Aktualisiert: 25.05.2021 - 19:43

Volle, geschwungene Wimpern Beheizbare Wimpernzangen: Wann trage ich die Mascara auf?

Von

sk

Im Gegensatz zur klassischen Wimpernzange zaubern beheizbare, also elektrische Wimpernzangen in kurzer Zeit schön geschwungene Wimpern.

Foto: GettyImages/Klaus Vedfelt

Im Gegensatz zur klassischen Wimpernzange zaubern beheizbare, also elektrische Wimpernzangen in kurzer Zeit schön geschwungene Wimpern.

Zum perfekten Augenaufschlag gehören lange, geschwungene Wimpern mit viel Volumen. Beheizbare Wimpernzangen sollen dabei helfen, sie zu zaubern.

Beheizbare Wimpernzangen funktionieren nach dem selben Prinzip wie ein Lockenstab: Durch die Wärme werden die Wimpern weicher und lassen sich besser formen. Durch das Erkalten behalten sie länger die Form.

Beheizbare Wimpernzangen: Welches Modell ist das richtige?

Die Beautyhelfer kosten in der Regel zwischen 12 und 20 Euro und erreichen je nach Modell Temperaturen zwischen 40 und 90 Grad. Mit welcher Temperatur gearbeitet wird, richtet sich nach der Beschaffenheit der Wimpern. Weiche, leicht formbare Wimpern können mit einer Temperatur von ca. 60 Grad gut in Schwung gebracht werden. Bei dicken, schwer formbaren Wimpern braucht es bis zu 90 Grad, um einen sichtbaren Effekt zu erzielen.

Die meisten beheizbaren Wimpernzangen eignen sich auch für Wimpernverlängerungen. Hier ist eine Temperatur von ca. 70 Grad empfehlenswert.

Die Funktionsweise mag bei allen Modellen gleich sein, in der Handhabung gibt es Unterschiede. Bei einigen Modellen werden die Wimpern in Form gedrückt, bei anderen in Form gestrichen.

Anwendung einer beheizbaren Wimpernzange

Bei der Anwendung ist die wohl wichtigste Frage, ob die Mascara vor oder nach dem Einsatz der beheizbaren Wimpernzange aufgetragen wird. Die Antwort: erst die Wimpern formen, dann die Mascara auftragen. Die Mascara hat ebenfalls einen fixierenden Effekt und macht die Wimpern härter. Käme nun die Wimpernzange danach zum Einsatz, könnte das zum Brechen der Wimpern führen. Ebenfalls dagegen spricht, dass durch die Hitze das Produkt verschmieren oder verklumpen kann.

Ist die Wimpernzange eingeschaltet, braucht sie einen kurzen Moment, um auf die gewünschte Temperatur zu kommen. Nun werden die Wimpern damit erhitzt und in die gewünschte Form gebracht. Wie lange das dauert, ist wiederum individuell. Hier ist ein bisschen Ausprobieren angesagt. Um die Wimpern zu schonen gilt grundsätzlich, sie nur so lange wie nötig der Hitze auszusetzen. Nach der Anwendung der Wimpernzange werden die Wimpern mit dem Finger in der Form gehalten und müssen auskühlen.

Für einen noch besseren Halt kann zusätzlich zur Mascara ein Topcoat-Mascara aufgetragen werden. Der verbessert die Haltbarkeit der Form und wirkt schützend.

Pflege der Wimpern

Ganz ähnlich wie auch bei den Haaren, schadet die Hitze den Wimpern. Nach häufiger Benutzung sollte den Wimpern immer mal wieder eine Pause gegönnt werden. Ein Wimpernserum ist Pflicht bei der abendlichen Beauty-Routine. Als Naturheilmittel hat sich Rizinusöl bewährt, das die Beschaffenheit der Wimpern verbessern kann.

Übrigens: Auch die beheizbare Wimpernzange braucht Pflege und sollte nach jeder Benutzung mit einem Microfasertuch gereinigt werden.

____________________

Wer wünscht sich nicht volle, schön geschwungene Wimpern? Make-up-Artistin Christina Vacirca verrät, wie Sie Wimpern mehr Volumen verleihen.

Augenbrauen geben jedem Gesicht mehr Ausdruck und Kontur. Bei uns erfahren Sie alles über Form und Styling der neusten Augenbrauen-Trends 2021. Dünne Striche über den Augen gehören schon lange der Vergangenheit an – stattdessen wird in diesem Jahr auf Natürlichkeit und Dichte gesetzt. Wir zeigen, wie es geht.

Noch viel mehr Haarpflege, aber auch alles rund um Hautpflege sowie Make-up halten unsere Themenseiten für Sie bereit.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe