Aktualisiert: 25.11.2020 - 09:52

Schick UND bequem Diese Hosen sollten Sie im Winter 2020 kennen!

Von

Im Winter 2020 sind die Hosen-Trends so bequem und weit wie noch nie! Wir zeigen, wie Sie die verschiedenen Modelle am Besten tragen.

Foto: Getty Images / Edward Berthelot

Im Winter 2020 sind die Hosen-Trends so bequem und weit wie noch nie! Wir zeigen, wie Sie die verschiedenen Modelle am Besten tragen.

Eine Lederhose, die bequem ist? Das klingt nach einem Mythos, ist aber in Wahrheit einer der vielen Hosentrends in diesem Winter. Wir zeigen, sieben Modelle, mit denen Sie in dieser Saison garantiert richtig liegen.

In Sachen Hosen-Trends hält der Winter 2020 so einige Überraschungen bereit. Ob kurz oder lang, weit oder eng geschnitten – es scheint alles erlaubt und für jede Figur etwas dabei zu sein. Fest steht: Bequemlichkeit steht im Fokus.

Frauen musste viel zu lange darauf warten, Hosen zu tragen. Erst in den 1930er Jahren trauten sich die ersten Frauen, es den Männern gleich zu tun, und schlüpften in die praktischen Kleidungsstücke. Spätestens nachdem Marlene Dietrich im Männeranzug auf die Bühne trat, war der Kampf um die Hose für Frauen gewonnen. Knapp 100 Jahre später ist es zur Normalität geworden und doch hält jede Saison Überraschungen bereit. Neue Schnitte, Farben und Passformen bereiten uns diesen Winter viel Freude.

1. Comeback der Cargohose

Einigen wird dieser Trend noch aus den 90er Jahren bekannt sein. Die lässigen Modelle, die erstmals von Soldaten während des zweiten Weltkriegs getragen wurden, kombinierte man in den 90ern gerne zu bauchfreien Tops und waren beliebt bei den "Nineties Girls". Heute ist das Trendstück wesentlich erwachsener geworden und wird mit Blusen oder Longsleeve-Oberteilen statt mit niedlichen Tops getragen. Das It-Piece stellt die perfekte Mischung aus Funktionalität und Bequemlichkeit dar. In den vielen Taschen an der Beinseite lässt sich so einiges unterbringen, der weite Schnitt der Hose sorgt für maximalen Tragekomfort. "Harpers Bazaar" hält die Hose für DAS Post-Corona-Kleidungsstück, da sie wie kein anderes Stück für praktische Outdoor-Mode steht. Sie könnten damit recht behalten, denn was gibt es Besseres, als einen ausgiebigen Ausflug in die Natur?

2. Nie wieder Skinny-Jeans: Jetzt kommt die Slouchy Hose

Auch dieser Hosentrend überzeugt mit seiner Bequemlichkeit. Slouchy Hosen sind Modelle, die hoch geschnitten sind, sehr weit um das Bein fallen und am Knöchel eng zusammenlaufen. Das Wort "slouchy" bedeutet übersetzt "latschig" und deutet auf den entspannten Tragekomfort der Hose hin. Der Schnitt erinnert ein wenig an Tausend und eine Nacht oder Ballonhosen von Hippies. Aber mit dem richtigen Styling wird das Trendstück zum eleganten Hingucker. Zu der lockeren Hose passen filigrane High-Heels besonders gut. Für einen gelungenen Office-Look kann die Hose mit einem eleganten Blazer oder zum einfarbigen Rollkragenpullover kombiniert werden. Unser besonderer Favorit unter den Modellen ist die Slouchy-Jeans. Statt dem Kneifen und Zurren der Skinny-Jeans, kann man sich dank des weiten Schnitts endlich ausgelassen in seiner Hose bewegen.

3. Lässiger Auftritt dank Lederhosen

Lederhosen begleiten uns schon seit einigen Saisons. Die Modewelt bekommt einfach nicht genug von dem lässigen It-Piece und interpretiert das einstige Rocker-Teil immer wieder neu. Schon längst hat die Hose ihr verstaubtes Image abgelegt und ist zu DEM Trendstück des Herbstes geworden. Diese Saison sind klassische Modelle mit geradem Bein, aber auch weitgeschnittene Hosen besonders angesagt. Beinweite und Länge können je nach Geschmack variieren, die Farbe bleibt meistens klassisch schwarz. Damit lässt sich die Hose zu sämtlichen Farben und Materialien kombinieren. Besonders passend zu der lässigen Hose sind weiße Blusen oder Karo-Blazer, die den Look gleich etwas eleganter machen. Besonders Mutige können es wie bei den Rock-Trends in diesem Herbst machen und sich an einen Komplett-Leder-Look wagen.

4. Immer perfekt gestylt mit Culottes

Die Culotte ist einer der ältesten Hosentrends der Modegeschichte. Im 19. und 20. Jahrhundert wurden die weiten Hosen, deren Bein maximal zum Knöchel geht, ausschließlich zum Sport oder zum Reiten getragen. Heute ist sie fester Bestandteil der Alltagsmode. Dieser Trend wirkt mit einem dazu passeneden Blazer besonders elegant und eignet sich perfekt für einen gelungenen (Home)office-Look. In diesem Herbst werden die Culottes gerne in Karomustern mit in der Mitte verlaufender Bügelfalte getragen. Beim Styling der weiten Hose, sollte darauf geachtet werden, dass die Oberteile eher schmal geschnitten sind und die Taille durch einen Gürtel oder eine Bauchtasche betont wird. Somit kommt mehr Form in die Silhouette, die sonst sehr breit wirken könnte. Trendbewusste kombinieren die Hose mit Stiefeletten, die unter dem Hosenbein verschwinden oder stecken die weiten Hosenbeine in hohe Stiefel.

5. Volants: Verspielt und doch erwachsen

Dieser Trend ist ein besonderer Hingucker und längst keine Modesünde aus den 80er Jahren mehr. Die Volants erinnern ein wenig an die übertriebenen Outfits der Band Abba und doch sind sie mit dem richtigen Kniff tragbar. Der Unterschied liegt im Detail, denn weniger ist mehr. Die Hosen sind nicht wie damals mit Rüschen überladen – die Volants werden stattdessen filigran am Hosenbein eingearbeitet. Oftmals werden die Hosen mit dazu passenden Oberteilen kombiniert, die ebenfalls kleine, gefaltete Details an den Ärmeln aufweisen. Doch auch hier gilt: Weniger ist mehr. So kann dieser Trend mit einem einfachen T-Shirt oder einem einfarbigen Longsleeve getragen werden. Besonders gut machen sich die Modelle zu Pumps, aber auch Sneaker können die Verspieltheit der Hose brechen.

6. Alleskönner Jeans: Diesen Herbst besonders weit

Natürlich gehen Jeans immer. Sie sind die perfekte Freizeit-Hose und zu fast allem kombinierbar. Früher war das Tragen einer Jeans ein eher kompliziertes Unterfangen, bei dem man sich in die Badewanne legen musste, um die perfekte Passform zu erreichen. Zum Glück liegt das in der Vergangenheit und die Hosen können in allen möglichen Formen und Farben getragen werden, ganz ohne Badewanne. Diesen Herbst fallen die Alleskönner besonders weit aus, damit bekommt jedes Outfit einen besonders eleganten Flair. Meist haben die Jeans eine hohe Taille. Hier bietet es sich an, die Oberteile in die Hose zu stecken, um die Taille zu betonen. Auch bei diesem Trend gilt: Je weiter die Hose, desto schmaler das Oberteil. Auch gut zu den Maxihosen passen Rollkragenpullover und Sneaker, die fast unter dem Hosenbein verstecken. Für einen authentischen Hippie-Look können die Jeans mit einem Batik-Shirt kombiniert werden, wie auf diesem Instagram-Post.

7. Weite Stoffhosen für den perfekten Homeoffice-Look

Gerade das Homeoffice verleitet viele dazu, gemütliche Hosen zu tragen. Im Videocall ist ja ohnehin nur der Oberkörper zu sehen. Da sind bei der Wahl der Hose keine Grenzen gesetzt und jeder Tag kann zum "Casual Friday" werden. Doch das heißt noch längst nicht, dass Jogginghosen die einzige Möglichkeit für einen geeigneten Homeoffice-Look sind. Wer es etwas schicker mag und trotzdem nicht auf Bequemlichkeit verzichten möchte, setzt auf weite Stoffhosen. Diese passen wunderbar zu trendigen Sneakern oder Chelsea Boots und können vielseitig kombiniert werden. Ob mit Shirt oder Bluse, der fließende Stoff sorgt immer für ein schickes Auftreten. Für kältere Tage empfehlen wir Norweger-Pullis oder Oversized Sweater, denn unter der Stoffhosen kann es schnell kalt werden.

_________________________

Diesen Winter scheint so einiges erlaubt zu sein in Sachen Schnitt und Form. Auch die Die 6 schönsten Rock-Trends halten einige Überraschungen bereit.

Brauchen Sie noch die passenden Schuhe zu den trendigen Hosen? Dann haben wir hier die aktuelle Schuhmode im Herbst 2020 für Sie zusammengestellt. Weitere Favoriten finden Sie bei den Lieblingen der Redaktion im Oktober!

Alles weitere zum Thema Modetrends oder Herbst finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe