21.01.2017

Natürliche Wunderwaffen So wachsen Ihre Haare schneller

Frauen wollen schönes, gesundes und oft auch langes Haar. Die Natur kann da oft behilflich sein.

Foto: iStock/max-kegfire

Frauen wollen schönes, gesundes und oft auch langes Haar. Die Natur kann da oft behilflich sein.

Welche Frau wünscht sich keine vollen, langen Haare? Wer von Natur aus nicht gerade gesegnet ist, kann mit eben dieser gut nachhelfen.

Superfood ist derzeit in aller Munde. Doch auch in Sachen Haare gibt es hier und da ein natürliches Wundermittel. Absolut im Trend ist derzeit Birkenwasser. Der Saft aus dem Birkenstamm soll die Durchblutung anregen, Entzündungen hemmen und die Zellbildung unterstützen. Aminosäuren, Proteine, Eisen, Kalzium, Vitamin C, Natrium und Phosphor sind nur einige der tollen Inhaltsstoffe. Wer es sich auf die Kopfhaut einmassiert, soll demnach auch das Haarwachstum anregen. Ein Traum für jede Frau!

>>10 Lebensmittel, die Haare auf natürliche Weise schön machen

Wissenschaftlich bewiesen ist es zwar nicht, doch die im Birkenwasser enthaltenen Aminosäuren und Proteine werden auch in kosmetischen Haarwuchs-Produkten eingesetzt. Der Clou: Sie wirken sich nicht auf das Haarwachstum aus, sondern verhindern vermehrt Haarbruch, was wiederrum für Fülle sorgt. Insgesamt wirkt das Haar dadurch länger und gesünder.

Natur pur

Birkenwasser ist also eine super und vor allem natürliche Alternative zu teuren Haarwuchsmitteln und Präparaten. Doch Birkenwasser ist nicht das einzige Produkt von Mutter Erde, dass natürlich schön macht. Auch Teebaumöl hat eine beruhigende Wirkung auf die Kopfhaut, regt die Durchblutung an und somit auch das Haarwachstum. Wer sich regelmäßig mit Teebaumöl den Kopf einmassiert, beeinflusst die Haarwuchszellen positiv.

>> Ode an das Körperhaar

Power Kräuter

Wer schönes, glänzendes und gesundes Haar haben will, kommt um eine Pflege nicht herum. Die Kopfhaut ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Eine Tinktur aus Brennessel, Essig und Wasser sorgt ebenfalls für eine gut durchblutete Kopfhaut. Huflattichblüten haben mit Wasser aufgekocht die gleiche, positive Wirkung.

>>Frauenkräuter im Trend - 19 Heilkräuter speziell für Frauen

Koffein

Der morgendliche Muntermacher schlechthin hilft auf beim Haarwachstum: Koffein. Diverse Shampoos und Toniken sind daher stets mit Koffein angereichert, um die Mähne zum Wachsen zu animieren. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass der Körper über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel ausreichend Vitamine, Spurenelemente und Mineralien bekommt. Allein Eisenmangel kann schon zu Haarausfall führen!

---

Mehr zum Thema Haarausfall & Haarpflege

Seite