Aktualisiert: 20.11.2020 - 18:55

Wunderschöne Lockenpracht Curl it up! Frisuren und Haarstylings für Naturlocken

Von

Mit den richtigen Frisuren und Haarstylings für Naturlocken haben Frauen mit Krausen Haaren wieder Freude an ihrer Naturkrause. Lesen Sie mehr!

Wer den Kampf mit Locken aufnehmen will, hat verloren, bevor er begonnen hat. Frauen mit Naturkrause wissen, dass das nicht funktioniert. Die beste Lösung: Das Geschenk von Mutter Natur annehmen. Viele Frauen mit glatten, dünnen Haaren würden alles für ein paar Locken geben, das nur mal zur Erinnerung! Damit auch Sie Freude an Ihren Locken haben, stellen wir tolle Frisuren und Haarstylings für Naturlocken vor.

Jede Locke ist anders und dementsprechend gibt es für jede Art von Naturlocken auch die passende Frisur bzw. ein besonders geeignetes Styling. Der Weg zum perfekten persönlichen Look ist meist lang. Oft geht ihm eine Zeit voraus, in der Frauen mit ihren Locken erst mal Frieden schließen. Schließlich geht es nicht darum, die Locken glatt zu ziehen und mit aller Macht zu beseitigen. Ganz im Gegenteil. Mit den richtigen Pflegeprodukten, Frisuren und Haarstylings lassen sich Locken fantastisch in Szene setzen.

Frisuren und Haarstylings für Naturlocken: Haarstruktur, Pflege und Haarschnitt

Die Haarstruktur von lockigem Haar unterscheidet sich von der glatter Haare. Jede Haarfaser besteht aus drei Schichten: Medulla (Kern), Cortex (Hülle) und Cuticula (Schuppenschicht). Das gelockte Haar dreht sich um sich selbst. Außerdem liegen die Schuppen der Cuticula, die das Haar umgeben, nicht eng an, sondern sind leicht geöffnet. Dadurch kann mehr von dem empfindlichen Keratin des Cortex aufweichen, was die Struktur der Locken zerstören kann.

Hinzu kommt, dass die Talgdrüsen der Kopfhaut sogenanntes Sebum produzieren. Dieses Protein ist eine Art natürlicher Conditioner, der die Haare entlang wandert und sie vor dem Austrocknen bewahren soll. Bei lockigen und krausen Haaren gelangt das Sebum nur schwer bis in die Haarspitzen. Deshalb wirken vor allem die ohne die richtige Pflege oft stumpf. Die Haarkrümmungen sind besonders gefährdet. Sind sie zu trocken, brechen die Haare an dieser Stelle.

Experten empfehlen für lockiges Haar eine Systempflege, die von der gleichen Marke stammt. Die Inhaltsstoffe einer Serie – bestehend aus Shampoo, Conditioner und Haarkur – sind optimal aufeinander abgestimmt. Extrake wie beispielsweise von Babassu-Palme, Magnolie oder Moringaöl und Arganin beruhigen die Haarstruktur und versorgen Locken optimal mit Feuchtigkeit. Damit hat das Haar nicht nur mehr Glanz, es lässt sich auch leichter frisieren.

Ebenso wichtig wie die Pflege ist der Haarschnitt. Am besten ist es, sich eine Friseurin oder einen Friseur des Vertrauens zu suchen, zu denen man immer wieder gehen kann und die das nötige Know-how besitzen, um mit dieser Haarstruktur umzugehen. Wer selbst Locken hat, kennt die Bedürfnisse am allerbesten, hat viel ausprobiert und kann sich besonders gut in die Lage der Kundin hineinversetzen.

Woran erkennt man den Profi? In einem Salon haben alle MitarbeiterInnen ihre Stärken. Die einen sind besonders gut im Färben, andere haben sich auf Dauerwelle spezialisiert, wieder andere sind Profis mit dem Calligraphen. Fragen Sie im Salon nach Experten für Locken und bringen Sie in Erfahrung, mit welcher Technik sie oder er arbeitet, denn es gibt spezielle Techniken, die Locken besonders in Szene setzen (z.B. die CURLSYS-Technik nach Brian McLean).

Die wichtigsten Styling-Helfer bei Naturlocken

Das Pflegen und Stylen von Locken verlangt nach besonderen Helfern:

  • Grobzinkenkamm: Wer Locken in Szene setzen möchte, darf sie nicht vor dem Trocknen herauskämmen. Damit die Struktur der Locke erhalten bleibt, werden die einzelnen Strähnen nach dem Waschen entweder mit den Fingern entwirrt oder mit einem Grobzinkenkamm.
  • Schaumfestiger: Ein Schaumfestiger oder eine Styling-Creme speziell für Locken unterstützt das Volumen der Locke und ihre Sprungkraft.
  • Haaröl: Zum Schluss kann das Haar noch mit wenig in den Händen verriebenem Haaröl behandelt werden, das sich pflegend über die Schuppenschicht legt, sie vor dem Austrocknen schützt und einen natürlichen Glanz verleiht.
  • Hitzeschutz: Wenn der Haarschnitt gut ist, kann man Naturlocken ganz wunderbar lufttrocknen lassen. Allerdings kann das dauern und deshalb kommen doch immer wieder Fön und Diffusor zum Einsatz. Der Hitzeschutz ist dabei das wichtigste Utensil. Er wird nach dem Waschen in das noch feuchte Haar gegeben und sanft eingearbeitet. So wird es vor der extremen Hitze und vor dem Austrocknen geschützt und Spliss vorgebeugt.
  • Keramik-Glätteisen: Sollte doch mal das Glätteisen zum Einsatz kommen, wird damit das trockene Haar Strähne für Strähne bearbeitet. Geräte mit besonderen Beschichtungen wie beispielsweise Keramik sorgen dafür, dass das Haar gleichmäßig und sanfter erhitzt und geglättet wird.

Frisuren und Haarstylings für Naturlocken

Obwohl sich Frauen mit Naturlocken häufig darüber beklagen, dass sie mit ihren Locken nichts anfangen können, gibt es eine große Auswahl an Frisuren und Haarstylings, die Lust auf Locken machen: Bob, Pony, lange Haare, Kurzhaarschnitte und Stufenschnitt. Damit nicht genug sorgt das Styling für jede Menge Abwechslung, zum Beispiel mit geflochtenen Zöpfen, einem Dutt, Haarbändern oder Haarklemmen.

Das Thema Farbe darf im Zusammenhang mit Frisur und Haarstyling bei Naturlocken natürlich nicht fehlen. Graue Haare und Locken haben ihren ganz besonderen Charme. Rote Locken sind schon von weitem ein Hingucker. Schwarze Haare erinnern an einen Schneewittchen-Look und blonde Locken sind der Inbegriff der Weiblichkeit. Der Farbfantasie sind also keine Grenzen gesetzt.

Da lockige Haare jedoch durch ihre leicht geöffnete Schuppenschicht zu Trockenheit neigen, will eine Tönung oder Färbung gut überlegt sein und sollte vom Profi durchgeführt werden, um das Haar nicht unnötig zu belasten.

Lassen Sie sich inspirieren von den Frisuren und Haarstylings für Naturlocken oben in unserer Bildergalerie!

Locken neigen dazu ihren ganz eigenen Willen zu haben. An manchen Tagen scheint das perfekte Styling gar unmöglich. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Mit der Praying Hands Methode können Sie ihre Locken gleichzeitig ausreichend pflegen und stylen.

Die Herbstfrisuren 2020 müssen sich nicht neu erfinden. Angesagt ist, was wir bereits kennen: Der Pixie Cut und der Messy Bun kehren zurück und auch der Bob begleitet uns durch den Herbst. Doch es gibt noch einen weiteren Klassiker, den wir in diesem Herbst neu entdecken.

Noch mehr spannende Inhalte zu Haarpflegeund Frisuren halten unsere Themenseiten für Sie bereit.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe