Aktualisiert: 28.03.2021 - 17:28

Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model Mit Vollgas ins modische Frühjahr: Das sind die Trends

Von Renate Zott

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute gibt sie Vollgas in Sachen Mode und Frühjahr – und zeigt uns die Trends für 2021.

Foto: Renate Zott [M]

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute gibt sie Vollgas in Sachen Mode und Frühjahr – und zeigt uns die Trends für 2021.

Mode, Beauty, Lifestyle: Das sind Renate Zotts Themen. Für BILD der FRAU schreibt die Ü50-Bloggerin, die auch als Topagemodel bekannt ist, exklusiv genau darüber. Heute zeigt sie uns die Mode-Trends des Frühlings 2021.

Renate Zott kennt sich aus in Sachen Lifestyle, Mode und Beauty: Auf ihrem Blog zeigt sie, wie man sich toll kleidet, fit hält, sich pflegt, kurz: gut auf sich aufpasst. Die beste Werbung dafür ist sie selbst: Kaum zu glauben, dass Renate Zott Ü50 ist! Und kein Wunder, dass sie sich "Topagemodel" nennt. Denn im absoluten Top-Alter befindet sie sich ganz offensichtlich!

Auch 2021 führt Renate Zott für BILD der FRAU die Reihe "Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" fort, in der sie über die kleinen und größeren Belange rund um Mode, Beauty und Lifestyle schreibt – von einer Frau im besten Alter für Frauen im besten Alter! Heute geht es um die Frühjahrs-Mode 2021: Renate Zott hat uns die Trends zusammengestellt.

"Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" – das hat die Mode im Frühjahr 2021 zu bieten

Schon steht die neue Saison quasi vor der Tür, und ich bin überzeugt, die meisten teilen meine Sehnsucht nach Sonne und Wärme. Dazu passt, schon mal einen Ausblick auf die Frühjahrsmode 2021 zu wagen, denn nach der Kälte der vergangenen Monate ist die Lust groß, eine Brise von der sonnigen Frühlings-Frische durch unsere Kleiderschränke wehen zu lassen.

Auf den beiden Collagen stelle ich deshalb im heutigen Artikel einen Auszug der Modetrends für den Frühling 2021 vor und fange direkt mit der Candy-Pink-farbenen Hose an – die an luftige Zuckerwatte erinnert. Es ist eine der most-loved Farben für die kommenden Monate und wird mit einer weißen Bluse und den Kitten Heels zu einer super schicken Kombination.

Immer wieder zu sehen sind auch Anzüge mit Shorts, die in der Beinlänge variieren. Die knielangen Bermuda-Shorts trage ich sehr gerne im Büro, weil man damit einfach schnell und gut angezogen ist. Blazer und Top dazu – schon ist man fertig.

Mit in die neue Saison nehmen wir die Hoodies aus der sportlich-legeren Modeecke, die aus dem aktuellen Zeitgeist mit dem überaus großen Hang zu Sweatsuit-Looks gerade nicht wegzudenken sind. Auch die weiten Hosen lassen uns nicht mehr los und wurden auf den Runways mit überweiten Schnitten und am Boden aufliegendem Saum gezeigt. Junge Damen tragen dazu gerne Bracelettes, Bras oder auch schmale (Crop-)Tops mit Schnürungen, um aus dem Versteckspiel mit der Figur einen sexy Look zu zaubern.

Ich persönlich kombiniere am liebsten enganliegende Oberteile zu weiten Hosen. Das betont die Taille, ist aber nicht "overdone". Mit den Karos gibt es ebenfalls ein Wiedersehen: Großformatig zieren Karos bis zum kommenden Winter Blusen, Jacken, Blazer und Mäntel.

Bleiben im Trend: XXL-Teile und Cut-outs

Auf der zweiten Collage ist der Trend zum XXL-Format zu sehen. Auch der lässt uns noch nicht los – ganz im Gegenteil. Viel und oft begegnen mir gerade College-Jacken. Das Potential des Blousons entdeckten die DesignerInnen in den 1980er-Jahren und machten daraus ein Trend-Piece für den Sporty-Chic, der bis heute nicht mehr aus den heimischen Kleiderschränken wegzudenken ist. Aktuell wird die College-Jacke super gerne mit Hoodies kombiniert und – wie könnte es anders sein – übergroß getragen.

In der Frühlings-Trend-Zone ebenfalls vertreten: Cut-outs. Die an meinen Blusenärmeln sind vergleichsweise harmlos, ich finde sie trotzdem raffiniert. Wer mehr Haut zeigen will, findet die ausgeschnittenen Details auch an Kleidern, Röcken und Hosen und kann so den Einblick nach dem eigenen Gusto dosieren.

Wie bereits im zurückliegenden Artikel gezeigt, liegen monochrome Looks gerade auf der Spur der Zeit. Die aktuell angesagteste Variante des monochromen Looks zeigt dieser Style im dualen Look aus schwarz und weiß.

Noch ein Hinweis zu den Hintergrundfarben der Collagen: Es sind die vom Farbinstitut Pantone zur Color of the Year 2021 gekürten Farben – ein Ensemble mit der ermutigenden Botschaft von Kraft und Hoffnung.

_________________

Lesen Sie hier die weiteren Beiträge von Bloggerin und Topagemodel Renate Zott:

"Im besten Alter": Renate Zott ist unser Topagemodel

Mehr über Renate Zott gibt's auf ihrer Webseite Topagemodel und ihrem Instagram-Account topagemodel.

__________________

Sehen Sie mal hier, welche Trends im Modejahr 2021 noch so auf uns warten.

Wie sieht es eigentlich außerhalb Deutschlands mit Trends aus? Gehen Sie mit uns auf modische Weltreise und sehen Sie, was in anderen Ländern bei Klamotten angesagt ist. Kennen Sie beispielsweise den Scandi-Look, der nicht nur im hohen Norden begeistert?

Was ist an Trendfarben im Frühling noch dabei? Welche frischen Wind in den Kleiderschrank bringen, sehen Sie hier!

Weitere inspirierende Modetrends finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe