23.07.2018

Waterproof So können Sie Ihr Make-up wasserfest machen

Von

Puder, Kajal, Lippenstift & Co: Mit diesen Tipps können Sie problemlos Ihr Make-up wasserfest machen.

Foto: iStock/IvanMikhaylov

Puder, Kajal, Lippenstift & Co: Mit diesen Tipps können Sie problemlos Ihr Make-up wasserfest machen.

Endlich Sommer – die Zeit des Schwimmens und Schwitzens. Wie Sie jetzt Ihr Make-up wasserfest machen können, erfahren Sie hier.

Besonders im Sommer beim Schwimmen und Schwitzen wird auch das Make-up in Mitleidenschaft gezogen. Wer nicht möchte, dass Wimperntusche und Concealer verschmieren, dem seien ein paar kleine Tipps und Tricks für Grundierung, Mascara, Lippenstift & Co. ans Herz gelegt, um das Make-up wasserfest und auch haltbarer zu machen.

Make-up wasserfest machen: Waterproof vs. water-resistant

Sollten Sie Ihre Kosmetiktasche auf sommerliche Temperaturen und Badespaß umrüsten wollen, gilt es einige Angaben auf den Produkten zu beachten. Hier heißt es zunächst: Das Kleingedruckte lesen!

  • Oft steht auf Mascara, Eyeliner und Co. lediglich "water-resistant", was wasserabweisend bedeutet, jedoch nicht wasserfest. Heißt, Ihr Make-up wird einen kurzen Regenschauer überstehen, jedoch keinen Kopfsprung ins Meer.
  • Das Schlüsselwort lautet: "waterproof", also wasserfest. Damit sollten Sie mühelos einen Tag am Strand überstehen, ohne sich Gedanken um Ihr Make-up machen zu müssen.

Richtige Grundierung, um Schwitzen zu vermeiden

Fettige Texturen unterm Make-up sollten vermieden werden, andernfalls kommt es zu einem Hitzestau und die Haut schwitzt noch mehr. Im Sommer sollten Sie daher lieber eine leichte Creme unter dem Make-up verwenden:

  • Anstelle von Flüssigfoundation eignet sich eine getönte Tagescreme, oder Sie verzichten ganz auf eine klassische Grundierung und verwenden lediglich etwas Concealer und Rouge.
  • Auch kühlende Gesichtswasser oder Thermalsprays können dem Schwitzen vorbeugen.
  • Um das Make-up wasserfest zu machen, kann vor dem Schminken ein Primer verwendet werden. Der legt sich wie ein Schleier über die Haut und verhindert, dass sich Puder, Rouge und Co. in kleinen Fältchen und Poren absetzten.

Lesen Sie mehr über die richtige Grundierung, damit Ihr Make-up den ganzen Tag hält.

Bei Rouge auf Puder verzichten

Um das Make-up wasserfest zu machen, eignet es sich anstelle von Puder ein Cremerouge zu verwenden, da dieses kaum verläuft. Zusätzlich können Sie das Rouge mit etwas Vaseline vermischen, damit hält es noch besser und zaubert einen frischen Schimmer auf die Wangen.

Wo Vaseline noch so hilft:

Vaseline Tricks für Haut und Haare

Beschreibung anzeigen

Kennen Sie schon diese zehn genialen Tricks bei Beauty-Pannen im Sommer wie Deo-Flecken, Blasen an den Füßen und Sonnencreme-Flecken?

Setzen Sie auf Waterproof-Mascara

Bei der Mascara sollten Sie eine wasserfeste Tusche verwenden. Zudem ist es von Vorteil, die Wimperntusche nur auf den oberen Wimpernkranz aufzutragen. Dann kann beim Schwitzen auch nichts verschmieren. Doch was, wenn es die Lieblings-Wimperntusche nicht in wasserfest gibt? Dann empfiehlt sich ein sogenannter Mascara-Topcoat – ein farbloses Gel, das nach dem Tuschen aufgetragen wird und sich wie ein Schutzfilm darüber legt. Damit hält dann jede Wimperntusche bombenfest.

Besserer Halt für Eyeliner und Kajal

Bei Eyeliner und Kajal sollte auf wasserfeste Produkte zurückgegriffen werden. Wer sich nicht extra für den Sommer damit eindecken möchte, der kann die Spitze seines Kajals kurz mit einem Feuerzeug erwärmen. So lässt er sich leicht und präzise wie ein flüssiger Eyeliner auftragen und hält anschließend nach dem Trocknen noch besser.

Sie lieben Make-up, wollen sich aber das tägliche Schminken sparen? Lesen Sie dazu mehr über Permanent Make-up.

Primer vor Lidschatten

Vorm Auftragen des Lidschattens empfiehlt es sich, ebenfalls einen Primer zu verwenden, damit sich die Farbe nicht in der Lidfalte absetzt oder bröckelt. Oder Sie greifen direkt zu einem Cremelidschatten. Tipp: Diesen für den Extra-Frischekick im Kühlschrank aufbewahren!

So verschmiert der Lippenstift nicht mehr

Wenn wir uns mehrmals am Tag über die Lippen lecken, etwas snacken und trinken, dann ist es kein Wunder, dass sich der Lippenstift mit der Zeit verabschiedet. Hier sollte, ähnlich wie bei der Grundierung, ein sogenannter Lippen-Primer verwendet werden. Er versorgt die Lippen mit Feuchtigkeit und überzieht sie mit einer dünnen, fettfreien Schicht, die dafür sorgt, dass Fältchen und Rillen verschwinden. So werden die Lippen besonders glatt und eben. Zudem sollte man eher zu einem matten als zu einem glänzenden Lippenstift greifen. Denn der hält länger, da flüssige Lippenstifte mehr Öle enthalten.

Nach dem Primer empfiehlt es sich, einen Lipliner zu verwenden. Diesen gibt es auch in transparent. Er sorgt dafür, dass der Lippenstift nicht ausläuft oder verschmiert. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, kann sich auch die kompletten Lippen mit einem Lipliner ausmalen. Zu guter Letzt können spezielle Topcoats oder Lippenbalsams aufgetragen werden, die einen zusätzlichen Schutzfilm über die Lippen legen.

Tatsächlich bieten einige Hersteller aber auch bereits wasserfeste Lippenstifte an, deren Farbe bis zu 24 Stunden an den Lippen haften bleiben soll. Sie sind sowohl in glänzend als auch in matt erhältlich.

Wenn das Make-up fertig aufgetragen wurde, kann man abschließend noch ein Fixierspray verwenden. Dies eignet sich auch als kleine Erfrischung zwischendurch und soll zudem die Talgproduktion regulieren.

Entdecken Sie weitere Tipps, mit denen Sie die Haltbarkeit Ihres Make-ups verlängern.

Ob wasserfest oder nicht: Make-up beim Sonnenbaden zu tragen, ist generell nicht besonders förderlich für die Haut. Farbpigmente und andere enthaltene Schutzpartikel, wie auch ein möglicher Lichtschutzfaktor, bauen sich im Laufe des Tages ab und kommen zusätzlich mit Bakterien und Umweltschadstoffen in Berührung. Das Make-up bietet keinen Schutz mehr, der Hautalterungsprozess wird beschleunigt. Entdecken Sie bei uns weitere Ratgeber rund um die richtige Hautpflege.

Haben Ihnen unsere Tipps, um Make-up wasserfest zu machen, gefallen? Dann entdecken Sie auf unserer Themenseite weitere Tipps rund um die Welt des Make-ups , u. a. unsere genialen Schminktipps für heiße Tage im Sommer.

Seite