sommer aufhellen lassen. Doch nun ist der Sommer vorbei und das Meer findet sich auch nicht gerade vor der Haustür. Ein ganz einfacher Trick, um auch im Winter eine sommerliche Mähne zu behalten: Zitronensaft. Hierfür kann der Saft direkt oder mit Wasser verdünnt auf das gesamte Haar verteilt werden.

Am besten wird die Flüssigkeit in eine Sprühflasche gegeben, sodass sich der Saft gleichmäßig auf die Haare verteilen lässt. Vor der Anwendung sollten die Haare mit Shampoo gewaschen werden und handtuchtrocken sein. Die Flüssigkeit wird im ganzen Haar oder strähnenweise verteilt und wirkt anschließend eine Stunde unter Hitze ein. Entweder können Sie das Haar hierfür in ein Handtuch wickeln oder eine Stunde in der Sonne trocknen. Anschließend sollte der Zitronensaft gründlich ausgespült werden. Der Vorgang kann mehrere Male wiederholt werden, um ein intensiveres Ergebnis zu erhalten. Aber Vorsicht: Danach gut pflegen, denn Zitronensaft trocknet die Haare aus.

Wundermittel Kaffee

Immer wieder überrascht Kaffee mit seinen vielseitigen Eigenschaften. Egal ob als Wachmacher am Morgen, vitalisierende Maske für die Haut oder als Haarfärbemittel – Kaffeepulver scheint einfach alles zu können! Wer sich einen etwas dunkleren Ton für die Haare wünscht, greift am besten zum Wundermittel Kaffee. Hierfür muss zunächst das Kaffeepulver aufgekocht und der Kaffeesud abgekühlt sein. Dieser wird anschließend mit einer Pflegespülung vermischt. Das Verhältnis von Kaffeesatz zu Spülung sollte ca. 4:2 sein.

Das Gemisch sollte nach dem Einshampoonieren in das handtuchtrockene Haar einmassiert werden. Nach einer Stunde Einwirkzeit kann das Mittel ausgespült werden. Auch hier gilt: Je häufiger die Anwendung, desto stärker das Ergebnis! Ein schöner Nebeneffekt: Das Koffeein färbt nicht nur die Haare, sonder fördert auch da Haarwachstum und kräftigt das Haar.

Pflege und Färbung mit Ölen

Das wunderbare an diesem Hausmittel ist, dass es nicht nur färbt,sondern auch die Spitzen mit viel Feuchtigkeit versorgt. Öle eignen sich wunderbar für eine leichte, schonende Färbung. Dabei wirken die verschiedenen Öle unterschiedlich!

Kamillenöl sollte man verwenden, um einen helleren Farbton zu erhalten, während Öle aus Walnuss dem Haar einen dunkleren Ton verleihen. Das Öl kann wie eine Haarkur verwendet werden. Einfach reichlich Öl in das trockene Haar einmassieren und bis zu einer Stunde einwirken lassen. Anschließend mit Shampoo ausspülen.

Hellere Haare dank Kamillentee

Nicht nur Kaffee, auch Tee hat färbende Eigenschaften, wenn er auf die Haare einwirkt. Kamille ist schonend zu Haar und Kopfhaut und hilft außerdem gegen fettige Haare – trocknet anders als Zitronensaft aber nicht aus. Hierfür müssen sieben bis acht Teebeutel in ca. 750 ml Wasser aufgebrüht werden. Der Tee sollte anschließend lauwarm in die Haare einmassiert werden. Hier kann eine Sprühflasche oder ein Kamm verwendet werden um das Mittel gleichmäßig in den Haare zu verteilen.

Der Kamillentee muss nicht aus dem Haar gewaschen werden und kann einfach bis zur nächsten Haarwäsche einwirken. Bei der ersten Anwendung wird das Ergebnis nicht direkt sichtbar sein, doch mit jeder weiteren Anwendung wird sich das Haar stückweise aufhellen.

Natürliche Färbung mit Henna

Das färbende Pulver wird aus der Hennapflanze gewonnen, die aus dem asiatischen sowie nord- und ostafrikanischen Raum stammt. Nicht nur auf der Haut, auch im Haar kann das natürliche Pigment wahre Wunder wirken. Henna ist in jeder Naturdrogerie erhältlich und kostet nur wenig Geld – als Pulver sogar weniger als die teuren chemischen Haarfarben!

Vor der Anwendung ist es ratsam alte Kleidung zu tragen und den Boden mit Zeitungspapier auszulegen, da Henna zu starken Färbungen führt. Nun sollte das Pulver mit kochendem Wasser angemischt werden. Geliermittel hilft dabei, dass die Masse nicht klumpt und später einfacher aus den Haaren entfernt werden kann.

Anschließend wird die Masse gleichmäßig im Haar verteilt und für mindestens zwei Stunden unter einer Duschhaube im Haar behalten. Je länger die Farbe einwirken kann, desto intensiver ist das Ergebnis. Die Farbe sollte gründlich ausgespült werden und das Haar mit einer reichhaltigen Pflegekur behandelt werden.

Kleiner Tipp: Henna lässt sich mit weiteren Hausmitteln aufpeppen: Kamillentee sorgt dafür, dass das Ergebnis heller wird, ein Schuss Rotwein oder Balsamicoessig geben etwa roten Farben einen kräftigeren Ton und mit einem Schluck Kaffee lässt sich braune Haarfarbe verstärken.

Auch ohne Friseurbesuch können Sie ihr Haar mit Farbe und Glanz versorgen! Hier gibt's weitere Tipps fürs Haarefärben ohne Chemie. Noch mehr Tipps zum Haare-Aufhellen mit Hausmitteln haben wir ebenfalls für Sie.

Haben Sie schon von dieser schonenden Haarveredlung gehört? Glossing: Neuer Glanz und Farbintensität für die Haare! Gefärbte Haare sollten besonders gepflegt werden. Die Anwendung einer intensiven Pflegespülung ist dabei sehr wichig.Macht eine Spülung mit kaltem Wasser die Haare glänzender?Und was ist eigentlich besser? Festes oder flüssiges Shampoo? Das und viele weitere Haarpflege-Tipps gibt's auf unserer Themenseite.

Für mehr Beauty-Tipps, schauen Sie doch einmal in unsere Galerie. Hier haben wir für Sie die besten Produkte für ein sanftes Styling:

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen

Eine Marke der FUNKE Mediengruppe