Aktualisiert: 20.10.2020 - 21:41

Mähnen-Pflege Wer lange Haare will, sollte diese Fehler vermeiden!

Von

Haarschäden durch die Frisur - So nicht

Haarschäden durch die Frisur - So nicht

Beschreibung anzeigen

Eine lange und gesunde Traummähne zu züchten erfordert einen langen Atem und das Wissen um die schlimmsten Pflegefails. Lesen Sie mal, was so gar nicht geht...

Viele von uns wünschen sich langes Haar, stehen einem damit doch unzählige Stylingmöglichkeiten offen. Natürlich ist viel Geduld gefragt, bis es endlich soweit ist. Allerdings sollten Sie diese Fehler unbedingt vermeiden, wenn Sie sich eine gesunde, lange Mähne wachsen lassen wollen.

Wer sich lange Haare wünscht, sollte diese Fehler vermeiden!

Schönes Haar muss gesund sein, da ist die Länge natürlich unerheblich. Bei langem Haar fallen Pflegefehler nur sehr viel schneller auf und im ungünstigsten Fall verweigern die Haare sogar das Wachstum oder brechen ab. Diese gängigen Fehler sollten Sie in punkto Traummähne also nicht machen.

Stylingprodukte nicht entfernt? Atemnot für die Kopfhaut

Ob Haarspray, Schaumfestiger oder Umwelteinflüsse: Stylingprodukte sind praktisch und können auch regelmäßig benutzt werden, allerdings sollten die daraus entstandenen Ablagerungen täglich aus dem Haar und von der Kopfhaut entfernt werden. Der Grund: Produktrückstände verstopfen den Haarfollikel, dieser aber benötigt Luft zur Stimulation, das Wachstum der Haare wird also behindert.

Lösung: Gehen Sie mit den Produkten sparsam um und waschen bzw. bürsten Sie die Rückstände täglich aus. Ein regelmäßiges Kopfhautpeeling ist ebenso förderlich für das Längenwachstum der Haare.

Ungesunde Ernährung? Auch für die Haare ein Problem

Natürlich gibt es teure Pflegeprodukte, schicke Öle und Haarkuren mit ganz viel Vitaminen. Das Problem: Unsere Mähne benötigt Nährstoffe nicht nur von außen, sondern auch von innen. Eine gesunde Ernährung fördert das Wachstum gesunder und kräftiger Haare. Neben Aminosäuren in Kollagen-Form kräftigt auch Biotin Ihr Haar. Fleisch aus Weidehaltung sowie Fisch sind Lieferanten für Aminosäuren, aus denen Kollagen gebildet wird. Eier wiederum versorgen uns mit Vitamin B, das sich in Aminosäure umwandelt. Zitronen boostern uns mit Vitamin C, das wiederum die körpereigene Kollagenproduktion ankurbelt.

Keine Zeit für Haar-Wellness? Schade!

Sie sind in permanenter Zeitnot? Das heißt die Haar- und Kopfhautpflege wird aufs Waschen und Föhnen beschränkt? Das ist kontraproduktiv, wenn Sie sich lange Haare wachsen lassen möchten. Nehmen Sie sich zwischendurch Zeit für eine Kopfmassage, sei es durch den Partner, mithilfe der eigenen Hände oder kleiner Helferlein, wie einem manuellen Kopfmassagegerät.

Der Hintergrund: Die Kopfhautmassage regt die Durchblutung an, das wiederum fördert das Haarwachstum, da die Haarfollikel besser mit Nährstoffen versorgt werden. Tipp: Nehmen Sie sich einmal in der Woche die Zeit für eine zehnmütige Kopfmassage, vielleicht an einem Sonntag. Ihre Haare werden es Ihnen danken.

Spitzenschneiden verweigert? Splissgefahr droht

Wer möchte schon die Spitzen schneiden, wenn er gerade um jeden Zentimeter kämpft und sich mühsam eine lange Mähne erarbeitet? Das ist ein Fehler, denn regelmäßiges Spitzenschneiden ist eines der Geheimnisse für langes und gesundes Haar.

Die Haarspitzen sind die am meisten strapazierten Haarpartien. Sie sind ständiger Reibung (Kleidung) und Hitze (Föhn) ausgesetzt. Sie dünnen mit der Zeit aus und bilden im ungünstigsten Fall Spliss. Das Haar spaltet sich oder bricht sogar ab. Besser ist ein regelmäßiges Nachschneiden der Spitzen und deren Versorgung mit Leave-In-Treatments, d.h. mit Produkten wie zum Beispiel Haarölen, die nach dem Waschen aufgetragen werden und im Haar verbleiben. Gepflegte und regelmäßig mit genügend Feuchtigkeit versorgte Spitzen bleiben länger schön und gesund.

Hauptsache schön trocken? Hitze macht die Haare kaputt

Inzwischen weiß jeder, dass der exzessive und allzu häufige Föhngebrauch dem Haar schadet. Sie benutzen täglich Glätteisen, Lockenstab und Föhn? Ungeschützt sind die Tage Ihrer gesunden Haare damit gezählt, denn Hitze trocknet Ihr Haar aus und kann sogar zu Haarbruch führen.

Besser: Wechseln Sie zwischen Föhn- und Lufttrocknung ab. Wer aus Zeitnot oder Kälteangst partout jeden Tag föhnen möchte, muss dann aber auch IMMER zu ausreichend Hitzeschutz fürs Haar greifen. Hitzeschutzsprays gibt es inzwischen von fast jedem Hersteller.

Sie lieben langes und gepflegtes Haar? Mit diesen 11 Tipps züchten Sie eine Traummähne.

Der Sommer ist vorbei und im Herbst ist es eh egal mit Frisurenstyling? Weit gefehlt, denn das sind die besten Frisuren bei Regenwetter.

Und wenn Sie die Mützensaison gar nicht abwarten können, zeigen wir Ihnen hier stylische Winterfrisuren mit Mütze und Stirnband.

Über Haare kann man gar nicht genug reden? Das sehen wir auch so. Deshalb lesen Sie hier, mit welchen einfachen Tricks man Haarwirbel bändigen kann und wie die Lockenpracht über Nacht funktioniert. Das sind Socken-Locken.

Noch mehr Anregungen bekommen Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten Haarpflege und Frisuren.

Dicker Pferdeschwanz: Mit diesen 9 genialen Tricks zu mehr Volumen!
Dicker Pferdeschwanz: Mit diesen 9 genialen Tricks zu mehr Volumen!
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe