26.09.2017

Haarschnitte und -pflege Kinderfrisuren: Das schneidet beim Nachwuchs richtig gut ab

Kinderfrisuren: Hier gibt's tolle Tipps für das zarte Haar der Kleinen sowie angesagte Schnitte.

Foto: iStock/GeorgeRudy

Kinderfrisuren: Hier gibt's tolle Tipps für das zarte Haar der Kleinen sowie angesagte Schnitte.

Auch Kids wollen ihr Haar nicht einfach irgendwie tragen: Welche Kinderfrisuren derzeit angesagt sind, welche Vorbilder die Kleinen haben und welche Pflege ihr Haar braucht, verrät eine Expertin.

Mode und Aussehen sind längst nicht mehr nur ein Thema für Erwachsene: Heutzutage haben auch die Kleinen schon ihren eigenen Kopf – samt Haaren – und ganz bestimmte Vorstellungen vom eigenen Look. Die einen früher, die anderen später. Da spielen Kinderfrisuren auch eine ganz wesentliche Rolle.

Warum auch nicht? Ob Mädels die Haare lieber lang oder kurz tragen wollen, Jungs Stoppeln oder einen angesagten Undercut bevorzugen, sollten sie zumindest ab einem gewissen Alter auch ein Stück weit mit entscheiden können. Das tun wir Großen schließlich auch!

Wie haben Kids es denn gerne obenrum, welche Kinderfrisuren finden sie cool, was sind ihre Vorbilder – und wie viel Pflege braucht Kinderhaar eigentlich? bildderfrau.de hat mit Jutta Gsell gesprochen. Sie ist bereits seit über 30 Jahren Friseurin, war schon auf der Berlin Fashion Week sowie in Mailand im Einsatz und ist regelmäßig für Wella Professionals auf Tour.

Frau Gsell, was sind die derzeit beliebtesten Kinderfrisuren?

Bei Kinderfrisuren gilt das Gleiche wie bei uns Erwachsenen: erlaubt ist alles, was gefällt. Aber der Großteil der Mädels mag lange Haare, auch wenn der Bob – bestes Beispiel: Suri Cruise – ganz weit oben im Ranking ist.

>> Sehen Sie hier die schönsten Bob-Frisuren.

Bei Jungs sind die Haare im Deckhaarbereich auch etwas länger, im Konturenbereich eher kürzer bis hin zum Undercut.

>> Gefällt jungen und älteren Herren: Undercut und andere angesagte Männerfrisuren.

Mädchentraum seit der "Eisprinzessin": Elsa-Zopf

Gibt es einen Trend bei Kinderfrisuren?

Einen Trend gibt es nicht mehr wirklich, Kinder haben ihren eigenen Kopf. Da haben Freunde, Märchenfiguren, Fußballer sehr viel mehr Einfluss! So viele Elsa-Zöpfe, die in den letzten Jahren geflochten wurden – so viele Schweinsteiger- oder Marco Reus-Frisuren...

Was ist bei langen Haaren zu beachten?

Auch die sollten regelmäßig geschnitten werden – und keine Haargummis mit Metall benutzen, da diese zu Bruchstellen führen.

Was sollten Kids bei Hilfsmitteln beachten?

Gel oder Wachs ist bei Jungs überhaupt kein Problem und sieht immer cool aus. Bei langen Haaren sollte man sehr viel vorsichtiger sein: Föhnen sollte man nur auf kühler Stufe und kämmen sehr vorsichtig, da Haare generell sehr empfindlich sind. Ein Glätteisen darf schon mal sein – aber dann immer mit einem entsprechenden Schutz vor der Hitze. Etwa ein Hitzeschutzspray, das schützt und pflegt zugleich.

Was ist die beste Pflege für Kinderhaar – auch im Vergleich zu Erwachsenen?

  • Kinderhaare müssen nicht täglich gewaschen werden, da Kinder bis zur Pubertät noch keine fettigen Haare bekommen.
  • Eigentlich müssen Kinderhaare nur von Pollen und Staub gereinigt werden. Dazu benötigt man ganz wenig Shampoo und möglichst ein schonendes Produkt.
  • Damit sich die Haare mühelos und vor allem knotenfrei durchkämmen lassen, ist ein Conditioner empfehlenswert, etwa mit Sheabutter und Seidenextrakten, wodurch die doch meist trockenen Haare bei Mädchen optimal gepflegt werden.
  • Erwachsene haben oft andere Bedürfnisse, die Kinder noch nicht haben. So müssen gefärbte Haare anders behandelt werden als ungefärbte – oder lichte Haare anders als ein voller Schopf.

Hier erfahren Sie mehr über Frisuren aller Art.

Die schönsten Hochsteckfrisuren finden Sie hier.

Lesen Sie hier wichtige Tipps und Infos rund ums Thema Haarausfall.

Seite