Aktualisiert: 15.12.2020 - 21:16

Maniküre wie beim Profi 10 Fehler, die Sie beim Nägellackieren vermeiden sollten

Von der Redaktion

Sie wollen strahlend schöne Nägel? Diese 10 Fehler sollten Sie vermeiden, um eine makellose Maniküre zu erzielen.

Foto: Getty Images/RunPhoto

Sie wollen strahlend schöne Nägel? Diese 10 Fehler sollten Sie vermeiden, um eine makellose Maniküre zu erzielen.

Beim Nägellackieren kann so manches schiefgehen. Ein falscher Handgriff und schon ist die mühevolle Arbeit dahin. Mit unseren Tipps lackieren Sie sich in Zukunft mühelos Ihre Nägel.

Wer sich selbst schöne Nägel zaubern möchte, braucht Fingerspitzengefühl, Zeit und die richtigen Produkte. Besonders zu Pandemie-Zeiten müssen sich viele auf ihre eigenen Lackierungskünste verlassen. Dabei kann allerdings so manches schiefgehen. Wir verraten Ihnen 10 Fehler, die Sie beim Nägellackieren vermeiden sollten, um ein makelloses Ergebnis zu erzielen.

Diese 10 Fehler sollten Sie beim Nägellackieren vermeiden

Nicht nur die richtige Technik, auch Timing und Aufbewahrung des Nagellacks, spielt bei einer gelungenen Maniküre eine wichtige Rolle. Mit diesen 10 Tipps, sollte in Zukunft nichts mehr schiefgehen...

1. Haltbarkeit nicht beachten

Ihr liebster Rot-Ton steht schon seit drei Jahren in Ihrem Kosmetikschrank? Dann ist es Zeit sich von ihm zu trennen und ein neues Fläschchen in einer neuen Farbnuance zu besorgen. Nagellack wird in der Regel nach drei Jahren zähflüssig und kann nicht mehr benutzt werden, da er klumpt und sich die Farbe beim Auftragen nicht gleichmäßig verteilen lässt.

2. Nagellack im Kühlschrank lagern

Dass Nagellack im Kühlschrank länger haltbar wird, ist ein Irrglaube. Durch die kalten Temperaturen trocknet der Lack langsamer und die Maniküre wird schneller brüchig. Ihre Produkte lagern Sie am Besten bei Zimmertemperatur.

3. Der falsche Zeitpunkt

Ihre Beauty-Routine sieht so aus, dass Sie eine ausgedehnte Dusche nehmen und sich anschließend an Ihre Nägel machen? Wir raten dazu, sich mehr Zeit zu nehmen. Wenn Ihre Nägel von der Dusche aufgeweicht sind, kann das Auftragen eines Nagellacks zu langfristigen Schäden führen und die Nägel brüchig und porös machen. Warten Sie lieber eine Weile bis Ihre Nägel hart genug sind, um den Lack aufzunehmen.

Auch bei umgekehrter Routine sollten Sie sich Zeit nehmen. Wer zu schnell nach dem Lackieren unter die Dusche geht, riskiert Bläschenbildung auf dem lackierten Nagelbett. Warten Sie deshalb mindestens eine Stunde bis Sie in Ihrer Routine fortfahren.

4. Überlack vergessen?

Manchmal muss es schnell gehen und Sie vergessen den Überlack? Hier lohnt es sich, die extra Minuten zu nehmen, um ein langfristiges Ergebnis zu erzielen. Durch das Auslassen der letzten Schicht blättert der Nagellack schneller ab und Sie können schon am nächsten Tag von vorne anfangen.

Auch der Base-Coat ist essentiell für eine schöne Maniküre. Der Unterlack füllt Rillen auf den Nägeln auf und schützt sie vor lästigen Verfärbungen.

5. Zu dick Auftragen

Ihr Motto ist: "Mehr ist mehr"? Beim Nagellack sollten Sie besser einen anderen Ansatz wählen. Eine dicke Lackschicht führt nicht zu einer längeren Haltbarkeit. Dabei riskieren Sie zudem unschönes Überlaufen des überschüssigen Lacks.

Durch das dicke Auftragen dauert auch der Prozess des Trocknens länger und Sie riskieren unschöne Macken im Lack. Falls der Nagellack bei einer dünnen Schicht nicht deckend genug ist, warten Sie zwei Minuten und pinseln Sie anschließend eine weitere Schicht über die Erste.

6. Alte Lackschicht überpinseln

Ihre letzte Maniküre verliert langsam ihren Lack und ist an manchen Stellen schon abgeblättert? Dann sollten Sie diese nicht einfach mit einer neuen Schicht überpinseln. Die untere Schicht wird mit großer Sicherheit durchschimmern und das überpinselte Ergebnis nicht lange halten.

Hier lohnt es sich die alte Schicht mit einem acetonfreien Nagellackentferner zu entfernen und eine neue Schicht aufzutragen. Die neue Maniküre wird dadurch makelloser und hält länger.

7. Handcreme vor der Maniküre

Viele wollen Ihren Händen vor der Maniküre etwas Gutes tun und greifen zu Handcremes oder Nagelpflegestiften. Jedoch führen reichhaltige Produkte dazu, dass der Lack schlechter am Nagel haften bleiben kann. Außerdem fördern Cremes Bläschenbildung beim Auftragen des Nagellacks.

Warten Sie also besser ab, bis der Lack vollständig getrocknet ist und cremen Sie sich anschließend die Hände und Nägel ein.

8. Das Fläschchen vor Gebrauch schütteln

Wie bei Mascara oder Lipgloss neigen viele Frauen dazu, das Produkt vor der Anwendung kräftig zu schütteln. Auch das ist ein Beauty-Mythos und sollte eher vermieden werden. Durch das Schütteln gelangt Sauerstoff aus dem Flaschenhals in den Rest des Lacks. Das macht diesen kürzer haltbar und kann beim Auftragen zu Bläschenbildung führen.

Wenn Sie die Partikel in Ihrem Nagellack trotzdem gut vermischen wollen, sollten Sie diesen vorsichtig an Ihren Handflächen hin und her rollen.

9. Günstige Produkte kaufen

Sie sind eine echte Schnäppchenjägerin? Beim Nagellack lohnt es sich zu investieren und auf Qualität zu setzen. Ohnehin hält ein Lack, den Sie viel benutzen, bis zu einem Jahr und muss nicht dauernd neu gekauft werden.

Billiger Nagellack neigt dazu, schnell wieder abzublättern und schon nach wenigen Monaten zähflüssig zu werden. Also greifen Sie das nächste Mal ruhig zu hochwertigen Produkten, die auf lange Sicht ein besseres Ergebnis erzielen.

10. Auf die Nägel pusten

Für ein schnelleres Trocknen pusten Sie auf Ihre Nägel oder wedeln Ihre Hände in der Luft? Leider helfen diese Techniken nicht dabei, den Lack schneller trocknen zu lassen. Das Pusten ist sogar kontraproduktiv, da durch den Atem Feuchtigkeit auf die Nägel gelangt und das Trocknen somit verlangsamt wird.

Falls Sie ungeduldig sind, können Sie die Nägel zwei bis drei Minuten nach dem Auftragen unter eiskaltes Wasser halten. Auch empfehlenswert sind Schnelltrocknungstropfen, mit denen der Lack schon nach wenigen Minuten fest wird. Halten Sie ihre Hände jedoch circa eine Stunde nach der Maniküre so still wie möglich.

_________________________

Wir hoffen, dass Ihnen mit diesen 10 Tipps die nächste Maniküre fehlerfrei gelingt. Wir haben weitere Beauty-Mythen aufgedeckt, die eine Expertin unter die Lupe nimmt.

Hätten Sie gewusste, dass Sie mit Haarspray Ihre Augenbrauen stylen können? Die 10 genialsten Haarspray-Tricks: Hätten Sie gedacht, dass man DAS damit machen kann?

Sie brauchen Inspirationen für das Design Ihrer nächsten Maniküre? Wolken, Punkte, Rainbow: Nagel-Designs gegen den Herbstblues!

Alles weitere rund um das Thema Make-up finden Sie auf unserer Themenseite!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe