Aktualisiert: 02.12.2020 - 20:25

Schönheits-OPs nehmen zu Wegen Corona: Immer mehr Menschen legen sich unters Messer

Von der Redaktion

Guter Zeitpunkt Corona-Pandemie? Es gibt viele Gründe, warum Schönheits-OPs gerade hoch im Kurs stehen.

Foto: Getty Images / Marco Baass

Guter Zeitpunkt Corona-Pandemie? Es gibt viele Gründe, warum Schönheits-OPs gerade hoch im Kurs stehen.

Schönheits-OPs boomen stark – und zwar durch die Corona-Pandemie! Doch wie kann das sein? Die spannenden Erklärungen dazu liefern wir hier.

Zu viele Kilos auf den Hüften, zu wenig Oberweite, Falten im Gesicht: Jede hat mit Problemzonen zu kämpfen. Für den Umgang mit ihnen gibt es mehrere Möglichkeiten: Man lernt, den eigenen Körper so, wie er nun mal ist, zu akzeptieren – oder man ändert gezielt etwas an den vermeintlichen Makeln. Manch eine legt sich dafür sogar unters Messer.

Tatsächlich ist die Zahl an Schönheits-Operationen sogar in den vergangenen Monaten gestiegen. Plastische Chirurgie ist beliebter denn je. Und dafür gibt es einen guten Grund: Die Corona-Pandemie sorgt für mehr Schönheits-OPs!

Schönheits-OPs wegen Corona! Darum ist der Beauty-Doc so beliebt

Die Vereinigung der deutschen ästhetisch-plastischen Chirurgen (VDÄPC) hatte bereits im Juli bekanntgegeben, dass es eine hohe Nachfrage nach optimierenden Operationen gebe. Doch warum ist das so?

Ein Grund dafür ist offensichtlich: Man trägt mittlerweile im öffentlichen Raum immer Mund-Nasen-Schutz, womit ein erheblicher Teil des Gesichtes verdeckt ist. Außerdem verbringen viele den Arbeitstag nicht mehr im Büro, sondern alleine im Homeoffice. Diejenigen, die schon länger mit einem Besuch beim Beauty-Doc geliebäugelt haben, können nun durch Corona mögliche Narben und Schwellungen besser kaschieren als sonst. Beauty-Trends 2021: Lesen Sie hier alles zu Make-up vs. Schönheits-OP.

Mehr Blicke ins eigene Gesicht durch Video-Calls

Doch es gibt noch weitere Erklärungen. Auch wenn man weniger persönliche Kontakte hat als vor der Pandemie, sieht man Kollegen immer noch regelmäßig über Video-Calls – und auch das eigene Gesicht.

"Vor der Pandemie hat kaum jemand sein eigenes Gesicht so oft gesehen wie jetzt", bestätigte Schönheits-Chirurg Prof. Dr. Dr. Werner Mang bei SWR3. Und erklärte: "Früher hat man einmal morgens in den Spiegel geschaut – das war’s." Durch Video-Schalten ist man immer mehr mit seinem Aussehen konfrontiert, Makel fallen stärker ins Gewicht.

Doppelkinn und Tränensäcke statt Brust-OPs

Auch deshalb scheint sich bei Schönheits-OPs während der Corona-Pandemie ein neuer Trend abzuzeichnen. Statt Brustvergrößerungen und Fettabsaugen stehen zum Beispiel Operationen an Schlupflidern und Tränensäcken hoch im Kurs. Wie man Schlupflider richtig schminkt, lesen Sie übrigens hier.

Und noch etwas ist beliebt, erklärt Prof. Mang: "Momentan will jeder das Doppelkinn weg haben". Es gibt sogar einen Gesichts-BH gegen das Doppelkinn: Aber wie sinnvoll ist das? Hier haben Sie noch einen weiteren Überblick, welche Schönheits-OPs dank Corona boomen.

Homeoffice könnte den Wunsch nach operativen Korrekturen zusätzlich verstärken, weil man immer mehr zu Hause sitzt und sich weniger bewegt.

Psychische Probleme verstärken geringes Selbstbewusstsein

Und das schlägt einigen leider auch auf die Psyche. Wer zu Corona-Zeiten viele Stunden alleine zu Hause verbringt oder in Quarantäne ist, kann anfällig werden für Panik-, Angststörungen oder Depressionen. Und damit gehen häufig Zweifel an der eigenen Person oder wenig Selbstbewusstsein einher – und damit Ideen und Intentionen, sein Aussehen mittels einer OP zu verändern.

Bevor man sich allerdings während der Corona-Pandemie zu einer Schönheits-Operation durchringt, sollte eins nicht unerwähnt bleiben: In Video-Calls erscheint das eigene Gesicht manchmal verzerrt, die Nase kann viel größer wirken, als sie wirklich ist. Der Gang zum Beauty-Doc sollte also wirklich gut überlegt sein! Schauen Sie dazu auch gerne in unseren Selbstcheck Schönheits-OP.

Viele weitere Informationen rund um die Pandemie und aktuelle Inzidenzwerte finden Sie auf unserer Themenseite Coronavirus.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe