Aktualisiert: 24.09.2020 - 21:26

Von Pastell bis Knallfarben Angesagte Farben für den Spätsommer: So werden sie gestylt

Von

Mit einem leuchtenden Gelb bleibt uns die Wärme des Hochsommers auch in der Übergangszeit erhalten.

Foto: Edward Berthelot/Getty Images

Mit einem leuchtenden Gelb bleibt uns die Wärme des Hochsommers auch in der Übergangszeit erhalten.

Was ziehe ich in der Übergangszeit an? Wir stellen die angesagte Farben für den Spätsommer vor und zeigen, wie sie gestylt werden.

Während der Herbst und der Winter für seine Farbpaletten mit gedeckten Tönen bekannt sind, darf im in den letzten halbwegs warmen Wochen des Jahres noch mal mutig in den Farbtopf gegriffen werden. Pink, Sonnengelb, Hellblau: Wir stellen die angesagten Farben für den Spätsommer vor.

Wer sich die mutigen Farbkombinationen der Mode-Bloggerinnen anschaut, dem wird schnell klar, dass mit Farbe derzeit nicht gespart wird. Ganz nach dem Geschmack modemutiger Frauen, die ungern in der Masse verschwinden.

Da wird einem warm ums Herz: Gelb

Die angenehme Wärme des Sommers bleibt uns immerhin in einer Farbe erhalten: Gelb. Die Knallfarbe in verschiedenen Tönen wird mutig in die Mode integriert oder auch mal nur als Accessoire getragen – ganz nach den eigenen Vorlieben. Auch ist sie häufig zusammen mit anderen intensiven Farbtönen zu sehen.

Inspiration aus der Natur: Flieder und Lavendel

Wer denkt bei Farbtönen wie Flieder und Lavendel nicht an die duftenden Pflanzen...? Sie mögen längst verblüht sein – wir können uns im Spätsommer immerhin noch über Mode in ihren Farben freuen. Von Flieder bis Lavendel ist alles erlaubt – sowohl als Oberbekleidung als auch Accessoire. Zu beachten ist allerdings, dass die Farben Einzelgänger sind und nur zu dezenten Farbtönen wie zum Beispiel Weiß, Beige oder Sand kombiniert werden sollten.

Gaute-Laune-Farbe: Pink

Zugegeben, Pink gehört nicht für jede zur den Lieblingsfarben – aber diese Knallfarbe macht einfach Spaß. Die Modebloggerinnen zeigen, dass Pink super stylisch aussehen kann, zum Beispiel als weite Hose in Kombination mit einem roten Oberteil. Auch andere Knallfarben wie Gelb und Grün – wenn als Akzent gesetzt – empfehlen sich.

In Pastell oder als Knallfarbe: Variationen von (Hell-)Blau

Mit diesem kräftigen Blauton wird es im Spätsommer fast ein bisschen ozeanisch, damit der Traum von der Karibik nicht so schnell verblasst. Kombiniert wird die Farbe am liebsten mit sich selbst, aber auch mit einem ganz zarten, pastellenen Blau, das ebenfalls zu den aktuellen Trendfarben gehört – und das schon allein wegen den angesagten Jeanslooks.

Klasssiker: Weiß

Ein Klassiker, der im Spätsommer nicht fehlen darf, ist Weiß. Allerdings möglichst lässig über Jeans und zu derben Boots oder Cowboystiefeln. Soll das Styling doch mal etwas eleganter werden, bietet sich eine weiße Bluse in Kombination mit hohen Stiefeln und Bleistiftrock an.

Dezenter Begleiter: zartes Oliv

Dass sich Herbst und Winter eben doch ankündigen, zeigt ein zartes Oliv, das in der kalten Jahreszeit noch etwas dunkler und intensiver wird. Doch für den Moment darf dieser Farbton der Hauptdarsteller des Looks sein und zu Teilen kombiniert werden, die ihm nicht die Show stehlen.

_______________________________

Im Herbst warten neben angesagten Trends auch einige liebgewonnene Klassiker auf uns. Von Tweed bis Glencheck: Wie die Herbstklassiker gestylt werden, erfahren Sie hier.

Aus alt mach neu: Stylische Herbstmode aus dem Kleiderschrank, die nur darauf wartet, wieder entdeckt und neu kombiniert zu werden.

Es gibt keine bessere Jahreszeit für ein neues Paar Schuhe als den Herbst. Die Sandalen und Schlappen werden im Schrank verstaut, Stiefel und Boots wieder ausgeführt. Die Schuhtrends im Herbst 2020 sind besonders vielfältig: von derben Boots bis zu filigranen Heels. Und ein alter Klassiker kommt ebenfalls zurück.

Lust auf noch mehr Modetrends? Dann schauen Sie doch mal auf unserer Themenseite vorbei.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe