03.03.2020 - 16:00

Mit Vorher-Nachher-Vergleich Haare selbst färben: So einfach geht's!

Von

Sie können Ihre Haare ganz leicht selber färben. Unser Experte gibt hilfreiche Tipps, damit nichts schief geht.

Foto: iStock/PeopleImages

Sie können Ihre Haare ganz leicht selber färben. Unser Experte gibt hilfreiche Tipps, damit nichts schief geht.

Auf den Ton kommt's an. Und wie Sie den richtigen bei der Riesenauswahl im Drogerie-Regal finden, erklärt Eren Bektas, Colorations-Experte bei L'Oréal Paris.

Friseurbesuche sind nicht nur kostspielig – oft dauert es auch, bis wir unseren Termin wahrnehmen können. Wer bis dahin nicht warten und lieber seine Haare selber färben möchte, kann auf unsere Tipps zurückgreifen.

Haare selber färben: Ein Experte gibt Tipps

Eren Bektas ist Colorations-Experte bei L'Oréal Paris und gibt 7 hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre Haare ganz einfach von Zuhause aus färben können.

Sollten Sie anschließend noch etwas zögerlich sein, zeigen wir Ihnen die tollen Ergebnisse von drei Frauen, die den Selbsttest gewagt haben. Danach heißt es auf die Plätze, Haare färben, los!

1. Die magische Drei

Bitte nie mehr als zwei, höchstens drei Nuancen heller oder dunkler colorieren. Sonst verändern Sie nicht nur die Haarfarbe, sondern gleich Ihren ganzen Typ. Und da sollte dann ein Profi dran.

Kennen Sie schon die Haarfarben, die 10 Jahre jünger machen?

2. Weniger ist mehr

Unser Experte empfiehlt: an die richtige Haarfarbe langsam herantasten. Lieber einen Ton zu hell als zu dunkel wählen, denn Letzteres lässt sich nur vom Friseur korrigieren.

Ihr Haar ist zu hell geworden? Das ist kein Problem: Einfach beim nächsten Mal einen Tick dunkler färben.

Wussten Sie, dass es auch schonende und natürliche Alternativen gibt, mit denen Sie Ihr Haar färben können?. Wir verraten Ihnen wie Sie Haare ohne Chemie färben können.

3. Am Naturton orientieren

Die Farbe der Augenbrauen gibt Auskunft über die natürliche Haarfarbe, von der man beim Färben ausgehen sollte.

Unser Experte empfiehlt außerdem, den richtigen Hautton zu erraten, denn blasse, bläuliche Haut gleicht man mit wärmeren Haarfarben aus, ein warmer oder gelblicher Teint korrespondiert schön mit kühleren Nuancen.

Aber: Blondes Haar verträgt in Heimarbeit goldigere Nuancen besser, aschige wirken schnell fahl und stumpf.

Sie haben den Eindruck, Ihr Haar hat einen Gelbstich? Dann können diese 12 Anti-Gelbstich-Tricks für blondes Haar helfen.

4. Achten Sie auf Ihre Haarstruktur

Wie die Farbe ausfällt, hängt auch von der Haarstruktur ab. Eine aufgeraute Schuppenschicht nimmt die Farbe stärker an als eine gesunde, geschlossene.

Bei geschädigter Struktur oder sehr häufig coloriertem Haar lieber noch zurückhaltender bei der Farbwahl sein. Erfahren Sie außerdem alles über die Ursachen für kaputtes Haar.

5. Mit Tönungen machen Sie nichts falsch

Wenn Sie den Ansatz kaschieren oder Grau abdecken wollen, versuchen Sie's erst mal mit einer Tönung, denn die ist nach 10 bis 15 Wäschen wieder raus.

Ansonsten: Beachten Sie, dass Sie nur bei jedem dritten Colorieren, die Farbe auch in die Längen geben. Ebenfalls gut zu wissen: Pflanzen-Haarfarben decken generell weniger.

6. Vergleichen ist wichtig

Achten Sie immer auf die Farbangaben und Abbildungen der Produkt-Verpackungen und vergleichen Sie Ihre eigene Haarfarbe (ob gefärbt oder Natur) mit diesen. Taucht die Ausgangshaarfarbe gar nicht auf, nach einem anderen Produkt Ausschau halten.

Tipp: Halten Sie beim Friseur mal ein paar Haar-Teststrähnen neben Ihr Gesicht, dann kriegen Sie ein Gespür dafür, was Ihnen steht.

7. Mit Öl tricksen

Ein Extra-Tipp des Experten: Mit einem Schuss Haaröl in der Farbmischung soften Sie den Ton etwas ab und sorgen für mehr Glanz.

Kann ich mir auch Strähnen machen?

Ja, dazu gibt es spezielle Produkte im Drogeriemarkt. Für ein gleichmäßiges Strähnenbild sollten Sie die Strähnenhaube zu Hilfe nehmen und für Blocksträhnen die Colorationskämme, -bürsten oder -schwämme.

Haare selber färben: Die Vorher-Nachher-Ergebnisse

Wie bereits angedeutet, haben sich drei BILD der FRAU Leserinnen getraut und ihre Haare selbst gefärbt. Und das Ergebnis von Sina (30), Sandra (35) und Janina (28) sieht vielversprechend aus.

Mit neuen Schnitten und einer frischen Farbe präsentieren die drei Damen Ihre Looks:

Graues Haar bekommt mit Strähnchen neuen Pepp. Aber auch fürs komplette Färben haben wir Tipps für eine natürliche Optik.

Sie benötigen noch etwas Inspiration? Was Schnitt und Farbe angeht, ist bei Frisuren dieses Jahr besonders Natürlichkeit angesagt. Wir haben die Frisuren-Trends 2020 für Sie zusammengefasst.

Übrigens ist Sandblond die neue Trendfarbe für dieses Jahr. Was Sie über die Farbe wissen müssen.

Mehr zum Thema Frisuren & Haarpflege finden Sie auch auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen