26.10.2011 - 00:00

Reife Haut Reife Haut braucht liebevolle Pflege

Von

Ab Vierzig werden aus feinen Fältchen langsam echte Falten. Die Haut wird gleichzeitig empfindlicher gegen äußere Einflüsse. Cremes für "reife Haut" versprechen Abhilfe. Doch was bedeutet eigentlich "reife Haut"? Wir haben eine Expertin gefragt und wollten wissen, wie sich dieser Hauttyp am besten pflegen lässt.

Nicht nur in Sachen Cremes hat reife Haut spezielle Bedürfnisse - auch wenn es um die optimale Reinigung geht. Die gute alte Seife ist für diesen Hauttyp – wie für jeden anderen auch – absolut ungeeignet, da sie den Säuremantel der Haut nachhaltig schädigt. Das entzieht ihr, wovon sie sowieso zu wenig hat: Fett und Feuchtigkeit.

>> 4 verschiedene Falten-Typen: So wird man sie alle los!

Stattdessen sollten Frauen mit reifer Haut eine Reinigungsmilch verwenden, die die Haut rückfettet und mit Feuchtigkeit versorgt. Für besonders empfindliche und trockene Haut gibt es sogar Produkte, die nur mit einem Wattepad abgenommen werden müssen und so die Haut ganz ohne Wasser reinigen.

Reife Haut verzeiht ruppige Behandlung noch weniger als jüngere Haut. Bürstenmassagen oder das Einreiben mit alkoholhaltigen Lotionen (z.B. Franzbranntwein oder Arnika-Tinktur) bekommen ihr gar nicht gut und können sie so schwächen, dass Erreger von außen leichtes Spiel haben.

Lösen Sie abgestorbene Hautschüppchen lieber mit einem sanften Peeling mit runden Rubbelkörnchen. Anschließend sollten Sie die Haut gut mit einer reichhaltigen Körpercreme oder –milch eincremen.

Achtung: Frauen, die zu sichtbaren Äderchen im Gesicht neigen oder an Rosazea leiden, sollten auf Peelings bei denen die Haut mechanisch bearbeitet wird (Rubbeln, Reiben …) unbedingt verzichten. Auch bei akuten Entzündungen oder schuppigen Stellen tut ein Peeling Ihrer Haut nicht gut, sondern kann das Problem noch verschlimmern.

Reife Haut liebt Extra-Pflege

Mit zunehmendem Alter ist unsere Haut für jede Form von Extra-Pflege dankbar: Gönnen Sie ihr regelmäßig Pflegemasken oder eine Ampullen-Kur. Es gilt: Zu viel Pflege geht fast nicht!

Auch eine Massage mit einem hochwertigen Gesichtsöl ist für reife Haut eine echte Wohltat – und wirkt dazu noch entspannend. Überhaupt sollten Sie Ihre Haut, je älter sie wird, umso liebevoller behandeln. Schließlich hat Sie Ihnen all die Jahr lang gute Dienste geleistet.

Vielleicht wird unsere Haut mit dem Alter nicht schöner, aber sie gewinnt eine andere Qualität. Sie wird ein lebendiger Zeuge unseres Lebens und das macht sie so besonders. Richtig gepflegt ist auch reife Haut eine schöne Hülle für unseren Körper, in der wir uns rundum wohl fühlen können.

1
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen