Aktualisiert: 16.04.2021 - 19:26

"Star Wars"-Kultfrisur Die wahre Geschichte hinter Prinzessin Leias Haarschnecken

Von der Redaktion

Die Frisur von Prinzessin Leia im ersten "Star Wars"-Film ist zur Legende geworden. Doch wer kam eigentlich auf die Idee der Kult-Frisur?

Foto: imago images/Mary Evans

Die Frisur von Prinzessin Leia im ersten "Star Wars"-Film ist zur Legende geworden. Doch wer kam eigentlich auf die Idee der Kult-Frisur?

Nach jahrzehntelangen Spekulationen, wie das ungewöhnlichen Styling von Prinzessin Leia zustande gekommen ist, sorgt die Schauspielerin Carrie Fisher nun selbst für Klarheit.

Manche Frisuren der Filmgeschichte sind so ikonisch, dass sie nie in Vergessenheit geraten. Denkt man zum Beispiel an "Star Wars", so ist vor allen Dingen die legendäre Frisur von Carrie Fisher als Prinzessin Leia Sinnbild für die gelungene Kostümierung des Blockbusters. Doch die sorgte schon zu Beginn für einige Unstimmigkeiten.

Prinzessin Leia in Star Wars: Das steckt hinter der legendären Frisur

Carrie Fisher spielte die Rolle der Prinzessin Leia in einer weißen Robe und zwei zu einer Schnecke geformten Dutts an der Seite ihres Kopfes. Wie genau ist der Look, der bis heute weltberühmt ist, zustande gekommen?

Erfinder George Lucas sagte gegenüber dem "Time Magazine" im Jahr 2002, dass er sich für Prinzessin Leias Styling von mexikanischen Frauenfrisuren während der Jahrhundertwende inspirieren ließ. "Ich hatte die Idee von einer revolutionären Frau aus der Zeit von Pancho Villa", sagte er damals.

Jedoch soll das in Wahrheit ganz anders verlaufen sein. Zunächst ist die Frisur keineswegs typisch für das Mexiko der damaligen Zeit. Vielmehr stammen die Haarschnecken aus dem mittelalterlichen Europa oder dem japanischen Tsubushi Shimada.

Außerdem war jemand ganz anderes für die Entstehung der Kultfrisur verantwortlich. Stylistin Patricia McDermott kam während der Dreharbeiten des ersten Films auf die zwei zimtschneckenartigen Dutts für Prinzessin Leia.

Laut Berichten des englischen Magazins "The Guardian" probierten über 30 Haarstylisten die verschiedensten Frisuren für Carrie Fisher, keine wollte so richtig funktionieren, bis Patricia McDermott es versuchte.

So viel Aufwand steckte hinter der Kultfrisur

Mehr als zwei Stunden soll das Frisieren der legendären Frisur gebraucht haben. "Es gab zwei Haarteile, die praktisch auf beiden Seiten meines Kopfes angebracht wurden. Diese langen braunen Zöpfe, die in überdimensionale Zimtschnecken gedreht wurden, die die Hairstylistin dann mit einer Geschicklichkeit, die mich immer wieder verblüffte, sehr langsam und genau zu den jetzt berühmten Schnecken rollte", erklärte Carrie Fisher laut dem Magazin "Vogue".

Anfangs soll die Schauspielerin die Frisur gehasst haben. Nach der Premiere des Films verriet sie, dass sie der Meinung war, die Frisur habe ihr ohnehin schon breites Gesicht noch breiter gemacht.

Unstimmigkeiten am Set

Für Carrie Fisher war die Rolle als Prinzessin Leia Organa der Durchbruch ihrer Schauspiel-Karriere. Und obwohl sie auch bei der neusten Verfilmung von "Star Wars" vor der Kamera stand, gab es viele Unstimmigkeiten zwischen der Schauspielerin und den Kostümdesignern des Hollywoodstreifens.

Fisher beklagte sich über zu wenige Mitspracherecht, hasste die Frisur zunächst und war außerdem gezwungen, keinen BH zu tragen, da diese laut Regisseur George Lucas nicht im Weltraum existieren. Trotzdem spielte sie gerne die Rolle der starken Prinzessin, die an der Seite der Jedis kämpfte. In einem Interview mit "Time Out" im Jahr 2014 sagte sie: "Ich bin Leia und Leia ist ich. Es ist, als hätten sich unsere Leben überschnitten."

_________________________________________________

Was die Star Wars-Frauen so besonders macht? Dem sind wir mal ein wenig mehr auf den Grund gegangen. Star Wars: Starke Frauen in der Galaxis.

Sie möchten diese oder ähnliche Frisuren nachstylen? Wir zeigen den Klassiker mal anders: Schöne Dutt-Varianten zum Nachstylen. Und diese drei tollen Dutt-Varianten sind schnell gemacht – wobei man ihnen das gar nicht ansieht!

Es ist ja kein Wunder, dass Hochsteckfrisuren einfach nie aus der Mode kommen – sie sind zeitlos, elegant und wahnsinnig sexy! Probieren Sie doch mal eine dieser zehn Hochsteckfrisuren: einfach und schnell selbst gemacht.

In unserem Video zeigen wir Ihnen hilfreiche Schönheits-Tricks, mit denen Ihre Haare mindestens genauso schön werden wie die von Prinzessin Leia.

Beauty Hacks zum Thema Haare
Beauty Hacks zum Thema Haare

Alles weitere rund um das Thema Frisuren finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe