Aktualisiert: 30.12.2020 - 17:49

Woher kommt der Brauch? DESHALB trägt man an Silvester rote Unterwäsche

Von der Redaktion

An Silvester trägt man untenrum Rot. Wissen Sie eigentlich wieso? Wir klären den Mythos auf.

Foto: Getty Images/JulyProkopiv

An Silvester trägt man untenrum Rot. Wissen Sie eigentlich wieso? Wir klären den Mythos auf.

Am Silvesterabend trägt man am besten rote Unterwäsche. Das soll ja im nächsten Jahr besonders viel Glück in Sachen Liebesleben bringen. Wir klären auf, woher dieser Brauch eigentlich kommt.

Nichts ist so verführerisch wie eine Frau in roter Unterwäsche. Die sollte nach einem altem Brauch gerade zu Silvester getragen werden, damit das Liebesleben im kommenden Jahr noch prickelnder wird. Doch woher kommt eigentlich dieser Aberglaube? Wir erklären, wieso viele an Silvester rote Unterwäsche tragen und wer eigentlich damit angefangen hat.

Rote Unterwäsche an Silvester: Woher kommt der Mythos?

Besonders in Italien ist dieser Brauch weitverbreitet und sowohl Männer als auch Frauen greifen zur Unterwäsche im "Liebes-Rot". Kein Wunder, die Italiener gelten ja als besonders leidenschaftlich. Doch wer hat mit diesem Brauch angefangen?

Eine eindeutige Überlieferung zum Ursprung dieses Brauches gibt es nicht. Einige Historiker meinen, dass die rote Unterwäsche schon vor 2000 Jahren unter Kaiser Augustus zu Einsatz kam. Im alten Rom galt die rote Wäsche als Glücksbringer. Die Farbe war damals Symbol für Ehre und Glück. So ließen sich römische Generäle zum Beispiel am ganzen Körper in Rot bemalen, um Siege zu feiern.

Andere Historiker gehen davon aus, dass der Brauch aus China kommt. Eine Geschichte besagt, dass ein Dorf jedes Jahr zum Jahreswechsel von einem Ungeheuer heimgesucht wurde. Nachdem ein Fremder das Biest bezwungen hatte, riet er den Bewohner Fenster und Türen rot anzustreichen, um sich im kommenden Jahr vor dem Ungeheuer zu schützen.

Mit Marco Polo kam diese Überlieferung im 13. Jahrhundert nach Europa. Noch heute wird Rot in China zum Neujahrfest getragen und soll Glück und Wohlstand bringen.

Für ein besseres Liebesleben: Rote Unterwäsche

Wir können uns gut vorstellen, warum schon die Römer so viel Wert auf die rote Unterwäsche legte. Die Signalfarbe ist einfach verführerisch und steht für Leidenschaft und Feuer.

Übrigens: Wer besonders abergläubisch ist, sollte sich die Wäsche von jemand anderem schenken lassen und sie am 1. Januar wegwerfen. Auch ist es laut dem traditionellem Brauch wichtig, die Wäsche vorher nicht getragen zu haben. Sonst bringt die rote Wäsche nicht das versprochene Liebesglück.

__________________________

Wussten Sie, dass auf den Philippinen viele Kinder und Erwachsene in die Luft springen, um ihr Wachstum im kommenden Jahr anzuregen? Dies ist einer der vielen Silvesterbräuche, die es auf der Welt gibt. Kennen Sie diese Silvester-Bräuche?

Mehr Mythen, Rezept -und Dekoideen zum Thema Silvester oder weitere Modetrends finden Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe