01.06.2018

Mit vielen Tipps und Fotos Long Bob: So unterschiedlich können Sie die Frisur stylen

Von

Der lässige, leicht gewellte Long Bob steht Cate Blanchett einfach ausgezeichnet. Wir geben allerdings zu: Die Schauspielerin sieht mit beinahe jedem Frisuren-Styling fantastisch aus...

Foto: imago/Xinhua

Der lässige, leicht gewellte Long Bob steht Cate Blanchett einfach ausgezeichnet. Wir geben allerdings zu: Die Schauspielerin sieht mit beinahe jedem Frisuren-Styling fantastisch aus...

Er wirkt feminin und lässt Sie jünger aussehen: Der Long Bob ist ein Klassiker und zählt seit Jahren zu den absoluten Trendfrisuren. Lesen Sie hier, wie Sie ihn ganz einfach selbst stylen können.

Auch in diesem Jahr zählt der Long Bob zu den beliebtesten Trendfrisuren. Dabei ist die lange Variante des klassischen Bobs nicht nur unglaublich angesagt, sondern auch äußerst praktisch. Ob lockig, glatt, mit Seiten- oder Mittelscheitel: mit einem Long Bob macht das Frisuren-Styling richtig Spaß, denn er lässt sich ganz einfach und ganz unterschiedlich stylen.

Frisuren-Styling leicht gemacht: Das ist der Long Bob

"Der Long Bob empfiehlt sich für nahezu jede Frau", verrät Hair- und Make-up-Experte Denny Kinder: "Er ist gerade total angesagt und kann in verschiedenen Varianten und Looks getragen werden: ob lockig, glatt, mit Pony oder ohne. Auch in den Längen kann ein Long Bob variieren." So viele Möglichkeiten: da haben Sie beim Frisuren-Styling beinahe schon die Qual der Wahl...

Ein idealer Long Bob wird meist im Nacken kürzer getragen und endet vorn etwa auf Schlüsselbeinlänge. Gern wird er im hinteren Bereich etwas stufig geschnitten, dabei sollten die Spitzen schmal zulaufen. So wirkt die Frisur fließend weich und umschmeichelt spielerisch das Kinn. Der Vorteil zum normalen Bob: Ein Long Bob ist gerade so lang, dass Sie ihn problemlos zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden können.

Der Klassiker Long Bob – auch 2018 wieder angesagt. Klicken Sie sich durch die Bilder:

Frisuren-Styling Long Bob: So geht's

Oft ist es gut, sich vorab von seinem Friseur gut beraten zu lassen, rät Haarexperte Denny Kinder: "Hat man von Natur aus Locken oder leichte Wellen, empfiehlt es sich, den Bob stufiger schneiden zu lassen und auch in der Koloration etwas zu variieren. Möchte man den Bob lieber glatt tragen, ist es besser, den Long Bob eher auf einer Länge und lieber einheitlich färben zu lassen."

1. Leichte Wellen

Die beliebteste Variante, mittellange Haare in Form eines Long Bob zu stylen, sind so genannte "Beach Waves" (dt. Strandwellen). Diese leichten Wellen wirken lässig und natürlich – ganz so, als wären Sie gerade von einem Strandausflug zurückgekehrt. Für diese Frisur einfach die Haare wie gewohnt waschen. Anschließend ein Salzspray auftragen und die Haare mit einem Diffusor oder an der Luft trocknen lassen. "Alternativ vor dem Trocknen einen Schaumfestiger oder Lockenschaum verwenden", so der Haarexperte.

Die leichten Wellen können Sie aber ganz einfach auch über Nacht stylen. So geht’s:

  • Vor dem Schlafengehen die Haare leicht befeuchten
  • Schaumfestiger ins Haar einarbeiten und gut durchkämmen
  • Einzelne Strähnchen abteilen und mit dem Finger eindrehen
  • Anschließend immer zwei Strähnen miteinander verzwirbeln und feststecken
  • Am nächsten Morgen Klammern entfernen
  • Haare mit den Händen leicht auflockern
  • Ein Haaröl in die Spitzen einarbeiten und ggf. leichte abstehende Härchen glätten

Tipp: Die Strandmähne lässt sich im Übrigen auch prima mit einem Lockenstab stylen. Was man für diesen Look allerdings beachten sollte: Lockenstab nicht oben am Scheitel ansetzen! Und: die Spitzen ungelockt lassen.

2. Glatt ziehen

Die elegante Variante des Long Bobs ist, ihn zu glätten. Dafür die Haare über eine Paddel- oder große Rundbürste föhnen, anschließend einzelne Haarpartien abtrennen und über ein Glätteisen ziehen.

Tipp vom Haarexperten: Die Haare beim Glätten nach unten hin immer leicht nach innen ziehen, damit sie schön fallen. Wichtig ist auch, einen guten Hitzeschutz zu verwenden. Nach dem Glätten ein wenig Haaröl in die Spitzen einmassieren.

Die glatte Variante des Long Bob eignet sich vor allem für Frauen, die gern Pony tragen. Oft reicht es dann sogar, nur den Pony zu glätten. Die restlichen Haare können dann ruhig lockig, fransig oder wellig fallen.

Feminin und praktisch: Die schönsten Bobfrisuren – klicken Sie sich durch:

3. Scheitel setzen

Mittelscheitel

Oft bekommt die Frisur einen komplett neuen Look, wenn Sie den Scheitel einfach anders legen. Ein Mittelscheitel beispielsweise kann sehr elegant wirken. Dafür am besten einen Kamm in der Mitte der Stirn ansetzen und gerade nach hinten ziehen. Anschließend die Haare lockig oder glatt stylen.

Eine weitere Styling-Idee: Das Haar hinter die Ohren legen und mit einem Haarspray fixieren. Hierbei kann man auch prima einen Zopf im Nacken binden. Dafür einfach einen dünnen, durchsichtigen Gummi verwenden. Besonders schön: Eine einzelne Strähne nochmals um den Gummi herumwickeln und mit einer Haarnadel feststecken – oder die Haare zu einem Knoten eindrehen.

Seitenscheitel

Setzt man den Seitenscheitel beim Long Bob einfach mal ein bisschen weiter nach rechts oder links als gewöhnlich, kann ebenfalls ein komplett neuer Look entstehen. Hierfür die restlichen Haare ebenfalls hinter die Ohren nehmen oder aber komplett verstecken, indem sie im Nacken mit Haarnadeln fixiert werden. Die restlichen Haare können glatt oder wellig fallen.

Kleiner Tipp: Einfach mal den Scheitel nicht auf der gewohnten Seite tragen. Wirkt im ersten Moment ungewöhnlich, das Frisuren-Styling sorgt aber ohne Aufwand gleich für ein verändertes Aussehen. Wussten Sie schon, dass ein Long Bob Sie sogar schlanker aussehen lassen kann?

4. Halb offen tragen

Mit einer Haarnadel oder einem sogenannten Bobby Pin können Sie aus Ihrem Long Bob ganz einfach tolle Frisuren zaubern. Einfach links und rechts eine Strähne oberhalb des Ohres abtrennen und nach hinten nehmen. Alternativ können Sie die Strähnen dabei auch eindrehen. Die Strähnen anschließend am Hinterkopf überkreuzen und mit einer gewellten Haarnadel von unten nach oben feststecken.

Wichtig: Damit alles richtig gut hält, sollte die gewellte Seite immer nach unten zeigen.

Haben sie schon mal über eine neue Haarfarbe nachgedacht? Die Trendfarbe des Jahres 2018 ist Blauburn – so die Haarexperten. Und Promis wie Olivia Palermo zeigen, wie toll sie sich bei einem Long Bob macht! Wenn Sie Ihre blonden Haare lieber braun färben wollen, haben wir hier die besten Expertentipps für Sie.

Im Internet finden Sie zudem allerlei Videoanleitungen, wie Sie einen Long Bob stylen können. Dieses Video-Tutorial beispielsweise zeigt Ihnen, wie Sie im Handumdrehen mit nur einer Haarnadel gleich drei unterschiedliche Frisuren-Stylings hinkriegen:


OlesjasWelt

Kennen Sie schon den Blunt Cut? Die akkurate Version des Bobs sieht ebenfalls toll aus! Noch viel mehr tolle Frisuren-Stylings, aktuelle Schnitte und Modetrends rund ums Haar lesen Sie in unserem großen Frisuren-Special.

Was sagen Long Bob und Co. eigentlich über Persönlichkeit & Charakterzüge aus? Und wie Sie Ihr Haar rundum gut und richtig pflegen, erfahren Sie hier.

Seite