11.12.2015

Haare So finden Sie die perfekte Frisur für Ihren Typ!

Von

Nicht nur die Haare sind entscheidend bei der Wahl der Frisur, sondern auch die Gesichtsform.

Foto: iStock/Image Source

Nicht nur die Haare sind entscheidend bei der Wahl der Frisur, sondern auch die Gesichtsform.

Es gibt Tausende von Möglichkeiten - aber welche Frisur passt wirklich zu welchem Typ? Worauf Sie bei der Auswahl achten sollten und wie Sie die perfekte Frisur für sich finden.

Praktisch sollte sie sein, mit ein wenig Styling leicht zu handhaben und trotzdem zu den unterschiedlichsten Anlässen passen – die Anforderungen an eine Frisur sind hoch. Es bringt ja nichts, wenn Sie sich nach dem Friseurbesuch rundherum wohlfühlen und ihr Haar sich zu Hause nicht stylen lässt: Gute Frisuren unterstreichen nicht nur Ihren Typ, sie lassen sich auch im Handumdrehen selbst stylen, wenn die Struktur der Haare, eventuelle Wirbel oder andere Besonderheiten beim Schneiden berücksichtigt wurden.

Für jede Frau gibt es den ganz speziellen Haarschnitt, der ihre Persönlichkeit genau auf den Punkt bringt – unsere Anregungen sollen Ihnen bei der Entscheidung helfen:

Die ideale Gesichtsform – harmonisches Oval

Betonte, breite Wangenknochen, Stirn- und Kinnpartie ohne Ecken und Kanten – das harmonische Oval ist die ideale Gesichtsform, die sich für die unterschiedlichsten Frisuren eignet: Sie können vom Kurzhaarschnitt über einen gut geschnittenen Bob bis hin zu großen Stufen, Locken und Wellen einfach alles tragen.

Auch immer eine gute Wahl bei ovalen Gesichtern sind Frisuren mit Pony, weil das Haar in der Stirn Länge nimmt und die harmonische Gesichtsform damit noch betont. Außerdem toll für diese Gesichtform sind Frisuren, deren Frontpartie so gestuft ist, das unterschiedliche Längen das Gesicht umspielen.

Nicht so geeignet: Überlange Frisuren – sprich: Haare, die über die Brust reichen – sollten Frauen mit ovalen Gesichtern vermeiden. Sie ziehen das Gesicht optisch in die Länge.

>> DAS ist Heidis Wundermittel für Haut, Haare und Figur

Das markante Gesicht – weiches Styling bevorzugt

Ein eckiger Unterkiefer und eine breite Stirn sind charakteristisch für markante Gesichtsformen, die fast an ein Viereck erinnern.

Möchten Sie nicht unbedingt die Strenge unterstreichen, sollten Sie Frisuren wählen, die Ihr Gesicht umspielen. Gewelltes Haar, lockere Stufen oder auch ein fransig geschnittener Pony lassen Konturen weicher erscheinen. Sehr gut sieht für mittellanges Haar beispielsweise ein Seitenpony aus. Das versteckt die halbe Stirnpartie und schafft Asymmetrie im Gesicht. Auch Stufenschnitte, die weich ins Gesicht fallen, kaschieren die kantige Form. Am besten dazu ist ein gerader Pony, weil er das Gesicht optisch verkürzt.

Nicht so geeignet: Für die eckige Gesichtsform sind der Pixie-Cut oder ein kinnlanger Bob mit Pony meist nicht vorteilhaft.

>> Bereit für Veränderung? Das sind die 36 Trend-Frisuren

Rund oder lang – das Gesicht gibt die Frisur vor

Volle Wangen, die weich in die Kiefer- und Kinnpartie übergehen, können hingegen etwas Kontur vertragen: mit einem schönen Stufenschnitt, der das Gesicht umspielt und formt. Vorsicht ist bei einem Pony geboten, der sollte auf keinen Fall gerade geschnitten sein, sondern das Haar eher seitlich ins Gesicht fallen lassen, um die runde Form nicht noch zu betonen.

Bei länglichen Gesichtern, die von einer hohen Stirn und einem hervorstechenden Kinn gekennzeichnet sind, ist Volumen gefragt: Stufen, Locken und Pony sind gute Mittel um das schmale Gesicht etwas runder erscheinen zu lassen.

Nicht so geeignet: Bei einem runden Gesicht sind der Pixie-Cut, ein Bob mit Pony oder strenge Zöpfe nicht so geeignet. Frauen mit einem eher länglichem Gesicht sollten die Finger von glattem Haar mit Pony, einem Top-Knot und einer toupierten Hinterkopf-Frisur lassen.

>> Mehr zum Thema: Diese Haarschnitte liegen 2017 im Trend - klicken Sie Sich durch:

Die Herzform – Bob als optimale Frisur

Sollte Ihr Gesicht von einer breiten Stirn und hohen Wangenknochen sowie einem schmal zulaufenden Kinn geprägt sein, haben Sie beim Blick in den Spiegel sicher selbst schon an ein Herz gedacht.

Um die Stirnpartie zu kaschieren und die untere Gesichtshälfte zu stärken, empfiehlt sich ein Bob, der bis unter das Kinn reicht - Pony und Locken, die ihr Volumen in Kinnhöhe entfalten, sind ebenfalls optimal.

Nicht so geeignet: Ein tiefer Zopf mit geradem Pony oder ein voluminöser Pixie-Cut sind bei dieser Gesichtsform nicht zu empfehlen.

>> Zu viel Haarspray nimmt Locken Elastizität

>> Mehr zum Thema: Die schönsten Bob-Frisuren 2017 - klicken Sie Sich durch:

Haare und Styling – das perfekte Doppel finden

Auch auf die Struktur Ihrer Haare kommt es an: Feines Haar will exakt und vor allem regelmäßig geschnitten sein, so erhält es mehr Fülle und lässt sich leicht stylen. Mit Wachs sollten Sie vorsichtig sein: Immer nur sehr wenig auf die Hände verteilen und nur einzelne Strähnchen definieren.

Dickere Haare können länger getragen werden. Schauen Sie sich in unserer Auswahl an aktuellen Frisuren und den Vorschlägen zum Styling in Ruhe um, wir wünschen Ihnen viel Spaß und Inspiration!

>> Mehr zum Thema: 50 Frühlings-Frisuren für mittellanges Haar - klicken Sie Sich durch:

Das könnte Sie auch interessieren

Es geht aufwärts: Hochsteckfrisuren für jeden Typ

Test 1

Seite