03.03.2017

Gegen Fältchen So wichtig ist die Tagescreme gegen die Hautalterung

Von

Die Basis für eine wirkungsvolle Pflege ist eine gründlich Reinigung.

Foto: iStock/laflor

Die Basis für eine wirkungsvolle Pflege ist eine gründlich Reinigung.

Viele Frauen nehmen laut einer Studie keine Tagescreme, weil sie das klebrige Hautgefühl danach nicht mögen. Warum die Pflege gegen Falten hilft!

Die Tagescreme hilft gegen vorzeitige Hautalterung

BILD der FRAU: Warum ist Tagespflege wichtig?

Dr. Patricia Ogilvie: Sie macht die Haut widerstandsfähig gegen vorzeitige Hautalterung, schützt vor Umweltbelastungen, enthält ausreichenden Lichtschutzfaktor auch vor UV-Strahlung. Und vor austrocknendem Make-up.

>> Was hilft gegen Pigmentflecken?

Wie finde ich Pflege, die kein klebriges Gefühl hinterlässt?

Grundsätzlich braucht unsere Haut weniger Fett (Lipide), als die meisten denken. Deshalb: Immer mit einer leichten Pflege beginnen! Reagiert die Haut dann mit Spannungen und Rötungen, zusätzlich z. B. ein Feuchtigkeitsserum verwenden.

Beginnt man gleich, zu reichhaltig zu cremen, kann es zu Unreinheiten und Pickeln kommen und es hinterlässt dieses unangenehme Hautgefühl, dass Teilnehmerinnen einer Olaz-Studie beklagt haben. Daher ist eine leichte, feuchtigkeitspendende Pflege immer der richtige Einstieg.

Was sollte eine Tagescreme enthalten?

Neben Lichtschutz, Inhaltsstoffe, die die Zeichen der Hautalterung mindern. Der Multitasking-Wirkstoff Niacinamid beispielsweise reduziert Fältchen und dunkle Flecken, sorgt für einen ebenmäßigen Teint und verfeinert die Poren. Der Feuchtigkeitsverlust wird gemindert, die Zellerneuerung und Kollagenbildung angekurbelt - und trotzdem kann sich die Pflege leicht anfühlen.

Mehr zum Thema Hautpflege

Das sollte eine gute Tagescreme leisten

Brauche ich verschiedene Produkte für drinnen und draußen?

Egal ob drinnen oder draußen und unabhängig von den Jahreszeiten ist UV-Strahlung ständig und überall präsent - auch hinter Fensterglas. Daher tagsüber immer eine Creme mit UV-Schutz verwenden.

Im Sommer zusätzlichen Sonnenschutz oder eine Tagescreme mit höherem Lichtschutzfaktor wie z.B. LSF 30.

>> Die häufigsten Hautpflege-Fehler und wie wir sie vermeiden

Was gehört morgens zum Pflegeritual?

Die Basis für eine wirkungsvolle Pflege ist eine gründlich Reinigung, denn so können Wirkstoffe besser in die Haut eindringen. Dafür eignet sich eine rotierende Reinigungsbürste und -creme, die abgestorbene Hautzellen sanft entfernen und ein frisches, sauberes Gefühl hinterlassen.

Können BB-Creams oder Make-ups die Tagespflege ersetzen?

Make-up ersetzt niemals eine Tagespflege. Eine BB-Cream hingegen enthält neben einem Hauch Make-up auch Pflegewirkstoffe und Lichtschutzfaktor und kann daher als Tagespflege eingesetzt werden.

Worauf ich bei der Tagespflege achten muss

Benötige ich Seren und andere Zusatzprodukte?

Ja. Seren sind Konzentrate, die je nach Formulierung unterschiedliche Spezial-Effekte effektiv vermitteln. Ihre Textur ist superleicht, sie ziehen schnell ein. Tagsüber eignen sich Produkte, die mit Antioxidantien die Verteidigungsfunktionen der Haut unterstützen.

Wie ist die richtige Pflege-Reihenfolge?

Reinigung, dann Serum und maßgeschneiderte Augenpflege. Abschließend die Tagescreme. Aber wenn es mal schnell gehen muss, ist es völlig in Ordnung, auch mal nur Tagescreme aufzutragen.

---

Dieser Artikel erschien auch in der BILD der FRAU Nr. 8.

Seite