Aktualisiert: 07.06.2021 - 18:36

Achtung Fehlkauf! 6 Fehler, die Sie beim Schuhekaufen vermeiden sollten

Von der Redaktion

Neue Schuhe machen nur Spaß, wenn Sie beim Einkauf diese folgenden Fehler vermieden haben.

Foto: Getty Images/Erica Shires

Neue Schuhe machen nur Spaß, wenn Sie beim Einkauf diese folgenden Fehler vermieden haben.

Damit nach dem Shopping-Trip kein böses Erwachen kommt, zeigen wir Ihnen 6 Fehler, die häufig beim Kauf von Schuhen gemacht werden und verraten, wie Sie diese vermeiden können.

Was gibt es schöneres als neue Schuhe? Doch wenn die neu erstandenen Treter doch nicht richtig passen und Blasen oder Schmerzen verursachen, ist der Spaß ganz schnell vorbei. Beim Schuhkauf begehen die meisten diese 6 Fehler. Wir zeigen worauf beim erfolgreichen Schuh-Shopping ankommt und wie Sie in Zukunft nie wieder einen Fehlkauf tätigen.

Richtiger Schuhkauf: Diese 6 Fehler sollten Sie vermeiden

Wussten Sie, dass Ihre Füße sich je nach Tageszeit verändern? Auch das Wetter spielt eine entscheidende Rolle, ob das ausgewählte Schuhwerk auch in Zukunft so gut sitzt wie zuvor im Laden. Mit unseren 6 Tipps liegen Sie beim nächsten Schuhkauf garantiert richtig.

1. Sie probieren die Schuhe nur auf Teppichboden an

In manchen Geschäften ist die gesamte Ladenfläche mit Teppichboden ausgelegt. Der sieht zwar edel aus, ist aber zum Anprobieren von Schuhen trügerisch. Erst auf hartem Boden können Sie spüren, wie sich der Schuh in Wahrheit anfühlt.

Gibt die Sohle nach? Wie reagiert Ihr Fuß auf den Schuh? Nur auf Steinböden oder Parkett können Sie ein klares Urteil zum Tragegefühl der Treter fällen.

2. Sie shoppen in den Morgenstunden

Auch wenn Einkaufen in den Morgenstunden wesentlich entspannter ist, sollten Sie Schuhe besser am Nachmittag kaufen. Füße schwellen im Laufe des Tages an, können sogar ein paar Millimeter länger und breiter werden als zu Anfang des Tages.

Um zu vermeiden, dass der Schuh auf einmal drückt, gehen Sie am besten erst gegen 15 Uhr in ein Schuhgeschäft. Vielleicht ist es dann ein wenig voller als am Morgen, doch der anschließende Kaffee mit einer Freundin kann das Erlebnis bestimmt ein Stückchen besser machen.

3. Sie tragen die falschen Socken

Dieser Fehler wird wahrscheinlich am häufigsten begangen. Um das Anprobieren so hygienisch wie möglich zu gestalten, bieten die meisten Schuhläden Anprobiersöckchen an. Doch mal ehrlich: Wer trägt seine Winter-Boots mit hauchdünnen Socken?

Am besten nehmen Sie sich für den Shopping-Trip ein geeignetes Paar Socken mit, das Sie vor Ort anziehen können, wenn Sie Schuhe anprobieren, die später eh mit Socken getragen werden. So bleibt das Einkaufen weiterhin hygienisch und Sie können sicher sein, dass der gekaufte Schuh auch später weiterhin passt.

4. "Die laufe ich noch ein" sollten Sie streichen

Die Wahrheit ist, dass das Einlaufen einige Wochen dauern kann und ein schmerzhafter Prozess ist. Bei Schuhen, die nicht aus Leder gefertigt sind, ist das Prinzip "einlaufen" ohnehin für die Katz. Synthetische Stoffe geben in den meisten Fällen nicht oder nur wenig nach – da können Sie so viel dehnen wie Sie wollen.

Kaufen Sie sich stattdessen Schuhe, die auf Anhieb passen. So vermeiden Sie unschöne Wunden an den Fersen und mögliche Folgeschäden von zu kleinen Schuhe. Ein Fußexperte verriet im Interview mit BILD der FRAU: "75 Prozent der Hallux valgus-Patienten kommen zu spät".

5. Sie setzen auf Billig-Preise

Ja, so ein Frühjahrs-Sale ist schon eine feine Sache. Doch wenn es um Ihre Schuhe geht, sollten Sie besser etwas tiefer in die Tasche greifen. Günstige Schuhe halten ofts nicht lange und können ungesund für Ihr Fußbett sein.

Eine gut verarbeitete Sohle ist das A und O für Ihre Füße. So stellen Sie sicher, dass Sie später weniger Gelenk- und Rückenprobleme bekommen. Ein weiteres Plus: Das Material. Echtes Wildleder etwa ist viel langlebiger als synthetisches. Mit der richtigen Wildleder-Pflege halten die neuen Treter dann auch ein Leben lang.

6. Sie hören mehr auf das Verkaufspersonal als auf sich selbst

Eine zuverlässige Beratung im Laden kann auf keinen Fall schaden. Doch über Geschmack und Tragegefühl sollte niemand anderes urteilen als Sie selbst. Irgendwie passt der Schuh nicht so gut, wie Sie es sich vorgestellt haben, doch Ihre Shopping-Begleitung oder das Ladenpersonal versichern Ihnen das Gegenteil? Hören Sie beim Schuhshopping vor allem auf sich selbst. Denn im wahrsten Sinne des Wortes steckt niemand außer Ihnen in Ihren Schuhen!

_____________________________________________

Schicke Schuhe funktionieren auch ganz ohne Absatz: 6 Schuhe, die lange Beine zaubern .

Sie haben Lust auf neue Treter bekommen? Ballerinas & Co: Die schönsten Schuhtrends für Frühling 2021.

Unsere Kolumnistin weiß, wie wichtig Schuhe sind! Für uns schrieb Sie einen Style-Guide: Was Schuhe mit dem Outfit machen. Mehr Modetrends gibt's auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe