Aktualisiert: 15.01.2021 - 19:39

Nie wieder Langeweile Style-Update: 10 Tipps für einen neuen Look

Von der Redaktion

Mit unseren 10 Tipps für ein Style-Update kommt garantiert nie wieder Langeweile in Ihrem Kleiderschrank auf.

Foto: Getty Images/Neleman Initiative, LLC

Mit unseren 10 Tipps für ein Style-Update kommt garantiert nie wieder Langeweile in Ihrem Kleiderschrank auf.

Sie haben sich an Ihren Kleidern satt gesehen und haben das Gefühl Sie tragen immer dasselbe? Mit unseren Tipps kommt wieder Schwung in Ihre Garderobe. Dafür müssen Sie nicht viel Geld ausgeben, kleine Kniffe können Wunder wirken.

Auch wenn in letzter Zeit nicht viel los war und es wenig Anlässe gab, um sich stylingtechnisch zu erproben, muss das nicht bedeuten, dass auch unser Stil stagnieren muss. Viele Frauen haben das Gefühl, nichts zum Anziehen zu haben, während der Kleiderschrank überquillt. Wir haben 10 Tipps für ein sofortiges Style-Update zusammengestellt – mit Kleidung und Accessoires, die Sie vielleicht sogar schon zu Hause haben.

Style-Update: Diese Tipps helfen bei Langeweile im Kleiderschrank

Oft muss gar nicht viel geschehen, damit wieder etwas Schwung in die eigene Garderobe kommt. Ungeahnte Kombinationen, kleine Handgriffe können schon große Unterschiede machen. Mit unseren Tipps können Sie im neuen Jahr ganz neue Styling-Wege gehen.

Tipp 1: Tragen Sie Statement-Ohrringe

Accessoires machen ein Outfit erst komplett. Schon Coco Chanel wusste: "Schmuck soll einen nicht wohlhabend erscheinen lassen, sondern schmücken. Deshalb habe ich immer gerne falschen Schmuck getragen."

Auch Sie können sich 2021 ruhig mit mehr pompösen Modeschmuck schmücken. Besonders auffällige Ohrringe sind der perfekte Blickfang für jedes schlichte Outfit. Auch dramatische Ketten oder Armreifen können den Look ein Stück glamouröser wirken lassen.

Tipp 2: Animalprints machen gute Laune

Auch wenn Sie es lieber schlichter mögen und meinen, Leoprints seien nichts für Sie, sollten Sie dem Trend eine Chance geben. Denn mit den richtigen Akzenten kann der Print durchaus elegant wirken.

Manchmal reicht schon ein Seidentuch mit Animalprint, um den eigenen Look aufregender zu machen. Ebenso sind Loafers oder Pumps mit tierischem Mustern angesagt und sorgen für einen Gute-Laune-Faktor bei der Trägerin.

Die Prints können entweder mit schlichten Farben kombiniert werden, wie Beige oder Weiß. Etwas Mutigere können sich auch an einer Kombination mit Neonfarben wagen. Doch Vorsicht vor wilden Muster-Mixen. Hier ist weniger mehr.

Tipp 3: Davon bekommt man nie genug: Fransen

Sie haben noch kein Kleidungsstück mit ausgefranstem Saum? Dann lohnt sich hier möglicherweise eine Investition. Denn von diesem einfachen Key-Detail kann man nie genug bekommen.

Schon einige Saisons begleitet uns der Fransen-Trend an Schuhen, Jacken oder Röcken. Kleine Ausfransungen haben einen dezenten Effekt, der seiner Trägerin direkt ein Stück Lässigkeit verleiht. Mit Fransen wird Ihnen in Zukunft garantiert nicht langweilig.

Tipp 4: Schauen Sie in die Garderobe Ihres Partners

Wenn der eigene Kleiderschrank wirklich nichts mehr hergibt, lohnt sich der Blick nach rechts und links. Vielleicht hat Ihr Partner ja die ein oder andere Sache, die Sie auch tragen könnten?

Boyfriend-Jeans bekamen nicht von ungefähr ihren Namen. Doch auch Oversize-Pullis und Pullunder sind Must-Haves im Modejahr 2021. Diese können Sie zu einer eng geschnittenen Hose oder Leggins tragen und mit einem auffälligen Gürtel taillieren. Hohe Schuhe sind hier der perfekte Stilbruch zum Oversize-Oberteil.

Tipp 5: Probieren Sie Neon-Farben

Häufig hilft es schon, mehr Farbe in die eigene Garderobe zu bringen. Statt zu alltagstauglichem Schwarz, könnten Sie zum Beispiel mal mutig zu Neon-Grün greifen. Am besten funktioniert der Look mit einer Kombination aus beiden Farben.

Wie die Ü50-Fashionista Renia Jaz in diesem Instagram-Beitrag vormacht, können neonfarbene Schuhe oder Oberteile freche Akzente setzen und den Look interessanter machen. Schon kleine Details wie ein giftgrüner Schal oder neonfarbene Socken können große Unterschiede im Gesamtlook machen.

Tipp 6: Pailletten im Alltag

Was auf den ersten Blick womöglich exzentrisch wirken mag, kann auf den zweiten jedoch begeistern. In diesem Jahr sind Pailletten unter Modeliebhaberinnen besonders angesagt und werden nun auch im Alltag getragen.

Hier sorgt die Kombination aus schlichten Schuhen und einer lässigen Hose für die richtige Balance zwischen Alltag und Diva.

Tipp 7: Kleine Anhänger mit großem Effekt

Nun zu Ihren Accessoires. Für diesen Tipp müssen Sie sich keinewegs eine neue Tasche kaufen. Die alten können durch ein winziges Details wieder neu interpretiert werden und im neuen Glanz erstrahlen: Anhänger sind die neuen It-Pieces der Saison.

Auch ein beliebter Trend sind die sogenannten "Clip-on-Taschen", die an die eigentliche Tasche angeheftet werden. Die Größe der "Clip-ons" ist recht winzig und ist somit ist sie eher dekorativ als nützlich. Doch mit den kleinen Anhängern kann experimentiert werden, sie können von Accessoire zu Accessoire wandern und so für mehr Abwechslung in Ihrem Look sorgen.

Tipp 8: Perlenkette mal anders

Die Perlenkette kann durch überraschende Kombinationen oder Formen ganz neu interpretiert werden und so ihr konservatives Image abstreifen. Viele Designer zeigten ungewöhnliche Entwürfe des klassischen Schmuckstücks. So sind zum Beispiel eng anliegende Halsbänder im Trend oder unförmige Perlen mit verschiedenen Größen beliebt.

Sie könne Ihre eigene Perlenkette mit anderem Schmuck kombinieren, wie zum Beispiel langen Goldketten. Ebenso lohnt sich ein Stilbruch. Also statt weißer Bluse und Blazer ruhig die Kette mal mit einem Flanell-Hemd oder T-Shirt tragen.

Tipp 9: Broschen sorgen für Abwechslung

Ob pompös mit Glitzer und lässig mit kleinem Anstecker – Broschen sind immer ein Hingucker und peppen das alltägliche Outfit auf subtile Weise auf. Die Accessoires können an T-Shirts, Pullovern oder Cardigans befestigt werden.

Dabei können Sie die Brosche immer an anderen Stellen platzieren. Wie wäre es zum Beispiel mittig unter dem Hemdkragen oder als Verschluss für einen Cardigan? Hier sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Tipp 10: Überraschen Sie mit neuen Kombinationen

Eigentlich haben Sie alles oder zumindest vieles, was Sie für einen aufregenden Look brauchen, schon in Ihrem Kleiderschrank, oder. Oft hilft es, in die dunkleren Ecken des Schrankes zu schauen und vergessene Kleidungsstücke wieder hervorzuholen.

Nehmen Sie Ihre langgetragenen Stücke und mixen Sie diese wild durcheinander. Eine beliebte Kombination in dieser Saison ist die aus Bluse und T-Shirt, bei der das Shirt über der Bluse getragen wird. Der Kragen kann entweder hochgestellt werden oder über dem Ausschnitt liegen. Auch helfen Gürtel dabei, ganz neue Looks zu entwerfen. Taillieren Sie zum Beispiel ein Kleid, das Sie sonst immer ohne Gürtel tragen oder wickeln Sie eine Bluse, statt sie zuzuknöpfen.

Mit kleinen Kniffen und Tricks kann der eigene Kleiderschrank ungeahnte Möglichkeiten aufbringen.

_____________________________________

Zu einem aufregenden Outfit gehören natürlich die richtigen Schuhe. Style-Guide: Was Schuhe mit dem Outfit machen!

Nachhaltigkeit findet heutzutage immer mehr Beachtung. Auch Sie können modisch Ihren Beitrag leisten und zum Beispiel Second-Hand-Klamotten kaufen. Diese 5 Vintage Online-Shops sollten Sie kennen!

Auch ein ausgefallenes Make-Up sorgt für mehr Schwung im Look. Die angesagten Lippenstiftfarben für den Herbst/Winter 2020.

Alles weitere rund um das Thema Modetrends finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe