Aktualisiert: 04.07.2021 - 14:23

Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model Diese Frisuren lassen Sie auf Anhieb jünger aussehen

Von Renate Zott

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute geht es um Hairstyles, die jünger machen.

Foto: Renate Zott [M]

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute geht es um Hairstyles, die jünger machen.

Mode, Beauty, Lifestyle: Das sind Renate Zotts Themen. Für BILD der FRAU schreibt die Ü50-Bloggerin, die auch als Topagemodel bekannt ist, exklusiv genau darüber. Heute geht's um Hairstyles bzw. Frisuren, mit denen sich ein paar Jahre wegschummeln lassen...

Renate Zott kennt sich aus in Sachen Lifestyle, Mode und Beauty: Auf ihrem Blog zeigt sie, wie man sich toll kleidet, fit hält, sich pflegt, kurz: gut auf sich aufpasst. Die beste Werbung dafür ist sie selbst: Kaum zu glauben, dass Renate Zott Ü50 ist! Und kein Wunder, dass sie sich "Topagemodel" nennt. Denn im absoluten Top-Alter befindet sie sich ganz offensichtlich!

Auch 2021 führt Renate Zott für BILD der FRAU die Reihe "Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" fort, in der sie über die kleinen und größeren Belange rund um Mode, Beauty und Lifestyle schreibt – von einer Frau im besten Alter für Frauen im besten Alter! Heute berichtet sie vom typisch weiblichen Jugendwahn und zeigt vier Frisuren, die tatsächlich jünger wirken lassen.

"Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" – auch Hairstyles machen jünger

Ich stelle fest: Wenn es ums Alter geht, spielt die Frauenwelt manchmal schon ganz schön verrückt. Denn ganz ganz ganz am Ende will eben doch keine alt aussehen oder älter geschätzt werden, als sie tatsächlich ist. Da passieren rund um dieses Thema also immer wieder Stories, über die man hinterher einfach nur schallend lachen muss. Wie zum Beispiel die einer Freundin. Kürzlich ist sie nämlich von einer Kundin mit folgendem Satz in ihrem Modegeschäft begrüßt worden: "Also wenn Sie jetzt noch mehr abnehmen, dann kriegen sie aber Falten im Gesicht!" Man kann ja so entspannt sein, wie man will, aber so ein Satz trifft, verleitet am Ende doch zu einem kritischen Blick in den Spiegel – und man fragt sich hinterher, was Frauen umtreibt, ungefragt solche Spitzen rauszuhauen?!

Gehört wohl eindeutig in die Kategorie Frauensachen, solche Nettigkeiten untereinander zu verteilen. Dass Männer so bissig sind, wäre mir jedenfalls neu. Zu dünn, zu dick, die Haare zu lang – whatever! Es wird immer Betrachter geben, die etwas auszusetzen haben. Da hilft nur: lachen und geradeausgehen, sprich den eigenen Weg weiter. Mein Weg ist seit Jahren der, sozusagen dem schleichenden Verfall der Hülle – man will es vielleicht nicht wahrhaben, aber es ist die nackte Wahrheit – mit Bewegung und Pflege zu trotzen. Und einer Portion Lässigkeit, denn glücklicherweise nagt der Zahn der Zeit nicht nur an mir. "Verfallsnager" habe ich den übrigens mal getauft.

Was Klamotten und Hairstyling betrifft, bin ich überzeugt, dass sich da locker ein paar Jährchen vom mehr oder weniger gefüllten Alterskonto abziehen lassen, ohne auszusehen, als wäre man dem Jugendwahn verfallen.

Vier Frisuren, die Sie jünger wirken lassen

Im heutigen Artikel geht es mal wieder um die Haare. Genauer gesagt um Frisuren, die zum Sommer passen und noch dazu jugendliche Frische versprühen. Denn klar ist, dass Hairstyling, Schnitt und Farbe einen großen Anteil daran haben, wie wir auf andere Menschen wirken. Und hier sind sie:

Eigentlich ein Klassiker: der Pferdeschwanz. Bei ihm kommt es im Wesentlichen darauf an, wo er sitzt. Am Oberkopf platziert, macht er das Erscheinungsbild jung und sommerlich leicht. Um das Haargummi abzudecken, kann man ihn entweder mit einer Strähne umwickeln oder eins der gerade so angesagten Haar-Scrunchies zum Fixieren nehmen. Wer sehr schweres Haar hat, kann mit zwei Zöpfen arbeiten – d. h. einen von unten und einen von oben –, damit der Zopf schön oben bleibt.

Es kann so einfach sein, einen Pferdeschwanz stylisch und vor allem einfach zu binden: Sehen Sie hier, wie Sie es richtig machen.

Gleiches gilt für den Dauerbrenner Dutt, der genauso schnell gemacht ist. Hierfür ebenfalls das Haar am Oberkopf zusammennehmen. Die Strähnen eindrehen und locker zum Dutt unsichtbar feststecken. Am meisten vom jugendlichen Pepp bekommt er im Undone-Style. Es dürfen also ruhig ein paar Strähnchen unordentlich herausschauen.

Hier sind drei tolle Dutt-Varianten, die schnell gemacht sind, aber nach viel Arbeit aussehen.

An Ferien und ein bisschen Boho-Style erinnern mich immer geflochtene Zöpfe. Man kann sie wie abgebildet auf beiden Seiten tragen oder auch nur an einer Seite locker herunterflechten. Für Flechtfrisuren finde ich durchsichtige Haargummis am besten, weil sie am wenigsten auffallen.

Richtig schön mädchenhaft wirken auch die Half Buns, bei denen im Unterschied zum Dutt nur der obere Teil vom Haar (ab Ohrhöhe) zum Dutt gesteckt wird. Auch hier gilt: Weniger "Ordnung" ist mehr.

Diese Frisurenfehler wiederum lassen Sie ganz schnell älter wirken:

  • zu strenge Frisuren
  • ausgewaschene Haarfarben
  • ungepflegtes Haar
  • Dauerwelle

__________________

Lesen Sie hier die weiteren Beiträge von Bloggerin und Topagemodel Renate Zott

"Im besten Alter": Renate Zott ist unser Topagemodel

Mehr über Renate Zott gibt's auf ihrer Webseite Topagemodel und ihrem Instagram-Account topagemodel.

__________________

Kennen Sie Frisuren, die den Haaransatz richtig gut kaschieren? Renate Zott zeigt sie Ihnen.

Wissen Sie schon, wie Sie die größten Haarpflege-Fehler vermeiden? Lesen Sie mal!

Lange Haare sollten Sie ja nicht immer offen tragen: Das hat uns Renate Zott schon in ihren Dos and Dont's rund um die Haarpflege verraten.

Auf unseren Themenseiten finden Sie noch viel mehr Ratgeber rund um Frisuren und die Haarpflege.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe