Aktualisiert: 05.03.2021 - 20:55

So gelingen Cat Eyes 8 Fehler, die Sie beim Ziehen eines Lidstrichs vermeiden sollten

Von der Redaktion

Diese 8 Fehler gilt es zu vermeiden, wenn Sie einen perfekten Lidstrich ziehen wollen.

Foto: Getty Images/privetik

Diese 8 Fehler gilt es zu vermeiden, wenn Sie einen perfekten Lidstrich ziehen wollen.

Der perfekte Lidstrich ist gar nicht so einfach. Wir zeigen die häufigsten Fehler, die fast jede Frau beim Ziehen eines Lidstrichs macht, und geben Tipps, wie dieser noch besser gelingt.

Ein schöner Lidstrich vergrößert die Augen und gibt seiner Trägerin einen sexy-verruchten Look. Doch ist dieser nicht perfekt gezogen, können die Smoky Eyes schnell unelegant wirken. Deshalb sollten Sie diese 8 Fehler beim Ziehen eines Lidstrichs vermeiden.

Der perfekte Lidstrich: Diese Fehler gilt es zu vermeiden

Der perfekte Lidstrich erfordert ein ruhiges Händchen und Fingerspitzengefühl. Doch auch die richtige Produktwahl ist entscheidend für einen gelungenen Cat-Eye-Look.

1. Das Lid nach oben oder zur Seite ziehen

Ein Trick, den viele Frauen benutzen, um sich das Auftragen des Eyeliners einfacher zu machen. Doch tatsächlich verändert das Ziehen des Auges seine Form und lässt den Lidstrich so später unsymmetrisch wirken.

Oftmals führt dieser vermeintliche Trick dazu, dass man den missglückten Lidstrich später ausbessern muss. Das können Sie von Anfang an vermeiden und stattdessen den Strich mit halbgeöffneten Augen ziehen.

2. Den Lidstrich nicht nah genug am Wimpernkranz ziehen

Wer das Auge nicht zur Seite strafft, läuft Gefahr, den Lidstrich nicht nah genug am Wimpernkranz zu ziehen. Das Ergebnis sieht dann eher gewöhnungsbedürftig aus.

Ist der Strich nah genug an den Wimpern angesetzt, können diese sogar voller und voluminöser wirken. Wer noch nicht geübt ist, sollte es ein paar Mal mit einem wasserlöslichen Produkt ausprobieren. Übung macht die Meisterin!

3. Primer wurde nicht aufgetragen

Der Primer ist DAS Geheimnis für einen makellosen Teint und ein langanhaltendes Make-up. Da ist der Lidstrich keine Ausnahme! Durch Feuchtigkeit und Hitze kann der Eyeliner schnell verschmieren und sich am beweglichen Lid absetzen.

Deswegen sollten Sie vor dem Auftragen des Eyeliners das Lid mit einem Primer bepinseln. Hierzu reicht es, eine geringe Menge mit einem Lidschattenpinsel entlang des Wimpernkranz aufzutragen.

4. Flüssigen Eyeliner am unteren Wimpernkranz benutzen

Für den perfekten Cat-Eye-Look wird auch der untere Wimpernkranz mit einem Strich versehen. Manchen Frauen greifen hierfür zu einem flüssigen Eyeliner statt zu einem Kajal.

Doch der flüssige Eyeliner sollte lieber nur für den oberen Wimpernkranz verwendet werden, da er am unteren Rand des Auges einfach zu dick aufträgt. Statt flüssiger Produkte sollten Sie feste Kajal-Stifte verwenden. Damit der Look etwas sanfter wird, können Sie außerdem zu Brauntönen beim Kajal greifen.

5. Das Verwenden einer Wimpernzange nach dem Auftragen

Die Wimpernzange ist ein hilfreiches Werkzeug, um den Wimpern den richtigen Schwung zu verleihen. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass diese nur vor dem Auftragen des Augen-Make-ups zum Einsatz kommt.

Ansonsten laufen Sie Gefahr, den frisch gezogenen Strich mit der Zange zu verschmieren. Dann heißt es: Alles von vorne anfangen!

6. Die falschen Produkte benutzen

Besonders Anfängerinnen sollten bei der Wahl des richtigen Eyeliners zweimal hinschauen. Denn flüssige Eyeliner mit einem Töpfchen und einem extra Pinsel sind schwierig aufzutragen und nicht geeignet, wenn sich noch keine Routine eingestellt hat.

Mit einem Eyeliner-Stift wird die ganze Sache etwas einfacher. Das Produkt erinnert an einen Filzstift und ist leichter in seiner Verwendung. Achten Sie außerdem darauf, dass der Stift innerhalb von ein bis zwei Jahren ausgetauscht wird: Vertrockneter Eyeliner führt zu unregelmäßigen Lidstrichen!

7. Den Lidstrich nicht an die Augenform anpassen

Es gibt keine geheime Formel für den perfekten Lidstrich, denn jede Augenform bedarf einer anderen Vorgehensweise. Bei Schlupflidern sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass die Linie eher dick ausfällt. Bei runden Augen wird hingegen die Linie oberhalb des natürlichen Lidrandes nach außen gezogen.

Sie möchten mehr erfahren: Hier zeigen wir den perfekten Lidstrich für jede Augenform!

8. Nur Schwarz für den Lidstrich verwenden

Ja, der schwarze Eyeliner ist einfach ein Klassiker. Brigitte Bardot, Audrey Hepurn, Twiggy machten es vor vielen Jahren vor und ließen mit ihrem verführerischen Wimpernaufschlag Herzen höher schlagen.

Doch schwarzer Eyeliner kann bei vielen Frauen zu hart wirken. Damit Sie trotzdem strahlen, können Sie beispielsweise hellbraunen oder weißen Kajal verwenden. Der ist alltagstauglicher und verleiht Ihrem Gesicht mehr Frische.

Wer auch mal etwas wagen möchte, kann zu bunten Eyelinern und Kajals greifen. Bei der Farbauswahl sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

__________________________________

Auch unsere Kolumnistin Renate Zott zeigt Ihnen, wie Sie den Lidstrich mit Eyeliner ziehen, so dass er perfekt wird.

Manchmal will das Tages-Make-up einfach nicht gelingen! Was tun, damit die Foundation nicht maskenhaft aussieht?

Eine ausreichende Pflege ist vor dem Auftragen des Make-ups das A und O: Alles rein natürlich? Gesichtscremes im Test.

Sie möchten wissen, welche Frisur oder welches Make-up in diesem Jahr besonders angesagt ist? Dann schauen Sie in unsere Beauty-Trends 2021: Make-up vs. Schönheits-OP.

In unserem Video zeigen wir Ihnen außerdem weitere Schminkfehler –und wie Sie diese vermeiden können:

Häufige Schminkfehler – und wie Sie sie vermeiden
Häufige Schminkfehler – und wie Sie sie vermeiden

Mehr Infos und Inspirationen für trendiges Make-up finden Sie auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe