26.01.2018

Wenn es schuppt, brennt, juckt 8 Tipps für die richtige Hautpflege bei Kälte

Von

Hautpflege bei Kälte: Mit diesen Tipps hat trockene Haut keine Chance!

Foto: iStock/petrunjela

Hautpflege bei Kälte: Mit diesen Tipps hat trockene Haut keine Chance!

Draußen ist es klirrend kalt, drinnen läuft die Heizung auf Hochtouren – ein Spagat, der gesunde Haut strapaziert und kranke besonders belastet. Wir haben Ihnen deshalb die 8 besten Tipps für die richtige Hautpflege bei Kälte zusammengestellt. Für eine gesunde und strahlende Haut im Winter!

Denn vor allem in der kalten Jahreszeit wird unsere empfindliche Haut oft stark strapaziert. Eiskalter Wind und trockene Heizungsluft – keine gute Mischung. Wappnen Sie sich mit unseren Tipps für die richtige Hautpflege bei Kälte und bauen Sie ein natürliches Schutzschild für Ihre Gesichtshaut auf.

1. Hautpflege bei Kälte: Richtige Kleidung

Vermeiden Sie wollige und kratzende Kleidung direkt auf der Haut. Tragen Sie lieber glatte Stoffe und mehrere Lagen im Zwiebellook. Wählen Sie Funktionsunterwäsche. Sie ist extra warm, da darf das Darüber auch mal etwas leichter ausfallen. Und sie hat den Vorteil, dass Schweiß nach außen geleitet wird, statt auf der Haut zu bleiben und sie zu reizen. So bleibt Ihre empfindliche Haut im Winter gesund und strahlend.

2. Feuchtigkeit

Unser Körper besteht hauptsächlich aus Wasser. Trinken wir zu wenig, trocknet er aus. Ein Flüssigkeits-Defizit merken wir darum auch äußerlich. Machen Sie den Kneif-Test: Zupfen Sie mit Daumen und Zeigenfinger am Handgelenk eine kleine Hautfalte hoch. Bleibt sie kurz sichtbar stehen, fehlt Feuchtigkeit. Trinken Sie also mindestens anderthalb Liter am Tag. Wählen Sie Kräuter- und Früchtetees und natürlich Wasser.

3. Baden

Heiße Duschen und Bäder sind jetzt angenehm: Leider entziehen sie der Haut aber Feuchtigkeit. Wählen Sie darum die Wassertemperatur so niedrig wie möglich und baden Sie höchstens einmal in der Woche oder duschen Sie nicht öfter als einmal am Tag. Statt Seife verwenden Sie milde, rückfettende Duschöle. Aber Vorsicht: Öle hinterlassen einen Film in der Wanne, rutschen Sie nicht aus.

Mehr dazu:

Warum wir weniger duschen sollten

Beschreibung anzeigen

4. Passende Körper-Lotion

Zum Eincremen ihres Körpers eignen sich Produkte mit Jojoba. Das flüssige Wachs hinterlässt keinen öligen Film, stärkt aber die Haut mit den enthaltenen Vitaminen E, B und A und lindert sogar kleine Entzündungen.

5. Die richtige Pflegecreme für Gesicht und Körper

Weil der Wasseranteil in Feuchtigkeitscremes auf der Haut gefrieren kann, ist für die richtige Hautpflege bei Kälte fetthaltige Pflege angeraten. Wählen Sie außerdem eine Gesichtscreme mit UV-Schutz. Denn auch bei Kälte sollten Sie die Sonneneinstrahlung nicht unterschätzen. Achten Sie auf einen hohen Lichtschutzfaktor (ab LSF 30) und spezielle Produkte mit hohem Fettanteil.

Sie leiden unter gereizter Haut? Diese Tipps sorgen für Linderung!

6. Medizinische Hautpflege

Im ewigen Eis der Antarktis schützen sich Mikroorganismen mit einem speziellen Überzug vor dem Austrocknen. Forscher haben daraus Spezialpflege entwickelt, die auch sehr sensible Haut angenehm feucht hält. Patienten mit Schuppenflechte oder der Hautkrankheit Neurodermitis können damit einen akuten Krankheitsschub verhindern. Fragen Sie am besten in der Apotheke Ihres Vertrauens nach entsprechenden Produkten.

7. Die Raumluft gut befeuchten

Sorgen Sie für ein angenehmes Raumklima. Zimmerpflanzen sind die idealen Hausgenossen. Sie befeuchten und reinigen die Luft in den Räumen. Und sehen auch noch gut aus. Wählen Sie Pflanzen wie Grünlilie oder Zimmerlinde. Merkregel: Pflanzen, die viel Wasser brauchen, geben auch viel an die Luft ab.

Lesen Sie hier, warum zu häufiges Duschen ungesund ist!

8. Den Juckreiz clever ausbremsen

Bei Juckreiz reizlindernde und feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Urea verwenden. Die Cremes dürfen zwei- bis dreimal täglich auftragen werden. Wenn das Jucken unerträglich ist, bitte nicht kratzen. Drücken Sie fest auf benachbarte Hautstellen oder kneifen Sie hinein. Der Schmerzreiz überlagert den Juckreiz und die Haut bleibt unversehrt.

Für eine gesunde und strahlende Haut ist die richtige Hauptflege nicht nur bei Kälte das A und O. Alles Wissenswerte dazu finden Sie auf unserer Themenseite!

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen