Aktualisiert: 24.07.2021 - 16:05

Achtung vor Gesundheitsschäden Mit dieser App können Sie Schadstoffe in Beauty-Produkten erkennen

Von der Redaktion

"Tox Fox" scannt sämtliche Beauty-Artikel auf Schadstoffe wie Parabene.

Foto: Getty Images/Klaus Tiedge

"Tox Fox" scannt sämtliche Beauty-Artikel auf Schadstoffe wie Parabene.

Parabene und andere Schadstoffe können zu hormonellen Störungen im Körper führen. Mit der App "Tox Fox" können Sie ganz leicht Beauty-Produkte im Drogeriemarkt scannen und erkennen, welche kritischen Stoffe in diesem vorhanden sind.

Die Beauty-Welt ist bunt und lockt mit einer großen Auswahl. Für Haar und Haut wünschen wir uns nur das Beste. Doch in dem Dschungel aus immer neuen Produkten findet sich kaum noch jemand zurecht. Vor allem die Inhaltsstoffe werden durch Kürzel für Verbraucher:innen immer undurchsichtiger. Die App "Tox Fox" will hier eine Hilfe sein, indem sie erkennt, welche Schadstoffe sich in den verschiedenen Produkten befinden. Wir zeigen, was dahinter steckt und warum es so wichtig ist, genauer hinzuschauen.

Schadstoffe in Beauty-Produkten: So hilft die App "Tox Fox"

Weichmacher, Duftstoffe, chemische Verbindungen und Silikone sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern zudem auch gesundheitsschädigend. Deshalb ist ein waches Auge beim Kauf von Kosmetikprodukten mittlerweile sehr wichtig.

Damit Sie nicht jede Rückseite eines Shampoos, einer Mascara oder jede Handseife nach ihren Inhaltsstoffen studieren müssen, übernimmt "Tox Fox" für Sie den Schadstoff-Check. Die App ist kostenlos erhältlich und überprüft Produkte wie Kosmetika, Spielzeuge oder Möbel mit Hilfe eines Barcodes.

Der Barcode wird einfach in die Handykamera gehalten und "Tox Fox" nennt Ihnen mögliche Schadstoffe. Da bis zu 10.500 verschiedene Substanzen in Beauty-Produkten enthalten sein können, untersucht die App lediglich kritische Stoffe, wie hormonelle Schadstoffe oder Nanopartikel.

Deshalb ist es so wichtig hormonelle Schadstoffe zu erkennen

Im Mai 2019 veröffentlichte die EU-Kommission eine Liste von 28 Stoffen, die als potenziell hormonschädigend eingestuft wurden. Diese Schadstoffe beeinflussen das Hormonssystem negativ und stören wichtige Entwicklungsprozesse. Da die Chemikalien den körpereigenen Hormonen stark ähneln, wirkt sich schon eine geringe Menge der Stoffe negativ auf den Körper aus.

Besonders für Kinder oder Schwangere können diese Wirkstoffe besonders gefährdend sein. Auf der Webseite des "BUND" heißt es: "Weil solche Prozesse unter anderem die Entwicklung des Gehirns und der Fortpflanzungsorgane steuern, kann dies weitreichende Folgen für die spätere Gesundheit haben".

Die hormonschädigenden Stoffe kommen häufig in UV-Filtern, Konservierungsstoffen oder Lösungsmitteln vor. Obwohl sich Wissenschaftler:innen und Nichtregierungsorganisationen seit langem für eine gesetzliche Regelung aussprechen, ist ein Verbot dieser Stoffe in naher Zukunft nicht abzusehen.

_________________________________________

Schminken ist für viele Frauen ein tägliches Ritual, das eigentlich Spaß machen sollte. Doch eine Studie zeigt: Jedes zweite Kosmetik-Produkt enthält krebserregende Stoffe.

Halten die neuartigen Trend-Duschen auch, was sie verspreche n? Festes Duschgel im Test: Diese Stücke gehören in die Dusche!

Öko-Test warnt vor Schadstoffen in der Lippenpflege. Wir zeigen die Ergebnisse von Lippenpflege im Test: Diese Produkte helfen gegen spröde Lippen!

In unserem Video zeigen wir Ihnen außerdem die negativen Auswirkungen von Pestiziden auf Umwelt und Gesundheit:

Pestizide das unischtbare Gift - So wird die Schadstoffaufnahme verhindert
Pestizide das unischtbare Gift - So wird die Schadstoffaufnahme verhindert

Sie möchten nachhaltig leben? Dann besuchen Sie für mehr Tipps und Tricks unsere Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe