Aktualisiert: 02.06.2021 - 20:02

Traditionsunternehmen mit einem kleinen Geheimnis Schaebens: Wer steckt hinter dieser Beauty-Marke?

Für schöne Haut und ein gepflegtes Gefühl hat jede von uns schon mal eine Gesichtsmaske benutzt. Viele kommen aus dem Haus Schaebens.

Foto: Getty Images / Halfpoint Images

Für schöne Haut und ein gepflegtes Gefühl hat jede von uns schon mal eine Gesichtsmaske benutzt. Viele kommen aus dem Haus Schaebens.

Wir benutzen sie täglich, um Haut und Haar zu pflegen oder uns zu schminken. Aber wissen Sie eigentlich, welcher Kopf und welche Idee hinter dieser Pflege-Marke steckt?

Fast jede von uns hat sie schon einmal benutzt: Gesichtsmasken in Tuch-, Creme- oder Gelform von der Marke Schaebens. Es gibt sie in jeder Drogerie. Aber kennen Sie schon die Geschichte des Unternehmens, das noch sehr viel mehr produziert als die bekannten Päckchen zur Gesichtspflege? Die ist nämlich ziemlich spannend und birgt außerdem ein sehr bekanntes Produkt.

Schaebens: Wer steckt hinter dieser Beauty-Marke?

Nach eigenen Angaben gehört Schaebens zu Deutschlands meistgekaufter Gesichtspflege-Marke. Grund genug, mal hinter die Kulissen zu schauen.

Eine sehr lange Markengeschichte

Schaebens ist ein Familienunternehmen, die Historie der Familie reicht sage und schreibe bis ins 16. Jahrhundert. So richtig los ging es aber erst mit Peter Gustav Schaeben (1815–1885). Und der hat doch tatsächlich bei einer der berühmtesten Unternehmensgründerinnen als Gehilfe angefangen. Die Rede ist von ... Maria Clementine Martin (1775–1842), der "Klosterfrau". Seit 1829 war er ihr Mitarbeiter.

We­ni­ge Mo­na­te vor ih­rem Tod hat­te Ma­ria Cle­men­ti­ne Mar­tin Pe­ter Gustav Scha­eben zu ih­rem Alleiner­ben be­stimmt. Er führ­te das Unternehmen fort und konnte auf meh­re­ren Welt­aus­stel­lun­gen Preise für die Produkte der Firma sammeln. Pe­ter Gus­tav Scha­eben ge­lang es dann auch, 20 Jah­re nach Fir­men­grün­dung durch sei­ne Vor­gän­ge­rin den Melissen­geist 1845 offiziell als Arz­nei anerkennen zu lassen.

Schaebens als Universalerbe der "Klosterfrau"

Zusammen mit seiner Ehefrau Anna Catharina vertrieb Schaebens seine in Köln hergestellten Duft- und Heilwässer bald überall hin. Nach dem Ersten Weltkrieg übernahmen die Enkel das Unternehmen und bauten die Marke Klosterfrau weiter aus. 1933 verloren sie die Firma.

Wilhelm Schaeben gründete im selben Jahr gemeinsam mit den Brüdern Paul und Max Henze die Firma Haus Schaeben GmbH. Im Fokus standen nun Herstellung und Vertrieb kosmetischer und pharmazeutischer Produkte. 1952 nahm Wilhelm Schaeben Peter Hünemeyer als Gesellschafter in die Firma mit auf. Wilhelm Schaeben wanderte1970 in die USA aus und schied aus dem Unternehmen aus.

Auch hier der Generationenwechsel: Mit Peters Sohn Heiko Hünemeyer ist das "Haus Schaebens" nun mit einem umfangreichen Sortiment am Markt, dazu gehören neben den bekannten Pflegeprodukten auch Nahrungsergänzungsmittel und Arzneimittel.

Das Familienunternehmen Schaebens in Zahlen

Das mittelständische Familienunternehmen hat seinen Firmensitz in Frechen bei Köln. Die Produkte aus den Bereichen Kosmetik und Pharma/Gesundheit sind inzwischen in zahlreichen Drogerie- und Warenhausketten zu haben.

Wer verbirgt sich hinter der Beauty- und Pflegemarke Dr. Hauschka?

Die Haus Schaeben GmbH & Co. KG gehört mit einem Umsatz von ca. 64 Millionen Euro (2017) zu den erfolgreichen Familienunternehmen in Deutschland. 75 Mitarbeiter sind vor Ort tätig.

Gesichtsmasken im Test

In einem Test der Zeitschrift Ökotest von 2020 konnten die Schaebens-Produkte "Feuchtigkeitsmaske" und "Hydrogelmaske" zwar mit sehr gut bewertet werden, das Problem des Verpackungsmülls bei aufwendig verpackten und folierten Einzel-Sachets aber bleibt. Besser sind dagegen Gesichtsmasken aus Cremetiegeln oder Tuben.

Hier geht es zu den Testergebnissen.

Sie möchten mehr wissen? Lesen Sie mal, was es mit den bekannten Billigkosmetik-Labels Catrice und essence auf sich hat.

Weleda: Wussten Sie, wer und was hinter der berühmten Marke steckt?

Auch die Rossmann Erfolgsstory mit der Marke Isana lohnt einen Blick hinter die Kulissen. Und wussten Sie, welcher Hersteller sich hinter hinter der Pflege von Aldi und Lidl mit Biocura, Cien und Co verbirgt?

Auch DM hat mit der Marke Balea einiges richtig gemacht. Die Details.

Weitere spannende Artikel finden Sie auf unserer Themenseite Hautpflege.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe